Skip to main content

Full text of "Vom Wiener Volkstheater, Erinnerungen und Aufzeichnungen"

See other formats


l^ 




% 



w- 



i 



d 






I 
I 

I 
I 

i 



i:Sß^im^^^ßi^^i^Sß^ßJ9ß^Sß^SßiSßm^^^4^4^^ 



m 
m 

m 




CriiiiicruuäCH luii) Jliifjeic^mtngcn jg) 



^riebndj Sdjlögl. 




JDtcn iinb Cefc^cn. 
K. f. £jofbiic^l)aii!)lnii9 Karl pro(l;a5fii. 



1^ 
1^ 



f 

ii 



Ulan fatm bem publicum feine größere yd^tung beivcifcn, als 
tf>cnn man C5 nidit wie pöbel bet^anbclt. (S o e t b e. 

lüie fann man von irienfd^en, bie bisbcr an 2tffen= unb Cunbe= 
domöbien ©cfallen fanben, verlangen, ba% ftc l]errlid]e pocfie uerftel^en 
fpUen ? paprifa unb Knoblaudj braud]t biefc tTlenge, nidjt 2lmbrofta. 

m. 3ofai. 



^^^ 2me Hcd^tc Dorbet^alten. ^^ 



I 



3nl]alt. 



Dortrcrt 

Temi-i passati .......... \ 

fromme ITünfdic unb allgemeine 3c'^c"'i''^f» • • • • W 

3n bcr Ceopolbftabt -29 

3m ^rei{]au[e unb an ber lüien 5\ 

3n ber 3ofefftnbt 79 

Kämpfe ber Polfsmufc 95 

Oolfsücrberber unb Dolfserjiefjer. pfufdjer unb llleiftrr . 1,08 

2lboIf Bäuerle ][23 

^erbinanb Haimunb l^ö^. 

3obnnn HeftroY H'^'^ 

Berg, irn3engru6er unb bte ilnbcrn \ö^ 

fonfltge mifferc. — X^offnungsflrahlen ^,58 



"M^ 



Vovwovt. 

Der gröf^te Ct^eil ber nad/folgenbcn Sfi33eu erfd^icn 
3uerft als eine Suite von Feuilletons in einem ber 
oerbreitetften unb geacbtetften 2X>iener Blätter — ber 
„Deutfcben Leitung" — im Sommer ^883 abgebrucft. 

3rf? fdjrieb fie, wie nod^ bcs Zlät^eren erörtert 
trerben mirb, auf Hufforberung unb 3U einer geit, als 
bie guftänbe unb Derl^ältniffe ber „IPiener DoÜsbüt^nen" 
genug betrübfam maren, iiriö bev Had^ftdjtigfte ober 
Kur3ftdjtigfte üon einem offenbaren ZTiebergang berfelben 
ungefdjeut fpred^en fonnte. Die Kalamität wav eine 
au^erorbentlicfje imb regte bie chrlicf^en ^^reunbe bes 
DoIFes, bie ben (Srunb bes Uebels erforfdjen sollten 
unb auf 21bt^ilfe, auf Befeitigung ber ärgften IHi^ftänbe 
badeten, 3u einget^enben Stubien an. gu fold)' lobens« 
ujertf^em unb bringenbem Dort^aben glaubte aud^ icf^, als 
„2IIta)iener" — befd^eibenft — mein Sdjerflein beitragen 
3u bürfen, nebftbei mit ber ^Ibfidjt, für hm Unterbau 
einer ausfül^rlidjen „(Sefd^idjte bes IPiener DoI!stt]eaters" 



VIII öonuorl. 

ein paar Steine 3U liefern. Die feniEetoniftifdje ^orni, 
in ber meine Beiträge erfdjeinen [eilten, nötl]igte mid), 
um nidjt burd? eine Unmaffe von Daten unb Hamen, 
burd? eine allßugro^e, n^eitfd^ujeiftge Umftänblid^Feit 3U 
ermüben, 3ur flüd/tigften, oberffädjiidjften Kür3e, bie 
nur geftattete, bie allermid^tigften, einfdjneibenbften unb 
2lusfdjlag gebenben (Ereigniffe, Peränberungen unb per= 
fönlidjFeiten in meiner, nur in Umriffen fidj erget^enben 
Darftellung 3U ermät^nen unb allein ber „^auptbegeben= 
t|eiten" 3U geben!en. 

(Ero^ biefer Un3ulänglidjfeit unb £ücfent^aftigFeit 
^cs (Sebotenen, fanb man boc^ in r»erfd?iebenften Kreifen 
bafür Ct]eilnat^me unb 3'itereffe unb es erging nun von 
vielen Seiten bie neue 2tufforberung an mid?, bie 
3erftreuten Blätter 3U einem (Sanken 3U fammeln, mo 
es tt]unlidj unb nott|n)enbig, bas ^el^lenbe nad^3utragen 
unb fomit burd) (Ergän3ung unb €rtt)eiterung bcs 
getuä[]Iten Stoffes eine, wenn aud? immer nod? nid/t 
erfdjöpfenbc, fo bodj in ihren ausgefüf^rteren dontouren 
menigftens 3we(f bienlidje lleberfidjt alles Deffen 3U geben, 
was 3ur Kenntni^ ber (Senefis unb ber £ebensfd^icffalc 
ber „IPiener DoÜstl^eater" unumgänglidj erforberlid? ift. 

Das ift nun t^ier, u?ie id? glaube, nadj meinem 
beften IDiffen unb Können gefdjeben. Der (Embryo 
meiner urfpriinglidjen ^Irbcit l]at fidj fennbar entiritf elt, 
ber "Blöd, hon id} nur in (Srunblinien betrauen unb 
punctirte, t^at beutlidjere formen angenommen, un'ö 
wenn bie (5eftaltung aud^ nod^ viel 3U wünfdjen übrig 



Dora'ort. IX 

lä^t, um fdjon ein r»oII!ommeiics Bilb vov fic^ 3U feigen, 
!aiin fie bod? einem nac^folgenben wirflidjen IKeifter 
ber ^iftoric rielleid^t €iniges nii^cn, wenn er IPiöens 
fein wirb, bie lebensgroße ^igur ber „IDiener Polfsmufe" 
5U meißeln — mit anbern tPorten: wenn ber Berufene, 
enblidj fäme, ber an bie 2Ibfaffung ber nur 5U lange 
fd^on entbet>rten, legalen „tPiener Cl^eatergefdjid^te" 
benfen n?ürbe. 

Von biefem toleranten, aber auc^ gerechten Stanb» 
punfte aus mödjte idi mein anfonft anfprudjslofes 
Büdjlein angefel^en unb berurtt^eilt miffen. Xllöge man 
es auc^ nur als „Beitrag 5ur £ocaIgefcbicbte" gelten 
laffen, aber il^m eben beßtialb Seitens meiner geel|rten 
£efer unb einer nadjficbtsüollen Kritif ein freunblicb 
IX)ot^In?oIIen 3uer?ennen. 

IlTit beutfc^em (Sruße in trüber geit! 
• IPien, im Spätt^erbfte ^883. 

SS. 



?#?#?#?#^%?#?#?i%?#?# 



. Tempi passati. 

*'^ 

jÜ^ielleicbt ift etiles in ber Welt nur IHobefad^e unb 
^' irirb ot^ne befonbcre 2tnregung, ot|ne 3U)ingenbcs 
Bebiirfni^ nur von bcm jcrpeiltgen (5efd2ma(f einer 
geitridjtung beftimmt? — Damit gäbe es bann aller« 
bings audj in ber dulturgefd^id^te ber l]Tenfd)t]eit feine 
(EntmicFIung, feinen ^ortfc^ritt, feinen Stillftanb unb 
feinen Hücffdjritt, unb es utiterläge TlUes nur ben 
(Sefe^en ber ITtobe, bie u)ieber ii^re IDanblungen I^at, 
unb bie IHenfdjen, menn and} ^uwe'ilen auf lidjtere 
pfabe, tjäuftger jebod; am ZTarrenfeile, auf ^vvme^e, 
ja gerabeju ins Collt^aus füt^rt. So barocf nun mein 
leitenber (Sebanfe flingt, fo ift er bodj fein röüig un» 
motiüirter unb nernunftojibriger, benn voiv erlebten es 
\a vor ein paar fur3en 3ät^rdjen, t>a'^ fogar bie IKoral 
nic^t nur r»on einer fpecieüen ^agesorbnung abgefegt, 
fonbern in birigirenben Kreifen übert^aupt als antiquirt 
erflärt irurbe, unb man fidj in beftimmenben fällen mit 
ber fpridjmörtlid? geworbenen „lajen JHoral" bel^alf. Wer 
fid^ bei fold^em Umfd^roung ber öffentlid^en Dert|ältniffc 

Sdjlögl, ITicner Dolfstbeater. X 



2 Dont tüiencr üolfstbeatcr. 

entrüftct 3etgte unb von bem ungentrten (Treiben eines 
allmäd^tigen 5ditt>inblertt|ums empört abmenbete nnb 
por bcn unüerfdjämteften (SIücFspil3cn eiwa gar — 
ausfpucfte, ber njurbe mitleibig belächelt, als ein in 
bie „geif' nid^t paffenber, bie tonangebenbe Hidjtung 
nicbt cerftebenber Sonberling, ober was nodj fdjiimmer, 
als — 3bealift ausgefcljrieen. Die JTtoral wat eben 
nid}i UTobe, bie t|onnete (Seftnnung get^örte unter hen 
alten, abgelegten plunber, unt} wenn beriet, was wolil 
nid/t beftritten werben fann, bas UTerfmat (balb t]ätte 
id} gefdjrieben: Branbmal) einer langen (£podje wat, 
fo ift's wol^l möglich, baJ5 and} in äftt^etifdjen Dingen, 
ror Mem im öffentlid^en Knnftleben burd/ gan3e §eit= 
perioben ber 2lberu)i^, bie etl|ifd?e Perlotterung, bie 
(Seiftes= unb ^er3ensrobbeit — mit (Einem tüorte: 
eine intenfiüe (Sefdjmacfsüermilberung bie burc^ blöbe 
ober geu)iffenIo[e Ct^orfüt^rer geleiteten ITtaffen erfaffen 
fann. Unb ba gibt es 3ur Beurtt^eilung fofdjer he-- 
trübenber ITtetamorptiofen mol]I fein aufd^aulidieres 
Bilb, als einen, menn audj nur ftüd^tig ge3eid?neten 
2tbri^ ber (Erlebniffe bts XPiener Doüsttjeaters n)ät^renb 
bes laufenben 3^I^»^I?u"^ei^ts, 

(^in liebmertt^er doUege forberte mid) im I^eurigen 
^rüt|jal]re 3U meiner er[d/rec! enben Ueberrafc^ung coram 
populo auf, üon meinen (Erinnerungen in theatralibus 
als 2lltu)iener (Einiges 3U er3äf^Ien. 3<^ ^^ue es un« 
gern, beim erftens ftet^e id] bem Ct^eater feit 3abren 
gan3 ferne (mid^ vertrieb bas befeibigenbe Xüütt^en bes 




Tempi passati. 3 



erbärmlidjen 3nftituts ber „Plaque" — unb nod) 2tn= 
bercs), ^ireitens mag id} mit £ebenben mid? nicht r>cr» 
feinbcn, unb brittcns — w'xü id? alte f^er5cnsipunben 
nidjt aufreihen unb mid^ ror geiftreidjeti 3üti9lingen 
mit einer n?ebmütl)ig erquicfenben HücFfdjau nidit — 
blamircn. Denn audj bie pietät ift als foldje lädierlid) 
geujorben, unb !ann es bem mit biefer unglücffeligen 
(Eigenfd^aft Bebaftet<rn ge[d)et]en, ron u)i^igen Kritifern 
als unl^eilbarer „(£rinnerungs=^er", alfo als ^"öioi, 
beclarirt 3U merben. Unb ba felbft (Sötter mit £euten 
biefes Sdjiages vergebens fämpfen mürben, [0 ift es 
für einen gebred^Iidjen Sterblidjen mobi beffer unb 
flüger — 3U fdjmeigen, ha r>om lleber3eugen ol^net^in 
feine Hebe fein fann. 

Cro^bem mill id? es uerfud^en, in einer fur5en 
5!i33e menigftens Paten 3U liefern, bie, trie gefagt, für 
fpätere nnb befugtere (^orfc^er einen 2tntialtspunft 
bieten fönnen, menn es fidj barum t^anbeln mirb, eine 
überfid^tlidje Darftellimg bes „IPiener DoÜstt^eaters" 3U 
bringen unb auf bie Utarffteine unb geitabfdjnitte feines 
jemeiligen 2Iuf= unb Hieberganges bin3Utt)eifen. 



IHeine perfönlid^en tüiener Cbeater=(Erinnerungen 
reidjen meiter als burd) ein t^albes 3abrt)unbert 3urüc! 
unb mas idj nod) nidjt felbft erlebte, baren er3ät^Ite mir 
leudjtenben 2luges mein guter Pater, ber geuge ber 



'{ Dom lüiener üolfstljeater. 

glorreidjften €pod)en unb begetftertfter Derel^rer bcr 
bamaltgen, riadj feiner ^nfid^t, unerfe^Iic^en Büljnen» 
(Srö^cn tpar, unb bcr ntc^t mübe njurbe, mir von bem 
fabell^aftcn <S>lan^e geipiffer 2lnffül|rungcn unb ber 
meifterl^aften DarftcIIung ber f^ernorragenbften Künftler 
— beiberlei (Sefc^Iedjtes — 3U berichten. So lernte idi 
burd? glaubiüürbigfte Crabition bie näd^fte Dergangcn« 
I^eit ber XPiener Cl^eatcr Fennen iinb I^atte nebenbei 
(Belegenl^eit, biefes ftürfmeife IPiffen burc^ eigene 21x1-- 
fdjauung \d}on frü{^3eitig 3U ergän3en, ba einer meiner 
ö)n!el ©berregiffeur ber ^ofoper, feine (Sattin, eine 
el^emals berüt^mte (Tragöi^in, DecIamations=£el)rerin mar, 
nnb ic^ burc^ biefe Stellung ber Beiben bie ITTöglidjFeit 
I^atte, in ben f^oftl^eatern fo3ufagen ein» unb aus3u gelten, 
unb von bm Perfen!ungen bis 3U ben Soffitten bie 
gel^eimften Details ber dt^eatermelt ab3ugucfen. f^alf 
xd^ bodi — mie anbere Buben beim (Slotfenläuten in 
ber Kirche — t^äuftg genug auf bem Sd^nürboben mit, 
mcnn es galt in ber Ii:)oIfsfdjIuc^t=Scene bes „(frei» 
fd?ü^" bas Donnermetter 3U madjen, unb fc^üttetc ic^ 
bie Hiefelfteine jebesmal mit beiligem (Eifer in ben 
t^öl3ernen Sdjiott unb t^atte mein tjellftes (Ergoßen an 
bem fd/önen (Sepolter — meinem eigenften IVcvU. 
Das mar in ben ^oftl^eatern. — 

2Iber idj t^atte nod? einen ®nfel, einen el^rfamen 
(Sefd^äftsmann, ber jebodj ein completer Ctieater^Harr 
mar, bas I^ei§t mit Befd^ränFung, ba er nur für bie 
Dorftabt=Büt]nen fc^märmte, unb Korntbeuer, r»or 2tüem 



p ^ 

^H Tempi passati. 5 

aber ben „göttlicbcn" Haimuub nid^t nur tnbrünfticj 
rcrcl^rte, fonbcrn 9crabe3u anbetete. Diefen faft toll 
geworbenen €nthufiaften mu§te td? nun 3eitn)eiltg bei 
feinen IDallfal^rten in bas £eopoIbftäbter, 3ofefftäbter 
ober IPiebner Qütjeater begleiten (mobei icb bas erfte^ 
mal lachen lernte unb xdi auch nod? bie Krones fat), 
bie tnidj it^rer Ungenirtt^eit iregcn fetir — rerblüffte), 
hatte aber auc^ fonft nod^ Hlu^e, mit ben betreffenben 
Stücfen in tejtlicf? naivere Befanntfc^aft 3U treten, ba 
mein ITtäcen fic^ 2tbfdjriften baüon 3U üerfc^affen 
mu^te, bie f^auptrollen berfelben emfigft memorirte unb 
id^ it^m bei feinen priratftubien 3U foufffiren t^atte. 
(Eine fatiguante IHiffton, benn er ging mandje KoHe 
3tt)an3igmal burd?, bis er feine Dorbilber erreicht — 
wenn nidjt gar übertreffen — 3U traben glaubte. Bei 
biefem Cultus r»erga§ er auf fein ^anbmer!, fo ba^ er 
fd?Iief5lid? bettelarm ftarb unb man in feinem Hadjiaffe 
ujot^I einige KappeIfopf= unb Dalentin=perrü(fen, aber 
fein — ^emb rorfanb, um it^n für beu Sarg Dorfc^rifts= 
mä^ig abjuftiren 3U fönnen. XDir flagen I^eute über 
mangeinben dheaterbefud?, über 2(pathie bes publicums 
gegenüber ben Dolfsbüt^nen — bamals gab es beinahe 
. in jeber ^Jamilie einen eingefleifdjten Ct^eater=Harren, 
wofür freilid? bie (Entfchulbigung gelten mu§, ba% für 
bie lebensluftige unb etmas t^eipiütigc Hace bes tt>iener= 
tl^ums, bei bem Darnieberliegen alles politifdjen unb 
geiftigen £ebens, bas dieater eben ber ein3ige §uflfud)ts= 
ort für gerftreuung unb 2lnregung mar. 



(5 Dom lüiencr l:)oIf5tI]eater. 

Unter foldjen (EtnbriicFen tnurf^s idj ^evan, unb es 
u)ar natürltd?, ba% idf felbft bie I]ci§efte Sympatt^ie für 
bas (El^eater t^egte unb 2lIIcs, mas mit bem Ci^eater 
3ufamment^tng, mit (Sier verfolgte. <5ah es borf? bis 
3U meinem fünfunb3a)an3igften £:ebensjaf)re faft feinen 
2Ibenb, ben idj anbers r»erbrad?te, als in biefem par= 
terre, auf jener (Saferie, 3U)ifcf?en ben (£ouIiffen, I|inter 
bem eifernen Üvan^e bes Kronleuchters, ober [elbft in 
üornet^men ((Srati5=) £ogen. £^et, bas mar nod? ein 
£eben! IPas es ba am näd^ften Cage immer 3U er= 
3äf]Ien, 3U — üergleidjen gab I IDie (Einem (als Kenner !) 
biefer Sd^aufpieler I^eute abgefpannt — unb jener outrirt 
üorfam! IDie mir 3ungen5 unb 3ii"3^i"9^/ ^^^ f^«^ 
feinesfalls mit jebem Sdjunb begnügten unb nidjt 
[d/on feiig maren, wenn fie nur bas bren3lid?e (Del 
ber dfieaterlampen rod^en, gar rigoros fritifd/ tl^aten 
unb Spiel unb Darftellungsmeife namentlidj neu acqui= 
rirter Kräfte unnadjfid^tig 3erfafertenl IPie obios 3um 
Beifpiel mar uns bie Haun3erei ber ITlabame pann, 
unb bie (Srimmaffirerei Spielberger's am IDiebner 
Clieater; mie Iad)ten mir, als uns darl ben Iang= 
geftrecften iucas (nad?mals f^offd)aufpieIer) als €rfa^ 
für ben eben mieber burd^gebrannten Kunft bieten 
moUte; unb mie ärgerten mir uns — geftü^t auf 
(Soetl^e — als bie f^erren Directoren mieber mit il^ren 
f^unbe=Komöbien fid? lierrormagten, £ömenbänbiger, 
2t!robaten, Bebuinen, dafd^enfpieler, ^euereffer, Baud/= 
rebner, Sd^merterfdjlucf er, f^irtenfänger, HationaItän3er, 



r 

^V lempi passati. 7 

!_»___--....-_ 

ja gan3C Kiniftrciter^cScfenfdjaften (für bic „Häubcr in 
ben 2lbni33en") unb älinlidjes (Sauflcrcolf gaftiren 
liefen, unb aud} bie ungebül^rlid^en Riffen« unb fonftige 
dt^ier^Darftellercieu burd^ bie „IHimiFer": ITtaycrl^ofer, 
Briol, darclle, Stcmpfel, Springer, ^ortner, i^en3el, 
Klifcfjnigg, £au)rence unb Hebisl^a ic. ic. gar fein (£nbe 
3U net^tnen fcbienenl XPie gefagt, mir (gleid)gefinnte 
Sc^öngeifter) madjten ernfte ^Infprüdje an bas Ct^eater ; 
u>ir I^atten unferen £effing gelefen, aucb Sd^röber's 
Definitionen von ber Bühne, bann Schlegel unb (Eiecf, 
unb erblicften bemnad) in bem Sdjaufpieltiaufe, felbft 
in einem „für bas Dolf", nicbt nur einen Unterl^altungs-, 
fonbern aud^ einen Bilbungs» unb (£r3iebungsort. <D 
fc^öne §eit ber erften £iebe — für bas (Et^eaterl . . . 
^aft wirb mir we^ um's £^er3, menn idf biefer 
3at]re unb ber 3u9^"^^J^äumereien gebenfe, bie beibe 
fo fern, unb id^ es an mir nun felbft erfat^ren mu^te, 
ba% audi bas praffeinbfte ^euet eines löblid^en (£ntt|u« 
fiasmus rerlöfdjen unb feine Stelle eine fd^nöbe, mit» 
unter üielleic^t fogar ungeredjte unb fträflidje (Sleid?« 
giltigfeit für bas gefammte (El^eatermefen einnel^men 
!önne. IPenn mir biefen eisfalten Umfdjajung meiner 
tl^euerften unb I^ei§eften (Sefüt^Ie 3emanb propI^e3eit 
t^ätte 1 Wenn man mir gar gefagt t^ätte, ba% eine geit 
fommen merbe, wo an ben „(Sebilbeten" bie 2Inforbe= 
rung tritt, feine abenblid>en HTugeftunben ftatt im 
Ctieater — auf ber (Salerie bes 2lbgeorbnetenhaufes 
3u oerbringen; ftatt 3U jubeln unb 3U flatfdjen, bann 



1 



8 t>om IDtener Uolfstbcatcr. 

311 feuf3en, 311 ffucf^en imb bie (Raufte 3U ballen; ftatt 
ben f]errltdjen IKorioIogen ausge3eidjnetcr Künftler 311 
lanfc^en, bas fopl^tftifdje (Sefafel unfauberer Heberläufer 
I^ören 3U muffen; ftatt tbßal=f<^öne Köpfe 3U fdjauen, 
t^ämifdje unb I^öl^ntfd^e ober fdjamerfüllte unb t)ei-= 
logene (Seftd^ter 311 betracf/ten, unb au^erbem bie t)er= 
pfltd^tung 3U I^aben, bte langatl^mtgen "Reben ber I^erren 
Hieger, ^ausner, geitl^ammer, £ienbac^er, ^^anbcrlif, 
i^ol^enroart unb donforten nadjträglid^ audj nod^ in 
feinem £eibblatte 3U lefen! 

ZTun, fo naiü unb fo {^i^ig=neugierig bin id? bodi 
nirf^t, um ie^teres 3U tl^un unb meine t|albblinben 
2Iugen mit ber £ecture eines foldjen (Semengfels r>on 
„ftaatsmännifdjer IPeist^eit" (einer gemiffen (Sattung) 
unb fimpelfter Cartufferie 3U martern. ZTein, fo felbft= 
mörberifdj üerfal^re id} mit mir nocf/ nidjt, 3ubem t|abe 
idi bie €I]re, bre meiften ber genannten fjerren con 
frül^er I]er, ja fogar aus i^S'^s, nad^ it^rem fegensreid^en 
tPirfen 3U fennen; n^ei^ unb mu^te, n?as r>on il^ncn 
3U t^alten unb 3U ermarten, unb fdjiage meine menige 
freie geit mit berlei trifter Befd^äftigung nidjt tobt. 
3c^ Icfe ba lieber in Sc^Ioffer's IDeltgefdjidjte unb 
anberen erbaulid^en Büdjern, ober ergel|e mid^ in (Srübc» 
leien, n^as bie guhmft 2I0es bringen werbe. — 

Iltit biefem 3tt*^'^^^33c> wollte idj benn and) nur 
einen ^inger3eig geben, moburd? unb tt)ot]in unftreitig 
bod? ein groger dtjeil bes publicums üom Befudie ber 
Ct^eater bermalen abgelenkt mirb. Die argen politifdjen 




Tempi passati. C) 

Kämpfe bcs (Tages, bte groietrac^t ber ftc^ töbtltc^ I^affen« 
ben fetnblicben Parteien (in ber Perföbnungs=^era), 
bie Derarmung bes ITltttelftanbes unb wohl auch anberer 
Stänbe, bie eipige Sorge für has HTorgen, bie t^eute 
nicbt froh werben unb frei att^men Iä§t, bie nic^t n)eg-- 
3ubeinentirenbe Unbet^aglid)! eit ber aügenieinen ^uftänbe, 
bie rerbrie§Iicben Kat5balgereien um bie natürlidjften 
"S-echie, bie fd^mad^polfen 2lttaquen auf bas Deutfdjtt^um 
feitens einiger übermütl^iger Stämme, bie brutale Der= 
böhnung ber bemäl^rteften ITtänner unferes Dertrauens 
burcb fd^reibenbe f^ausFnedjte, £a!aien, Cellerlecfer, 
pfrünbner imb Koft3Öglinge bes eblen Heptilienfonbs 
— all' biefe u)iberlid)en Derbältniffe einer ^niexims-- 
2Iera üon etmas gar ju länglicher Dauer \:iaben in ber 
IHajorität ber IPiener Beoölferung eine fold^' gräultd^e 
Derbroffenbeit unb IHi^ftimmung er3eugt, ba^ bei ber 
normalen Uebellaune faft jebes (Ein5elnen fo 3iemlicb 
allfeits ber (Sufto grünblicb rerleibet würbe, an bem 
£iebesgefeuf3e unb ben Daterftüdjen eines DoIFsbramas, 
an ben bürftigen Sdiroänfen einer poffe ober ben 
läppifcben Späffen einer feicbten 0perette ben gebütjr= 
lidjen 2Intt^eiI 3U nehmen, bas t^ei§t ftdj für bas Cljeater 
übert^aupt 3U intereffiren. Die geit ift eine anbere 
geworben, als wie fie anno „Staberl'' mar; ber €rnft 
bes Gebens trat mit feiner rollen 3itter!eit unb f^erbe 
t^cran, unb es flänge ITtand^em getpi§ wie f^ol^n unb 
Spott, wenn man ihm 3umutbete, ba er Dormittags 
bie bialeftifdjen £a33i bes 2ibgeorbneten pftügl rerbauen 



10 Vom W'xenev üolfstbcater. 

mu§te, ZTad^mittags ben barübcr losgelaffcnen f^ym» 
nus ber „ID.tener 2tbenbpoft" ober eines gletdjgearteten 
Organs ber Heacttons=5tppe gelefen, 2lbenbs bte Stim« 
mung in ftd? ^u fül^Ien, ein fedj3et|nftropI|tges Couplet 
über bie £]odjbal^n, (Sasbeleud^tung, Crammay^Ueber» 
füüung unb mangelhafte Huffpri^ung an3ut^ören. 

Die geit ift eine anbere geworben, als mie fte anno 
Bäuerle, ITteisI unb (SIeid? wav, unb u>enn audj bie alte 
(Sarbe bes unnermifdjten IPienertt^ums, bie el|rentt»erti^en 
(^amilien berer non „(Sratnmerftäbter, Bi3, f^artriegel 
unb Sd/n)emminger", it^reni ererbten Slt^eaterbrange info» 
fern (genüge leiften, als fte bei einer Premiere im 
(^ürft'fdjen lltufentempel ober bei einer Keprife ber „beiben 
(Srafel" in ber 3ofefftabt nie 3U fetalen pflegen, fo ift 
bod? bas (Sros it^rer dompatrioten burdj bie mannig^ 
faltigften Bemeggrünbe — worunter bie l|orrenbe Der» 
tt^euerung biefes Vergnügens nid?t 3U üergeffen — üon 
bem Xt^ege ins Cf^eater längft abgelenkt morben unb 
u)ibmet bie freie geit einem Capper, einer f^eurigenfoft 
ober ben probuctionen einer Dolfsfänger^^irma, bie juft 
en vogue. Perlei irritirt meber bie Herren, noc^ forbert 
es eine befonbere (Sebirnanftrengung, benn ein Duett 
ber f^erren SeibI unb XPiesberg ober Kriebaum imb 
Xloxvaf ift n^eit fa^Iidjer unb and? luftiger als ein 
^enben3ftü(f bes grübeinben 2tn3engruber. — 

geit unb IHenfd^en finb anbers geworben. Da es 
für XPien im Dormär3 nidjts 3U reben gab, als was 
im Cl^eater Heues los fei, ob ^van^ IPallner ober 



Tempi passati. \ \ 

€buarb IVe'i^ t>en unrergc^Itc^en Haimunb beffcr copire ; 
ob gröblich in bie „Burg" Fotmne; ob Sdfol^ ipegcn 
eines (Eytempore geftraft merben fönne; ob ber famofe 
£utnpacius Hef5enberg lüirFlid? als „erfter ^amlet" 
gelte; ob bie donborufft unb bie It)eiler it^re Hollen 
ntd^t boc^ taufeben irerben; ob bie (£aroIine Iltütler 
tt^atfädjlid) in jeber Dorftellung neue (Toiletten mät^Ie; 
ob ^ioiivoeU fo unb nidjt anbers gefpielt n^erben bürfe, 
als u)ie ihn IToIte gab; ob Stal^I mit ben rielen 2Iuf' 
fi^ern einncrftanben fei, bie Heftroy il^m täglidj bereite; 
ob es Binber's perfönlic^er IPunfd? gemefen, als Kla-' 
faniello auf einem l^öl3ernen pferbe 3U erfcf^einen; ob 
Pöbler bie Sträu^cben im 2IermeI ober in ber Bruft= 
ia\d)e rerftecft ):iabe; ob bie „dadjudja" ber ^anny 
€lsler „Ka!uf a — . ober Katfd)u!a — ober Katfcbutfc^a 
— ober (EfcbatfdjufdM — ober Cfdjafutfdja — ober 
Cfdjafd^ufa" ausgefprocben merbe; ob 0tl^ello braun 
ober fcbn?ar3 3" geben märe; ob (£arl rec^t getl^an, ben 
„£eim" an lüernble ab3ugeben ic. :c. — als man fid) 
nodj mit foldjen tbeatralifcben Lappalien übereifrig 
befdjäftigte unb fid) bamit beifer bisputirte; als gan3 
IPien in 3mei feinblic^e £ager gett^eilt mar, in bie 
„£u^eraner" unb „^affeltianer" ; als bie pifdjef=2In' 
bänger mit bcn Derebrern Staubigl's rauften unb ficb 
gegenfeitig bie Köpfe blutig fdjiugen — ba liaiUn es 
bie Ct]eater nod? gut, bas 2^ieve\ie für basfelbe mar 
ein allgemeines, ein intenfioes; man fprad? nur rom 
Cbeater unb lebte nur für bas dtjeater. 



^2 X>om lüiener DoIf5tt]eater. 

Unb in ben Dorjatiren ipar's fogar nod( ärger, rtoc^ 
— Ttärrtfc^er. €tne enblos lange §ett mar ber etnjige 
(Sefprädjsftoff, ob Korntl^cuer ober Hatmunb als „Vtav-- 
fenift Xladfii^aü" — größer fei? (£ine tejtlid^c ober 
mimifd^e 2lusfd?reitung ber übermütl^igen Krones gab 
monatelang 3U reben. (Eine IDanbelbecoration, ein 
f^übfd? gemadjter XPafferfall Ioc!ten üaufenbe ins (El^eater. 
2tls H8i(9 bie Sd^Iagbrücfe unb \?>2b bie Kettenbrücfe 
gebaut ipurben, fdjrteb (Sleic^ über biefes fenfattonelle 
£ocaIereigni^ jebesmal eine poffe (unter 'i^^n ipadtnötw. 
Oeln: „Die alte unb neue Sc^IagbrücFe" unb „Die 
alte unb neue Kettenbrücke") für bas £eopoIbftäbter 
Ct^eater, unb man jubelte bem geiftreid^en (Einfalle 3U. 
Die IHutationen bes alten „Kafperl" in 'özn fpäteren 
„Staberl", bann „gmecferl", weiter „Q^uargl", 3ule^t 
„Klapper!" (mit Sc^ol3) u)urbe eine unerfc^öpflidje ^unb» 
grübe für fpintifirenbe Unterfucbungen unb ^ergliebe» 
rungen bes „(£t^arafters", für Dergleid^e, protefte unb 
guftimmungen. 2tn n^ortreid^en CEt^eaterpappIern, (Sarbe« 
robefdjnüfflern unb noti3eInben €ouIiffenu)an3en fel^It 
es audj t^eute nod^ nic^t, aber 'i)a% ber Hummel, ber 
(Et]eater=^uror eine gan3e Stabt mit il^rer r)ieltaufenb= 
f öpflgen Bet)ölf erung erf äffen f önne, biefe ^eit ift cor« 
über, biefe Temperatur t|at fidj gemaltig geänbert. 
Sinb bie Scbaufpieler fd^Iedjter gemorben ? (Sen)i§ nic^t. 
Sinb's bie Stücfe? Hid?t alle, unb es wirb fogar (Se« 
legent^eit fein, einen gemiffen ^^ortfd^ritt, in f^anblung, 
2Iufbau unb fcenifdjer ^ül^rung bei ein3elnen begabteren 



p 

^K' Tempi passati. \5 

2Iutorcn nad?3iiu>cifert. Was alfo tft b'ie Urfad^c bes 
offenbaren Hiebergangcs bes Xüiener Dolfstl^eaters ? 
Wie gefagt: §eit unb UTenfdpen traben fid? geänbert. 
(Ehemals lief man bem (Et^eater 3n, bem etn3igen 
f^orte für 2Inregung unb ^^^fi^^^wuTtÖ; I^^ute ocrgraben 
fic^ bte £cute in ben — böfen Leitungen. Denn wir 
ftnb ja ein „politifd) gebilbetcs" Doli geiüorben. So 
hei§t es roenigftens allgemein 



^ 



ismsmsmsmimimi/^s/% 




fromme tPünfdje unb allgemeine 
3^temtat)en. 

'oxmxi fc^rieb nod? Hiemaiib — unb vovt \[Q^zx\, 
'tio&i ^"^ß <^^'^W il^ßn^ß eifriger £ocaI=-(£t|roni= 
ften — eine ausfüi|rlicbe, erfd^öpfenbe, genaue unb r>er= 
lä^Iic^e „(Sefcbid)te bes gefammten IPiener Ctieater= 
mefens" ? 2ln üorrätl^igem Utatcrial ift fein DTangel ; eine 
anfel|nltdje gal|I non Detailflubien, fogar Don guten IHono' 
grapl]ien ein3elner ^beater ift üorl^anben; eine Legion 
üon (Effays, d^ronologifdjen Ueberftrfjten, Darftellungen, 
2tbriffen unb fonftigen einfd^Iägigen, red^t braud^baren 
feuilletoniftifdjen 2lrbeiten liegt 3ur Sidjtung, 2Inorb= 
nung unb (Sruppirung bereit — es fel^It nur ber IPiüe 
unb bie ridjtige publiciftifd^e Kraft, um ^t\\ I^oc^inter« 
effanten unb belel^rfamen Stoff 3U bemeiftern." VO<xs 
f6\v\\z \\&i mit einem foldjen Beitrag 3ur (£ultur= 
gefc^id^te einer Stabt unb il^rer BecöÜerung meffen? 
2tber vovt ftnb faul unb träge, unb apatl]ifdj unb in» 
bifferent unb gleidjgiltig, unb üimmern uns '^zn blauen 



I 



^ronmie lüiinfdje unb allgemeine 3cren"*^^cn. ^5 

(Teufel um bie Dergangent^eit; unb unter3Öge fid^ (Einer 
ber inühe unb fd^riebc bas Bud), bas allerbings ein 
orbentlic^es unb jal^rclanges Stubium erforberte, fo ift 
erft bie (^rage, n)ie riel £efer es fänbe, von ben Käufern 
gar nic^t 3U [pred^en. Dies gleid) als entfdiulbigenbe 
2Intn)ort auf etwaige gütige 3"^^'^^^^^^^*'"^"^ ujarun: 
für biefe 2irbeit id} nid^t felbft micb melbe? 2lcti, wenn 
id^ tt»irflid? bie 2(nma§ung befä^e, mid) mit meinen 
geringen Kräften für fätjig 3U I^alten, biefe ardjirarifc^^ 
ftYliftifd)e Ber!ulestt^at rerridjten 3U föntien, fo rermette 
id? meine I^unbert3n)an3igtaufenb 2Iusf(^nitie unb anbere 
Bel^elfe gegen ein ftatiftifc^es (Elaborat bes dahah 
rertl^eurers Dr. Bausner, ba^, wenn id? in ben beutfcben 
(nid^t nur üaterlänbifdpen) Derleger^XPalb I^ineinriefe, 
wev patt^e 3U bem Kinbe ftetjen molle — xd^ feine ein» 
3ige ^ufage ert>alten mürbe. Exempla odiosa . . . 

(Eine complete „IPiener Cheatergefc^idjte'M Pon 
hen älteften, faft bis ins IHittefalter 3urü(freidjenben 
Uranfängen; Don ben 3^f"t*ß^^ «"<> Sd)uI=Komöbien, 
ben religiöfen nnb meltlidjen 5*aufteIIungen burd^ 
mönd)e unb Stubenten, in Kirdjen unb auf öffentlidjen 
planen; ben bombaftifdjen „f?aupt= unb Staatsactionen" ; 
ben fogenannten „Kaiferfpielen" ; ben großen (latei^ 
nifc^en) Cragöbien unb Spectafelftücf en ; ben pantomimi= 
fdjen 2Iuffü{|rungen ron impofanten (Ein3Ügen, See» 
gefedjten, 5d)iffbrüd?en, IPafferFünften, ^euermerfen ic. ; 
ben erften mällifdjen 0pern unb Balleten ; ben Kämpfen 
nnb Bemül^ungen bes ermad)euben unb fid) fühlenben 



l^ Dom Jficner üoIfstI]eater. 

Dcutfdjtt|ums — unb nun von allen XDanblungcn hes-- 
felbcn, von ber Stegreife unb ejtemporirten Komöbtc, 
tpeiter von tPctsfcrn unb pi^tlipp f^afncr, bis I^crab 
auf unfere Cage. 2X>cId?' färben» unb ftgurenreidjes 
(Semälbe! Caufenbe, von unferen €Itern, (Sro^eltern 
unb Urgroßeltern gefeierte Hamen fc^mirren (Einem 
bei biefem (Sebanfen burdj ben Kopf, unb man möd^te, 
fdjon ber Sadje n>egen, mit aufgel^obenen f^änben bitten : 
fdpreibt bodj 2IIIes nieber, was it|r xv\%i, ober was it^r 
aus 3eitgenöffifcf/en Documenten aufftöbern fönntet unb 
rereint es mit ben längft üorl^anbenen (Ein3elarbeiten 
3U einem fdjönen, u)ertI|üoIIen (San3en! 2Iber es w'ivb 
nie ba3u fommen, wenn audj i£ange, XHüIIer, Sonnen« 
fels, (Deisler, Ko^ebue, protI]fe, IDeibmann, Schlager, 
(Sräffer, K. 21. Scfjimmer, £embcrt, f^er3ensf ron, i^abatfc^, 
Seyfrieb, Kaifer, Decrient, pof|I, 21nfd?ü^, XVe\% pru^, 
£aube, XPIaffaf, Hid?. 'Eewy, IPimmer, Dr. 2tug. Stern, 
^rau Hat]iba Hemy unb nod? riele 2lnbere bie 2Infänge 
ba3u geliefert. Dr. 2luguft Sd?mibt (ber (Srünber bes 
irtännergefang^Pereins) befd?äftigt fid? feit 3at^ren mit 
ber (Sefdjid/te eines ein3igen dt^eaters, jenes „an ber 
IDien" — wann wirb fie fertig? JX»ie anrcgenb märe 
fdjon bie £ecture eines plutardp's mit biograpt|ifd?en 
Den!mälern fämmtlid?er IDiener Ct^eater^Directoren, 
principale unb „artiftifdper £eiter", angefangen nur 
üon Sellier, ober ^tfftigio, ober bem braftifdpen JTtr. ^iU 
perbing van IPemen, bem Beft^er einer gar amufanten 
„polic^inellbube" — bis auf Cemele, ^ud?s unb Steiner ! 



p 



fromme rOünfdjc unb allgemeine 3creniiaben. \7 

Wie intercffant lüärc eine dl^arafterifirung ber fo lange 
unentbel)rlicf^ gemefenen „luftigen perfon", bes eigent' 
liefen „Dolfsnarren" unb unbeftrittenen £ieblings bes 
publicums in ben jeweiligen Zeitläuften, in ber typi» 
fc^en ^igur eines „picFelbäring", „Hüppel", „f^ans» 
tDurft", „Bernarbon", „Kafperl" (aud? „Käfperle"), 
„£ipperl", „Cbabbäbr', bann bes bereits erujät^nten 
„Staberl", „gujecferl", „Klapper!'' u. f. w., unb basu ihrer 
berül^niteften Hepräfentanten : prel^aufer, Strani^fy, 
Kur3, Sarodje, f^afenl^ut, Korntt^euer, Sdjufter, darl, 
Sdjol3 K. Das gäbe — i* ):iahe nunmet^r nur nodj 
bas DoÜstt^eater im 2Iuge — aud? ein lefensroertl^es 
(£apitel über bie Xüiener Komifer mit ben grotesfen 
Sprüngen non Haimunb auf Heftroy, ber (Einlenfung 
3um rid^tigen PoÜsftücf mit Hott, Swoboba unb (Briefe, 
ber 2Ibirrung 3ur ^arce unb Burlesfe, 3um Dauberille 
unb Singfpiel mit Creumann, unb 3ur leibigen ©perette 
mit Sc^meigtjofer, (Sirarbi u. f. w. lieferte bodj eine 
foldje analytifd^e porträts=(SaIerie allein bas trefflidjfte 
Bilb ber cariabelften (Sefdjmarfsrid^tungen bes eben 
fo unerfättlid^en als unbeftänbigen unb unrerlä^Iic^en 
Ungel^euers, genannt: publicum! 
Dod) nun 3ur Sad^e. 



Die „Dolfsmufe" l^atte in IDien an3eit genügenbe 
f^erbergen, gut angelegte unb lange forgfam gepflegte 
pflan3ftätten. Da§ fte I^eute auf bas ^^ürft^dt^eater 

Sd^Iögl, lüiencr Polfsthcater. 2 



\8 Vom a'^tcncr Dolfstlicntcr. 

unb auf bcffcn tDot^Ibeftallten f^ausbidjter Bayer (mit 
btüerfen pfeubonymen) befdjräriFt ift, fönnen wxv uns 
fclbft aufs KerbI]ol5 bringen. Denn t^ätte man bem 
cancanirten unb gefundenen ®peretten=llnn)efen mit 
feiner nermeintlidjen püanterie, meift aber dod/onnerie 
ober nur (fabaife, bem 2tusftattungs=Hnfinn unb Btöb» 
finn, ober ber parifer 5canbaI=Ko]nöbie nic^t in bellfter 
Begeifterung 3ugejubelt, fo f^ätten fid? unfere beu)äl^r= 
ien Dolfsbidjter, n?ie 2{n3engruber, Berla, (Elmar, nic^t 
fdjmeigenb 3urücfge3ogen, ja felbft Berg n>ärc nodj auf 
beffere unb vernünftigere Bal^nen gerattjen, mie er 
ntebrf acb unb mit (Erfolg ben fd^önen 21nlauf genom= 
men, unb I]ätte feine donceffionen 3U mad^en gebraudjt, 
an bie — glimpflid?ft genannt — liebe (Einfalt. Tlbev 
wenn StücFe mie „f^irfd?!ut]", „Sc^afhajel" unb „€fels= 
iiaui", wenn breffirte €IepI|anten, becoüetirte JX>affer= 
Hymplien unb !ur3gefd?ür3te douplctfängerinnen bie 
UTagnete für eine gan3e (Seneration m erben unb ben 
3mprefario 3U bereid^ern üermögen, ha wxvb biefer 
nid)t ben „maleren poeten" t^erbeirufen, i[]n glän3enb 
I^onoriren unb ben el]renben ^Tuftrag ertf^eilen, ein 
„echtes unb redjtes DoIFsftücf" mit gut geglieberter 
ßanblung unb gefunber Cenben3 3U fdjreiben. Der= 
I]ungern muffte ber fonberbare birectorlidje Schwärmer, 
unb ber „Didjter von (Sottes (Snaben" fönnte fidi als 
feinen IHörber erFIären. Das fal] übrigens fdjon ein 
lialh ^alivh^unbexi früi]er ein bunüer (Ehrenntann, ber 
temporäre Ct)eaterbirector XPelling, ein, ber auf ben 



p 



ijromntc tDünfdjc unb allgemeine 3cre"t''iben- ^9 

Portüurf bcr Krittf, eine fd^aubcrroll bumme Komöbic 
in ber Seopolbftabt 3ur 2IuffüI^rung (^ehvadii 3U hßhen, 
fxd^ in ber „dbcater^geitung" mit ben ungefd?min!ten 
IPorten recfjtf ertigte : „er ):iahe nur bas 3Titereffe unb 
ben Portbeil ber Direction im ^luge, unb ba er aus 
€rfal]run9 u)iffe, ba% nidjts als 2IIbernheiten bie €affe 
füllen — fo ujählte er ebenfalls biefen IPeg!" (5en?i§ 
el^rlicb unb aufricbtig gefprocben, unb ber fpeculatire 
Kopf war rielleicbt momentan im ^ug unb Hecbt. 
2IIs (Sräffer einen feiner beften (Effays: „gur älteren 
(Ebeatergefcbicbte It^iens'' fc^rieb, eröffnete er ibn mit 
folgenbem Klageruf: „Das Ding begann im elften 
3at^rbunbert mit ben poffenrei^ern, (Sauflern unb 
Spielleutcn, unb mirb ujobl, wie 3U troffen ftet^t, audj mit 
ben pofi'enrei^ern, (Sauüern unb Spielleuten ein €nbe 
nebmen." Der originelle Kau3 I^offte es, \d^ fürchte es. — 
Die DoÜsmufe ! 2X>ie bienteibr bas „Dolfstbeater"? 
2Iuf gar rerfcbiebene 2t>eife. Der eben fo rerfcbn)en= 
berifcbe unb gen^iffenlofe als funftfinnige (5raf ^erbi» 
nanb palffy probirte es im 3tt)eiten Decennium biefes 
3abrbunberts fogar mit bem berübmten, mel^rfadj aber 
aud? berücbtigten Borfdjelffd^en „Kinberballet", bas 
fabelbafte Summen eintrug, aber du<^ cerfct^Iang. 2lls 
bie Bel^örbe fc^Iie§Iid? ein Deto gegen biefen . . . lln^ 
fug einlegte, erfc^ien er mit einer gan3en ^eil^e bibli' 
fc^er Dramen, bie fid) eines riefigen (Erfolges erfreuten, 
gab nebenbei gacbarias tPerner's „2lttila", (Srillpar» 
3er's „2It^nfrau" unb äbnlid^e poetifdje dlafficitäten, 



20 üom lüiener üalfstl]eater. 

unh füt^rte feinem üorftäbtifd^en publicum eine Sopl^ie 
Sdjröber, einen ^eurteur, ^ri^ Demmer, Küftner unb 
fonftige Bül^nengtögen üor. Das wav bamals „an ber 
XDien", in ber (Slanjperiobe hes Ct^eaters, bes fdjönften 
von Wien, bas ftdj burdj feine IHufterüorftellungen 
einen europäif(^en, voxe fein Hiüale, bas „Spe(f= 
fammerl" in ber £eopoIbftabt, burdj fein unt)ergleidj= 
lid^es (Enfemble gar einen XDeltruf ern)arb. Unb 2tlle5 
üorüber! . . . 



Die flüc^tigfte unb oberpd^Iid^fte Hü(ffd/au madjt 
€inem bange, vok ber ungel^eure Stoff, ber mel^rere 
3al^rl]unberte umfaffen mürbe, aucf? nur in allgemeinen 
Umriffen unb nur mit 2Ingabe ber i|auptfäcblic^ften 
Daten 3U bemältigen märe. Da bies nun in ber von 
mir gemät|Iten ^orm nid^t ausfül^rbar, fo mu§ idj mxdf 
barauf befdjrän!en, in fur5atl^migem Heporterftyle 
d^ronologifc^ nur bacon 3U berichten, mas innerl^alb 
bes laufenben Säculums in unferen eigentlid^en „PoIfs= 
tt]eatern" — I^eute brei an ber §af|I — lTennens= 
mertt^es paffirte. 

IPien befa§ in feiner bürftigften 2Iusbet^nung 
mieberl^olt unb oft burdj lange §eit met^r Ct^eater als 
bie gegenmärtige miltionföpftge elegante „tPeltftabt". 
Xlodi (Enbe ber Heun3iger=3at]re beftanben — au§er ben 
bramatifdjen „Kreu5ert|ütten" auf bem (Sraben unb 



r 



fromme iüünfdjc unb allgcmetne 3^rc'"'''^f"- 2 \ 

IHel^Intarft unb bem Stablinann'fd^en I7ef3baufe unter 
^en IPei^gärbeni — acfjt ücritable CE{]eater, innerl^alb 
bcr iinien, unb ^wav neben ben altbeFannten fünf 
eines auf bcr i£anbftra§e mit ber gefd^ä^ten Cragöbin 
unb primabonna ÜTme. 21mbling; ein ^rveiies beim 
„^a\anV' auf bem ZTeuftift, wo ^en^i (ber <5ro%vaiev) 
als Komifer fid? beliebt 3U machen u)u§te, unb ein 
brittes in ber Ho§au (por3eIIangaffe) mit tiid^tic^en 
Kräften für t>vama, IHelobrama, Singfpiel, Ballet, 
Sdjaufpiel unb £uftfpiel, wo audf IDeibmann unb 
^afner il^re Stürfe jur 2luffüt^rung bringen liefen. 
(Ein paar 3al]re Por!^er gab's aud? nod? auf ber £aim' 
grübe in ber Dreibufeifengaffe, „5um tPafen", ein 
dl^eater, unter ber Direction einer Barbara ^^ul^rmann, 
bie mit it^rer ol^ne gn)eifel red)t brarcn Cruppe fogar 
im KärntnertI]ortI^eater gaftiren burfte. 2ln Ct|eater< 
vergnügen n>ar alfo für bamals in tPien fein ITTangel. 
2lber audj bie näd?ften €pigonen t^atten fid? in biefer 
^infid/t nidjt 3U beflagen, benn w'xv miffen ja felbft 
noc^ von brei (Eftra^^trenen 3U er3äl^len, be!amen 
fpäter aud? bas f^armonie^, meiter bas Ö^uai^, bann 
bas 5trampfer= unb fd?Iie§Iidj bas Hing^dt^eater, un« 
feligften 2InbenFens. Unb bei biefer 2Iuf3äI]Iung fel^Ien 
bie DororteCIieater, roie jenes 3U IHeibling, 3U f^ie^ing, 
3U Döbling, 3U KalFsburg, 3U purFersborf, 3U ßeiligen« 
ftabt IC. K. 

Unb eine i->er3el^nfad)te, nad? offidöfer 2lnfdjauung 
„reid?" geworbene Beüölfernng fann wäl^renb eines 



22 i?om iricncr Dolfstbcatcr. 

vollen .3a{^res nidjt brei Sit^eaier ertragsfätiig madjen! 
XPo finb bie eiiragtrteii VOienev dtieatcrfreunbe l^in= 
gefommen ? Tldj, idf fagte es ja in meiner Einleitung : 
bk €inen rerbrieft ber üinftlerifd? üerlotterte guflanb 
bes üorftäbtifdjen Bül^nenwefens, unb ben ^Inberen fet^It 
es an ben XÜiiieln für £ujuS'2Iusgaben. Denn bas 
(Itjeater ift leiber für bie unbeflrittene HTet^r5abI 3um 
£ujus gemorben, unb man banft bem £]errgott allabenb= 
lidj aus gerüt^rtem f?er3en, wenn man firf? mit ben 
Seinen frugalft fatt gegeffen unb bas übrige €rforbcr= 
lid^e für gins, Steuern unb gufcf^Iäge — auf3utreiben 
ipei§. Bei folcfjer faft üblid? geworbener Stimmung 
ftnben t^äuftg fogar maffent^aft angebotene ^reibillets 
Feine freubigen 2lbnel^mer. Kann's ber DenFenbe unb 
XPiffenbe ben £euten rerargen, unb ift bas 2IIIes fo 
unbegreiflidj ? €rFunbigt eudj boc^, get^t bie (Saffen unb 
(Sägd^en auf unb ab unb fragt unb t^ordjt bem £amento ; 
es i)erget]t euch bann felbft für geraume geit bas ladjen 
unb Sdjer3en ober bie obligatefte — (Sleid?giltig!eit! — 
Denn in 2liV unb 3^^^"^ 9^^* j^ ^odi nur bas 
Dolf ben 21usfdjlag; bei Unternehmungen, bie auf bie 
unterftü^enbe unb ant^altenbe Ct^eilnat^me ber f^unberte 
unb Caufenbe angemiefen, genügen bie „befi^enbe 
(Lla\\e", bie fogenannt „üornet^men Kreife" unb was 
fi^ ba3u redjnen 3U bürfen glaubt, nid^t. Das ^äuflein 
u)ir!Iidjer unb falfc^er JTtillionäre, bie etlid^en Du^enbe 
begüterter Börfianer, bie als „£ebemämier" firmirten 
DoIfsgarten=BummIer unb Hingftra^en'^JIaneure, bie 



fromme tDünfd]c unb aUgcntcitic 3ercmiabcn. 23 

I^abitues bes Curf utib ber prater=2IIIee, bic mit ihrem 
Kunftfinn cofettirenben, profeffioneflen Scböngeifter, bie 
Satrapen einer Ballerina, ber parfnmirte unb gcfd^nie» 
gelte dortege einer gaftirenben IHobebame, unb ber 
minimale Brudjtt^eil et^rlicber Kunftfreunbe aus ber ol^ne« 
\\\n engbegren5ten Spl^äre ber 3tt)eifenofen Haute- volee, 
finb jat^raus jahrein bie Stufen eines ITTufentempels 
nicht, unb böte er täglid? bas Heuefte unb ^ugleicf) 
Dortreff lidjfte. €in frifd^ entbecfter »Star« 3iel^t biefe 
Branchen n?ohI eine 3eitlang ins Clieater, meift aber 
glän3en fie burch it^re 2Ibu)efent^eit, namentlicf/ mäl^renb 
bes Sommers, wo „man" in fafl^ionablen Babeörtern 
ober auf feinen (Sütern n^eilt, unb ujo es als ein 
Sacrileg an ben (Schoten bes bon ton gelten mürbe, 
felbft einer Porfteüung ber „(£ameIien=Dame" bei» 
3uu)ol^nen, gefd^meige ber armen „Sappl^o"' ober ber noctj 
antiquirteren „Braut üon HTeffina". Da t^ilft bann in 
ber Kegel eben bas Pol! aus, bas Dol!, bas feinen 
pla^ auch reblict) ^ahU, unb bas gerabe bei fold?' „»er« 
alteten" Stücfen fid^ unter normalen guftänben pün!tlic^ 
einftnbet unb, Scfjulter an Scfjulter gelet^nt, atl]emIos 
ben präd^tigen Derfen laufdjt. Das Pol! ift ftets unb 
immer bie f^auptfad^e. Der rerfirte S^t^eatermenfc^, unb 
fei er auch nur bes Directors (Gläubiger ober Sequefter 
(ein fet^r populär gemorbener bramaturgifctjer ^^unctio-- 
när), ipirb, menn er ben ^ufcfjauerraum betritt, um 
fid? über ben Staub ber Dinge 3U orientiren, feine 
2^ugen 3uerft nacf^ ben (Salerien riditen; finb biefe 



2^ Com tüiener üolfstbeater. 



gefüllt, bann ftebt bie Sad^e gut unb ber Tlhenb ift 
gerettet. Das ift bie baar 3aI]Ienbe (£Iaffe, bas ift reelle 
(Einnal^me, jeber Kopf tr»ertI^üoü unb als propaganbift 
fd^on unfc^ä^bar, benn er mirb von ben erlebten (5e= 
nüffen in feinen Kreifen u)eiterer3ät|Ien unb animirenb 
auf fie xv'ixhn. 

Unb melleicbt ift aud^ bie (Salerie=Kritif bie treffen^ 
bere unb bie (Smpfinbung bie rid^tigere, benn id? u)enig= 
ftens iiahe 3eitlebens nur in fo t^ol^en Hegionen bie 
meiften „meifen Daniele" unb n?at^rt]aft „Salomonifc^e 
Urtt^eile" gel^ört. Das (Salerie=publicum jal^It, n?enn 
audj oft genug mit fdjmeren Ö)pfern, unb wenn 
^reiligratl] fang: „€in tUittagsmal^I für ein Wan-- 
beln auf ber (^lur!", fo iann man ben ujet^mütt^igen 
Sprudj üariiren unb es mandjem fdjeinbar feiigen 
(Etjeaterbefud^er bod? von ber Stirne t^erablefen: „(Ein 
Desperbrot für biefen llbenb!" Das (Salerie^publicum 
— bas Dolf — 3aI^It unb t^at begt^alb 2Infprudj auf 
2td/tung — es foll bagegen mitunter norfommen, ba% 
es ron 2^nen belädjelt unb befpöttelt tpirb, n?eld?e fid? 
in £ogen unb auf Sperrfi^en breit unb midjtig madjen 
unb pon benen nidjt feiten bie f)älfte unter jene Sorte 
rangirt, wo nur ber edjte unb unrerfälfdiie — 
„(Sratisbli^er" 3U ftnben. Das mu^te 3ur Klarftellung 
bes (Sanken eben aud? nod? nebenbei erwäl^nt werben. 

2IIfo, es fel^It ber IHel^rt^eit an (Selb — unb bas 
Dolf »erbient 2Ic^tung. So fdjreib id^'s rul]ig nieber. 
2Iber beftnbe xdf mid? mit biefen beiben £:apibarfä^cn 



fromme lüünfdje unb allgenteinc 3Efcn"iiöc"- 25 

ntdjt im tbcilmctfen IPiberfpriid? mit frül^er (Sefagtem? 
Klagte id} nxdfi, ba^ bcr cbrfame Bürger, bcr „Heine 
ITTann" fammt ^amilienanl^aiig ben Cingel=CangeIn 
3ulaufe ober §eit unb (Selb mit Kartenfpiel unb fjeu= 
rigen»(Sängen rergeube, unb behauptete id} nic^t fteif 
unb feft, ba% in ber IHenge ber Sinn für bas Bcffere 
erftorben, unb ba^ bas anftänbige, vernünftige unb 
ec^te Dolfsftücf an ber (SefdjmacFsüeröbung ber Ittaffen 
3u (ßrunbe gegangen? ITun rvoiil, es ift audj leiber 
nicbt anbers unb mu^te fo kommen; wer: aber fübrte 
biefen ZTiebergang, biefe Krifts t]erbei? IDurbe benn 
nid?t mit üereinten Kräften feitens fpeculatioer Direc« 
toren unb gelbgieriger 2Iutoren unabläfftg bavan ge= 
arbeitet, nur ben rermerflicbften 3nftincten, ben robeften 
Heigungen ber XlTaffe 3U bienen? Heberboten fidj biefe 
f^erren mit ibren roetteifernben CoIIegen nic^t förmlic^, 
burdj bie ungeu)öl|nlid)ften, gemagteften, bi3arrften, ob' 
fcönften ober brutalften unb^ gerabe3u üerrücfteften — 
Brarouraben bas publicum an3uIocfen unb mit ihren 
allerneueften £eiftungen 3U üerblüffen? (Sraffirte nic^t 
ein epibemifd^es Hot>itäten=^^ieber unb trieben biefe 
artiftifd^en (?) „IHaftcr Dormärts" nidjt eine fc^n?ei§' 
treibenbe ^e^jagb auf — ungeat^nte Ueberrafdjungen ? 
^anb bas (Einfädle, ZTatürlidje nod^ irgenbu)o Berücf« 
fid>tigung unb 2tufnahme? (Sing es in unb auf ben 
Theatern oft nidjt n>ie in einem ZTarrenl^aufe 3U, wo 
jeber ben Hebenfi^enben ängftlid) anfah unb im ^meifel 
iDar, ob berfelbe audj ein Derrücfter fei ober nid^t? 



26 C)ont Wicnex Dolfstbeater. 

Brad^te man nidjt ben l]irm?erbrannteftcn poffeii=Kafrfjer« 
nat, ben blöbeften 21us[tattungs=^trlefan3, ben toUften 
0peretten=(SaItmatI]tas unb üermirrte mit btefem Bun» 
terlet r>on fetd^teftem 2Ibermi^ unb ftupibefter Unge= 
f|euerltd^feit bas le^te ^ün!djen eines gefunben Sinnes 
bei ben üerbu^ten IHaffen? fütterte man fte — bis 
3ur Ueberfättigung — nid^t unabläffig mit überpfef= 
ferten BrocFen, unb »unbert man fid? je^t, ba% bem 
nerborbenen (Säumen eine folibe f^ausmannsFoft nid^t 
mel^r munbet? 2ld^, ber betäubenbe Dufel, ober riel= 
met^r ber I^ä^Iid^e Haufd^ mar balb rerftogen, bie €r« 
nüd?terung trat, mie ju ermarten gemefen, ein, aber 
mit it^r audj bie 2tbgefpanntl^eit, ber Ueberbru^, bie 
2tpatl^ie. 5ud?t eud? nun bie £eute, bie ins Ct^eater 
„ftrömen", fid? um bie piä^e balgen, unb bie an euren 
rtarrett^eien unb 2Ibfurbitäten lärmenben (gefallen ftnben ! 
JTtan ignorirt eure placatirten unb iüuftrirten £ocf rufe 
unb glaubt nur nod^ feltefl an eine lautere JX>abrl|eit 
ber — erbettelten ober erfd^minbelten Heclame=ZToti5en. 
(£in Derbredjen mar es, bie bemät^rten brei Dolfs« 
tt^eater auf biefen pun!t, bas l]ei^t fnapp bis an ben 
2Ibgrunb 3U bringen. IPer fül]lte ftdj aber aud? nidjt 
fällig unb berufen, als Director ju amtiren? IHit menig 
2Iusnat|men, ol^ne jeglidjes fadjlidjes IDiffen, ot^ne (£r= 
fat^rung, ol^ne bie minbefte literarifdje Bilbung, brängten 
fic^ mitunter perfonnagen l^erbei, benen man bie (^ütj* 
rung ber fimpelften fjausmirtt|fdjaft nidjt anpertrauen 
mürbe, riel meniger bie Leitung eines refibenslidjen 



fromme ITüufd^c unb allcjcincinc 3crcmtabcn. 27 

Kunft=3nftitutes 1 Bar aller (Selbmtttcl, überrtat^m man 
forglos unb leid^tfinnig bie enormftcn £aften unb 
üerftel rafc^ in bie ^änbe ber ärgften IPudjerer. ITtan 
engagirte, jiel» unb planlos in Zlüetn, eine £u[tfpiel= 
Cruppe unb ^ah poffen. Ulan (teilte ein tt^eueres poffen= 
perfonale 3ufammen unb ^ah 0peretten. ITtan rief, 
meift mit großen ©pfern, frembe (t^äuftg ujertt|Iofe) 
Kräfte t|erbei unb Iie§ feine eigenen £eute fpa3ieren 
gelten. Xdan ftfc^te fic^ gegenfeitig bie rermeintitdj 
beften Künftler ah, ^a^ie fte übermäßig unb mu^te fie 
bann nid^t 3U rermenben. Ulan t^at ein gan3es f^eer 
von Sd^aufpielern unb Sd^aufpielerinnen, unb eine ein3ige 
Unpä^Iicbfeit bringt Befe^ungs= unb Kepertoire=Sc^mie» 
rigfeiten. ITTan I^at, bis über ben Kopf in Sd/ulben, 
einen läd^erlicf/ übertriebenen (Sagen=(Etat bemilligt, iann. 
aber bem f^anbmerFer für gelieferte 2(rbeit nicbt fünf 
(Sulben 3al^Ien. Xtlan t^at bas publicum abtrünnig 
gemadjt, t]at bie Dicfjter rerle^t unb bie Sd^aufpieler 
burd^ aufge3a)ungene (SauMeien unb 0utrirungen Der= 
borben; man I^at naä^ jeber ^idjtung bie gräulic^fte 
XPirtt^fd^aft inaugurirt, aber man ert^offt ficf? rielleic^t 
tro^bem nodi — einen 0rben. 

Sd^Iieglidj l^at man gewiffen ^erren unb Damen 
biefes Hietiers burd^ bie pl^antaftifc^eften Befolbungen 
aucb nod^ bie refpecticen Köpfe unb Köpfchen uerbret^t, 
i\ai burdj unnött^igfte Perl^ätfd^elungen it^re (Eiteüeit 
genäl^rt, fie im (Srö^enmat^n aufgepäppelt, fo ba^ fid^ 
cin3elne Zlngel^örige ber löblid^en §unft bereits für bie 



28 üom lütcner VolHiiieatev. 

erften (Eelebritäten im Staate, für bie tr»tdjtigftcn pex- 
fönitdjfeiten hex (Sefellfc^aft unb bes 3<^t^^^iinbcrts I^al» 
ten, unb ber jammerüollfte ^iftrtone es als eine birecte 
Beleibigung anfet)en mödjte, rpürbe man it^m ben n?ot^I= 
gemeinten ^att^ ertt^eilen, an feiner Selbftbilbung nod^ 
einige Perbeffernngen t)or3unet^men, ober überl^upt 3U 
— lernen. ITtein (Sott, tpas benn nod? Dilles ! UTan lieft 
ja ol^nel^in täglidj bie 2^I]eaternoti3en in feinem „£eib= 
blattl!" „Da fd/auen Sie einmal I^er," fagte einft im feli» 
gen 0pern=€afe ein bekannter poftillon^Cenorift 3U mir, 
„tuas ba ber (Efel pon einem ITTufif^Heferenten 3ufammen= 
gefc^miert t^atl 3<^ foü — n)eil it]m — ii^m(l) mein 
„&ea^av" nid^t gefallen, einen (£I|arafter ftubirenl 3c^ 
nodj ftubiren I ^ier liah' xdi 3el^n (Saftfpielanträge in ber 
Cafd?e, unb id? foU üorerft nod^ ftubiren? 3a, mas benn?! 
^u bumm, eine foldje §umutl|ung l" — Cosi fan tutti .... 
Das finb fo — nadf meiner 2Infc^auung — t^eute 
bie guftänbe unb Dert^ältniffe im 2tIIgemeinen. (Eine 
fur3gefa§te (Sefdjidjte ber brei Dolfstt^eater unb il^rer 
I^eiteren unb tragifd^en Sd^icffale wirb bie bebenHidje 
£age berfelben rielleid^t erüären. — 



# 



3n öer €copoIbftabt» 

»eginnen n>ir mit ber £eopoIbftabt, ido fcbon ^n« 
fangs ber 5ieb3iger=3^^i^ß ^^^ vorigen Säculums 
allerlei (Etjeater^Unternel^munger; entftanben, bie fid^ 
jebod) im (Sanken feiner all3u langen Dauer 3U erfreuen 
fd>ienen. Die meift mobilen CEruppen ber principale: 
IHenninger, ^^elif Berner, (Serbecfi (Söümann), Kopp, 
Salamoni :c. fpielten tbeils auf bem HTarftpIa^ in eigens 
erridjteten Buben (auch für UTarionetten), tbeils beim 
„Sdjmar3en 2lbler" ober im (£3ernin'fdjen (Sartenl^aufe. 
HTenninger's (Sefellfcf^aft mod?te nod? bie befte geroefen 
fein, fie überlebte bie anberen unb I^ielt felbft bann nod? 
3ufammen, als ber (£t)cf ficb alt merben füt^Ite unb einen 
Had^folger in ber Direction fudjte. Der wav benn aiidi 
in feinem Sd^üler Karl HTarinelli gefunben, ber ;(779 bie 
£eitung erbielt, fidj aber nun aucb entfd?Io§, ein eigenes 
üt^eater 3U bauen, 3U biefem gmecfe bas Sd^reyer'fc^e 
f^aus in ber ^ä^ev^eiie anfaufte, ron Kaifer ^o^e\ ein 
Prioilegium fic^ ermarb i\nt> bas neue Sc^aufpieff^aus 
am 2^. 0ctober ^78^ mit bem ron it)m rerfagten (Se» 



30 üom iütener Dolfstbenter. 

Iegenl|cttsftücf c : „2IIfer 2tnfang tft fcbtper" unb bem 
£uftfptele: „Der IPittper mit feinen död/tern" eröffnete. 

Xtlan I^te§ es bas „£eopoIbftäbter Sl^eater" — im 
XlTunbe bes Dolfes jebod^ nur bas „£ipperl=" (ober audf 
„Kafperl='') Ct^eater — nadjmals bas „(£arI=Cl^eater", bas 
ftdj unter ber Hegterung bes mi^igen 2Ifdjer tiod? ben 
Separattitel: „S^t^eater für bie elegante tPelt" beilegte. 
(Es ift fomit, feinen Umbau unb bie poftirung auf einen 
Hebenflecf inbegriffen, bas ältefte ber bamals beftanbe= 
neu unb I^eute nodi be^te^enbm Dolfstt^eater. 2tber nidjt 
nur bm Hul^m ber 2Inciennetät I^at es, es war auc^ 
all5cit bas ^ieblingslljeater ber IPiener, unb ^wav aller 
XDiener, unb nid^t nur ber — £eopoIbftäbter Beüölferung 
allein. (Es mar bas „£ad?tl^eater", man mu§te bort 
lad^en unb ladete, mar bie Komöbie auch — bumm, fo 
boc^ gea)i§ über biefen ober jenen Künftler. 

Me tPiener fc^märmten für bie fleine, ftnftere, 
elenb conftruirte Bube, unb jeber ^rembe eilte fcbon am 
erften 2tbenbe nadj feiner 2ln!unft an bie daffe unb 
fragte geängftigten ^ev^zns, ob norf/ ein 5i^ 3U l^ahen ? 
lüeldje ;^reube in ben ITtienen bes (Slücflidjen, ber fic^ 
nun auf bem fdjmalen ^olterpla^ in Bereitfdjaft i^ielt, 
unausgefe^t ladjen 3U muffen, wenn er audj anfangs fein 
IDort von bem (Sefprod^enen r>erftanb! 2lber allmälig 
fanb er ftcf^ in bem fonb erbaren Diale!t unb ber origi« 
neuen 2tusbru(fsmeife bodj 3ured^t, unb nun rannen 
it^m ebenfalls bie bic!ften Cropfen über bie erglüijten 
rUangen, gleic^ bem eckten (Eingebornen, unb XTiil^ unb 



3n ^cr Ceopolbftabt. 3J( 

Hieren tl^aten tt^m fester xve^i vov unauft|altfamcm 
£ac^cn — gletd^ einem unperfälf entert Wknev. Was 
q,aVs bann bei ber ßeimfel^r bert Seinen 3U er3äi>Ien, 
unb tt»ie rafd? perbreitete fidj ber luftige Huf bes 
gemüttjli c^en XHufentempeldjens ! 

2llle tPiener liebten biefes baulic^ fo befcbeibene 
Cl^eater. 2tber bie unget^eure tTTajorität ber ISevölh-- 
rung beftanb bamals eben tt^atfäd/Iicb nodj aus IPienern, 
unb ^wav ans Poüblut'lPienern, aus Sprößlingen roieber 
r>on Xüienern, von einem Stamme unb einer "Race — 
meift golbbältigften (£{>arafters. 3^ i"^9 ^^^ ^^*^ '^^^1 
wie es in I^unberterlei Sdjriften 5eitgenöffifd?er, aber 3ur 
£anbsmannfcfjaft gehöriger 2tutoren 5U ftnben, nidjt 
n»ieber!äuen, man fennt ben Cejt unb bie IHelobie 3ur 
(Senüge. 2lber n?ie ein üit^Ier, unbefangener „ZTorb= 
beutfc^er", ber ftreng ernfte (SoebeFe, je^t nodi bie 
„tPiener r»on bamals" frfjilbcrt, bas mag mir, als Be» 
leggrunb für meine eigene 2Iusfül|rung, geftattet fein, 
aus3ugsn)eife an3ufüt^ren. Der greife (Söttinger pro= 
fcffor unb notable (Selet^rte, ber bas £eopoIbftäbter 
Sl^eater jener periobe als bas befte DoIFstl^eater, bas 
gan3 Deutfdjianb je befeffen, erklärte, fc^ilbert in feinem 
iüv^lid} rollenbeten „(Srunbriß 3ur (Sefdjic^te ber 
beutfcben Did^tung" bie — nun wo^l „längft vet-- 
gangenen" — 2X>iener alfo : 

„3eber IPiener tjatte eine entfdjiebetie Porliebe 

für bie Daterftabt, über bie il^m nichts ging. 

Dabei war ber IPiener ron einem unnerfieglic^en 



32 Com Wiener Dolfstf^eater. 

(^rol^mutti, einer l^er3ltdjen £ebensfreube, imertbltc^er 
(Sutmütt^tgFett, von einer ^ei^blütigFeit, bie einerfeits 
bas rafcf^e (Ergreifen bes fröl^lidjen £ebensgenuffes, 
anbererfeits andf ein fdjnelles Siufbraufen mit fid? 
brad^te, bas aber balb befänfttgt, lieber in bie gut* 
mütliige (Srunbftimmung überging. 3^^ lOien gab es 
{^eiteren Sd?er3, leidsten £)umor, mot^ItDoIIenbe (Süte, 
I]er3lid?e f^ilfsbereitfdjaft, aber feinen bei^enben VOi^, 
feine geiftreid^e ^^ome, Urne r>ern)unbenbe Satire. 
(Hs n>aren alle (Elemente üorl^anben, beren ein für 
2lIIe fa§Iid)es, Tillen gefallenbes !£uft[piel bebarf, 
unb biefe (Elemente mürben trefflid? ausgenu^t. Dabei 
mar bie gemütl|Iidje Kinblid/feit ber lüiener leicht 
befriebigt. IHan üerlangte nid?t nadj fein gefponnenen 
3rttriguen, fefter Hunbung ber (Erftnbungen ober 
ejacter 2Iusfüi]rung bes Stoffes, ber in bramatifd^em 
Kal^men üorgefül^rt ujurbe; es genügte, menn eine 
Heii|e r>on Scenen aus bem IDiener leben bargeboten, 
ober wenn Bilber ber meiten IDelt mit bem XPiener 
leben in Derbinbung ober in (Segenfa^ gebrad^t 
mürben, falls fte nur ben 5ai^ beftätigen mod^ten, 
ba^, wenn es in ber JX>eIt aud? nod? fo bunt unb 
lebenbig, nodj fo fd^ön unb genu^reid? fei, es in IPien 
bod/ nod? bunter unb lebenbiger, nod? fd^öner unb 
genu^reid^er 3ugel]e, unb nirgenbs beffer fei, als 3U 
f^aufe; t^ier aber nie fo fd^Iimm, mie ba brausen im 
Heid? ober meiter iiinaus." 

'Xlad) biefer trefflidjften Sd^ilberung bes einstigen 
XPienertbums begreift man mof^I aud^ ben €rfoIg ber 
bic^terifd^en €r3eugniffe eines perinet, (Semey, Xlteisl, 
(SIeid?, Bäuerle, ^ensler, Kriegfteiner, (Eaftelli ic, unb 
man ift fidj im Klaren, meldje XPirfung auf ein foldjes 



3n ber Ccopolbftabt. 33 

Icicbt empfäiiglidjes utib erregbares publtcitm erft ber 
locale „tüiencr Sl^ifefpeare", ber tief poetifd^e Hatmunb 
madKti mutste! llnb auf Z^atmuTib folgten nachmals 
Carl, Heftroy, 2l\ct}cv unb — ©ffeubad?. Htib audi fte 
„3Ünbetcn"! IVeld^e IPanblungen nidjt nur im (Se= 
fdjmacFe einer BcpöIFerung, meldte Derätiberungen unb 
Perfdjiebungen in biefer felbft! €in neu (5efd/Ied/t ift 
erftatiben. €in befferes? ... 



Wo erluftigte fidj alfo „2IIt=lt)ien" am meiften? 
3mmer „t>a brüben". Unfere Porfa{|ren ladjten ujot^I 
aud? über bie Späffe ber „innern Stabt", voo "Kmy- 
Bernarbon unb bie unfterblic^en ^ansmurfte 5trani^!y 
unb pret^aufer it^r Hnujefen trieben; aber rec^t auf» 
gerüttelt würbe es erft, als 3^^^"" iarodje, ber 
„Kafperl" par excellence, im neuerbauten ein3igen unb 
ri^tigen „Poüstt^eater" in ber £eopoIbftabt mit ber 
pritfdje erfd^ien, unb bem publicum feine berbclafftfc^en 
„iet^rmeinungen" fagte. iarod^e magte Diel unb ujurbe 
bod? ftets parbonnirt. ITTeine (Sro^mutter cr3äl^lte mir, 
i>a^ fie cinft einem „^reitl^eater" beigen)oI|nt, n?o £aroc^e 
fo breift mar, nadjbcm ber Port^ang in bie ^öl^e ge» 
gangen, mit einer (SIutI]pfanne, auf ber Xt?ad?tjoIber= 
beeren gelegen, 3U Fommcn unb has aüerbings nidjt 
nadf £aDenbeI buftenbe ^aus — öffentlid^ — aus3u= 
räud^crn. llnb man ladete über hen brutalen (Einfall, 

S*IögI, ITiener X>oIfstbcater. 3 



3^ üom lütcncr t>oIfstf)catcr. 

btc jiDetfellofc Sottife, unb üer3icl] il^m audj biefe wie 
jebe 3ettgenöffifcbe llrige3ogenIieit. 

Der luftige HTuferitempel in ber £eopoIbftabt unb 
fein ausgelaffenfler priefter ftanben eben in ber (Sunft 
ber IPiener, unb ba fonnte fid? ber braftifd^e Buffo 
fd^on ITiand^es erlauben. XVav man bod? aud? von 
berufen !ritifd?er Seite gegen Beibe nadjfid^tig, benn 
felbft ber t]oc^ernfte „dt^eater^Olhnanadj" üom 3at^re 
;(782 legt, wenn er auf bie „Hebenfpectafel" 3U fpredjen 
fommt, für IKarinelli unb fein „fd^önes E^aus" eine 
£an3e ein, inbem er fagt: „Die 2lbfid?t biefes Untere 
netimens ift blos für bie I|eilfame (Erfdjütterung bes 
gwergfells feiner ZTa^ion 3U forgen, ein Derbienft, bas 
eben fo gros ift, als fie ein paarmal bie IDodje liin* 
burd? ffennen 3U macben." IPeiter r>erfid>ert uns ber 
glaubn)ürbige df^ronift, ba^ „ber gröste dl^eil ber 
ITa3ion fid? nad? £^er3ensluft in biefem Sc^aufpicl 
birertirt". 

lüie naiü Flingen uns aufgegärten £euten, bie wir 
in ben raffinirteften geiftigen (Senüffen fd^melgen, 
berlei (Seftänbniffe, unb wie rül^renb erfc^eint uns bie 
(Senügfamfett jener §eit, wenn mir bas bürftig 5ufam= 
mengeftellte (Serid^t betradjten, bas tnan bieten fonnte. 
21Is ITTarinelli feine Directionsfüt|rung begann unb bas 
neue (nadjmals 3ur (Solbquelle geworbene) Cl^eater 
eröffnete, beftanb feine Gruppe incluftoe feiner eigenen 
perfon aus fünf3el|n 3"^^^^^"^"- <^<i?t IHännern unb 
fieben grauen, unb ^wav ben f^erren: Karl IHarinelli 



2n bcr £ccpoI^ftabt. 55 

(ber Dircctor), inciininger (jener treibe IRabe aus ber 
douliffenmelt, ber bis 311 feittem am ^5. 3<J"uar ^795 
erfolgten (Lohe „aus ^reunbfdjaft für bcn Diredor" — 
unentgeltlid) fpielte), Hicbter, 3'^^'^"" Parodie (ber 
„UXaQnct" ber (Truppe, wie er tu gleiAjeitigen 2tuf' 
5eidjnun9en genannt u?irb, ber „als Kafperl alle Iad)= 
luftigen (Semütber an ficb 30g"), Heifenf^uber, Scbretter, 
Kieubel, lDoIfcboi>s!y; bann ben Damen: Hlenninger, 
Kic^ter, £arod?e, 'Heifent^uber, Kienbel, IDoIfd^orsfy 
unb Demoifelle IHadnelli. (Eine min^ige 2In3abI uon 
Kräften, {)enen fidj nur fpärlicb unb allmälig neue 
3ugefeüten. So bebutirte erft am 2[. 2Ipril 1(786 ^Inton 
Baumann in bem Singfpiele „3ß größer ber Scbelm, 
befto größer bas <5lüd", unb am 1^9. 2Iuguft ](786 
^riebrid) Baumann (ber aber fcfjon nac^ einigen 3<^tiren 
3um Boftbeater übertrat) in ber 0per „Der gefoppte 
Bräutigam" an biefer Bül^ne. 

Denn nid^t nur bic poffe, auch bie 0perette unb 
enblid) fogar bie „große 0per" cultit>irte man in ber 
£eopoIbftabt, unb nad^bem man IPerfe üon Sdienf, 
Sarti, Salieri, (Slucf, IPen3eI tlTüIIer (biefer unerfdjöpf» 
Itd?e lllcIobien=5penber birigirte am 50. IHai ^786 in 
ber cSaßmann'fdjen „(Sräftn" t)as erftemal), (Sretry, 
Dittersborf u. f. w. gan3 gelungen 3ur 2Iuffütjrung 
brachte, rücFte man am 26. 3""^ ^'^8'? "li* ^^^ »Cosa 
rara« ron IHartin aus, bie fo fet^r gefiel, ha% fie im 
erften '^ahve 3n?eiunbfünf3igmal gegeben merben !onnte. 
Unb bas ^aus mar immer roll, beißt es in meiner 

5* 



36 üom lüiencr Dolfstbeater. 

Quelle. Don gleichem €rfoIge mar bie näcbfte, eben» 
falls aus bem 3^'ili^"if'i?^fi I|erübergeI^oIte ©per „Der 
Baum ber Diana" besfelben ÜTeifters, begleitet; unb 
;fortuna fc^ien an bas f^aus gefeffelt 3U fein, benn 
nun famen neue Sd/aufpieler, bie alsbalb 3U „£ieb= 
lingen" apancirten; famen neue unb bie geeignetften 
Did^ter, bie gugftücfe erften Hanges lieferten, fd^öne 
Summen ber (£affe eintrugen unb populär über bie 
IHa^en würben. IVeld^e ZTamen iaücben ba auf, wenn 
mir irtufterung über bie „(Srö§en" jener (Epoche t^alten, 
unb für tüie tDenige I^at bie unbanfbare Itad^iuelt ein 
(Sebäd^tni§, ja nur ein Perftänbni^, mas fie jener geit 
gemefen! Das djara!teriftifd?efte Bilb bietet es jebodj, 
wenn wir bie ^auptmomente biefes Cbeaters in djrono= 
logifd^er (^olge betrachten. 

Da mad^ten gleid? in ben nädjften 3'J^i*^" 3"^^^ 
perinet'fc^e poffen ^^urore, beren IDertl^ uns l)odjge= 
bilbeten Epigonen ein rentables Hätf]fel, beren „XDi^e", 
wenn wiv in ben Ceytbüdjern geneigteft blättern, uns 
nur ein mitleibiges £ädjeln entlocfen, obmof^I es biftorifd? 
üerbürgt ift, ba^ fidj unfere geeierten ^t^nen babei 
„t^albtobt" ladjten. 3^ meine bas am ;^o. (Öctober 
](793 3um erftenmale gegebene „ITeufonntagsünb" unb 
bie am \\, X\läv^ ^794 erfdjienenen „Sdjmeftern pon 
präg", Stücfe, bie mirflic^ f,g^^^3 IDien" feigen mu§te 
unb aud? fal^, unb pon beren t^inrei^enber IDirfung 
nodj in ben §a)an5iger=3^{]t*en mir geiftig ad^ibaxe 
HTänner leuc^tenben 2luges ex^äiilien. 211V biefe Siege 



r 



3n ^er Ceopolbftabt. 37 

tüurben aber nod^ überboten, als ber liebensroürbig 
geniale f^ensler mit feinen Sdjöpfungen auftrat, 3U 
henen tPeigf, Kauer, ID. tnüHer ic. bie prädjtigfien 
XPeifen coniponirten, bie in allen Salons gefungen, in 
allen IPerfftätten gepfiffen ipurben. VOeld^^ freubigen 
Humor gab es bamals in 2X>ien, als „Das petermänndjen'^ 
„Der alte Ueberall unb Zlirgenbs", „Die 3U)öIf fcblaf enben 
3ungfrauen" u. f. w. u. f. w. auf ben ^eüeln ber 
Stra^enecfen prangten, als ber wacFere Sartory als 
„Hitter ^^eige üon Bomfen" im „^auftrecbt üon Ct^ü« 
ringen" (brei (Et^eile!), ber grimme Stept^ani, als ftabiler 
Böfemic^t, unb bie rei3enbe (Sottlieb in it^ren ^oxce- 
HoIIen parabirten, unb als gar nod? am \\. 3^T!uar 
(798 „Das Donau=IPeibc^en" Farn, bem am (2. Hocember 
(799 ff^i^ Ceufelsmüt|le am IPienerberge" folgte, mit 
weld}' beiben urmüd^figen (£oncurren3ftücfen bie „alte 
^eit" rul^mpoll abfc^Io§. 

Hun fommt bas „IHittelalter" biefes (El^eaters. €s 
begann ebenfalls glücflidj, benn ein „Stern erfter (Srö^e", 
bas enfant cheri IPtens unb ber IVienev, ber lange 
„unrerge§Iicf^" gebliebene 3gna3 Sdpufter betrat am 
(2. December (80( 3um erftenmale bie Büt^ne unb 
geftel auJ5erorbentIid?. Da naf^ten aber bod? plö^Iid? 
unb unerwartet bie „Prüfungen". ITtarinetli, ujeldjen 
Kaifer ^^ran3 megen feiner Derbicnfte um bie f^ebung 
ber Dolfsbül^ne unb megen feines fonftigen I^umanen 
IDirfens gcabelt hatte, ftarb am 28. 3^""^!^ ^803 unb 
t^interlie§ als Leitung bes dl^eaters — bie Permirrung. 



38 t>om IDtener üolfstbcatcr. 

Dicfer guftanb gefiel bem urbrolligen £^a[enl]ut, ber 
fett September ;(787 biefem Cf|eater angel|örte unb ber 
als „Ctiabbäbl" ftcf? eine eigene dl^arge gefrfjafFen unb 
bann lauteft belacbt unb bejubelt lüurbe, nid^t, er 
rerabfd^iebete ftd? in ber üielbeliebien poffe „Per 2IB(£= 
Sd)ü^", unb ging 3um CI]eater an ber IPien. Mes 
rerlor bcn Kopf, nur €iner nidjt: Karl ^^riebric^ f^ensler, 
ber 8300 (Sulbett pac^t anbot, bas Ct^eater ert^ielt, 
feine (Entreprife mit \. September besfelben 3al^res 
begann unb in Kür3e glän3enbe (Erfolge 3U er3ielen 
rerftanb. Die engagirten f^ausbidjter arbeiteten mit 
Dampffraft: Kriegfteiner (ein „talentooller Had^folger 
pl^il. i^afner's", n?ie er in einem ^a^d^enhudfc bes 
t)ormär3 claffificirt rnirb) fdjrieb „Die ^afd^ingsmel^en", 
„Die Kreu3er!omöbie", „2llte unb neue Dienftboten", 
„€beftanbs=Scenen" {^we'i Ct^eile), „f^ans in Wien", 
„V^ans in ber ^eimai", „©tt^ellerl, ber UTobr üon 
IPien", „Uebles unb (Sutes" u. f. w. perinet parobirte 
unb traüeftirte, voas geug hielt unb mad)te mit „(Eoa» 
fatbel unb Sdjnubi", „£uftig lebenbig", „J^ere IHegära", 
„Der junge ^err auf Heifen" ic, r»iel Specta!el; Tlio'is 
(5kid} (als Sd^auerroman=(Engros=^abriFant: £ubu)ig 
Dellarofa genannt, nadjmals ber unfelige Sd^miegeroater 
Haimunb's) fdjüttete bie Horitäten mie aus bem 2termel, 
ttiorunter übrigens met^rere großen Beifalls fidj erfreuten, 
fo bas „<Es ift^riebe!", „Der ITiot^r pon Semangonba", 
„f^einridj ber Stol3e'' u. f. xv, Va^u famen noc^ ber 
perbienftrolle (Setrey („Pygmalion", „(Erwine ron 




3n bcr Ccopolbftabt. 39 

Steinbeim" :c.), ^er5en5!ron („IHobetborlietten"), Karl 
Scbifancber („^rau €rerl üom 2l[\tevbad)") unb fonftige 
freiioiüige Poeten, ^ür abtoed^fclnbe Unterbaltung 
unb tüd^tiges Repertoire wav alfo t^inlänglid^ geforgt; 
ba rijs ber (Lob unerfe^Iicfje £ücfen in bas (Ibeater= 
gefüge: am 6. ZToüember ^808 ftarb ber trefflidje Ko= 
mifer 2tnton Baumann, am \. September ^809 ber 
gleicf^falls üielbeliebte Komifer Steffel (fein Sdjneiber 
Crispin in ben „5cfjtt)eftern ron präg" galt lange als 
„IHeiftcrleiftung") unb am ^6. Z^ini ^8^o ftarb Kriege 
fieiner, noc^ nic^t üierunbbrei§ig 3a!>re alt, inmitten 
roUfter 2trbeitsfraft unb 21rbeitsluft. 

Das roaren fd?n?ere Sdjläge, unb als audi nodj 
^ensler bie pacbtung aufgab, aüerbings mit ber gufage, 
bie Direction a)eiter3ufüliren, fobalb fic^ ein neuer 
päcbter ftnben würbe, ba fonnte man um bas Scbicffal 
bes dbeaters erft bann nicbt mebr beforgt fein, als 
ber (Eifenbänbler Seopolb ßuber fid^ (am 29, llTai \S{i^) 
als päcbter melbete unb ßensler tt^atfäd^Iid? ber geiftige 
£eiter blieb, bis audj er am 20. 3^"^*^^^ l^X"^ feinem 
geliebten £^afent^ut nac^5og unb bas Ct^eater „an ber 
IPien" übernal^m. 

Buber felbft aber fab fid). gleid) bei feinem Tln- 
tritte um neue Kräfte um, unb abermals läd^elte bem 
(Tt^eaterdjen bas alte (Slücf , fie fanben fid? unb ermiefen 
fid) im roUften XWa^e als lucratiü. (Es u^aren rorerft nur 
^wci Did)ter, bie fic^ aber alsbalb eclatanter (Erfolge 
3u erfreuen hatten: 2^boIf Bäuerle, bas Prototyp bes 



^0 Com IDiener Polfstbeater. 

unrcrfälfdjten XVknevs, ber bereits (23. (Dctohev ^8^3) 
mit feinen epod^eniarfjenben „Bürgern in tPien" (worin 
Staberl bas erftemal erfdjien) ftd? einen Huf erwarb 
unb nun in rafd^er ^^olge bcn „ieopolbstag", „Die 
^remben in tPien", „Die Heife nad? paris", „San» 
frebi", „Rauft's X\laniel", ben „Permunfdjenen prin5en", 
„Die falfd^e primabonna in Krät^u)in!el", ben „^reunb 
in ber Xloili" u. f. w., — unb Kart IHeisI ber Diel= 
fd^reiber, ber bie poffen unb ^auberfpiele „Die alte 
©rbnung Fef|rt 3uriicf", „Die (Entfüt^rung ber pnn3effin 
(Europa", „2IItbeutfd? unb Heumobifdj", „Die 5djn?aben= 
wanberung", „Der luftige ,^ri^'', „Das (Sefpenft auf 
ber Baftei'' ic. ic. bradjte, benen fidj aisbann nodj 
ein Dritter anfd?Io§, ber aber einftipeilen nur als 5d?au' 
fpieler, was er fc^on anberwärts (aud? als ^tan^ UToor !) 
getl^an, fein (5Iücf üerfuc^te unb am \\. ©ctober ;(8](7 
in ber (SIeidj'fdjen poffe „JDeisrogers tPitmerftanb" 
auftrat. Die alte Sdjufter'fc^e f^ausgarbe opponirte 
anfänglich gegen biefes Debüt, gab aber ben (SroII rafc^ 
auf unb applaubirte ebenfalls aus £eibesfräften. €in 
Uteteor mar erftanben, es t^ie§ — ^erbinanb Haimunb. 
Xnit il^m beginnt bie „neuere (Sefd/idjte" biefes 
(El^eaters, bas burdj fein allmälig rercollftänbigtes (En- 
femble eine europäifdje, ja eine IPeltberütjmtt^eit mürbe, 
benn es vereinigte nad? ein paar 3ät]rdjen einen Kran3 
con ausübenben Künftlern, beren Hamen 5U ben ge« 
feiertften get|örten. It)ir!ten boc^ auf berfelben Büt^ne 
an manchem 2lbenbe: Haimunb, 39"^3 Berufter, Korn= 



r 



2n bei- £copoI&ftabt. ^^ 

tlieiicr, Sartovy, ianbner unb bcr fpater ipiebcr ^urücfgc» 
feierte Bafenl^ut, meiter Heubrucf, Coinafellt, bann eine 
f)ubcr, €nnöFI, 2Intonte 3ägcr unb bie IDiener Deja3et, 
bte famofe dberefc Krones. Da gab's 311 fdjauen, 3U 
I^örcn unb 3U — lachen. „Das fommt nic^t wtebcr!" 
fagten bte £eute bamafs, n?cnn fte, bte iadjtl^ränen nodj 
in hen 2(ugcn, fcbaarenmetfe aus beut Ct^eatcr flrömten, 
unb bte oft gebrauchte pi^rafe tnocbte ba in il)rem 
IRed^ie fein. 

ITTan Tnu§, um foldjen (Entbufiastnus 3U be= 
greifen, il^n nidjt aöein auf Ked^nung ber ^eit unb bes 
berrfc^enben (Sefdjtnacf es bringen ; tnan tnu§ nid)t allein 
bie t?er3Ü(ften i^yinnen localpatriotifcber Heferenten, 
man tnu§ aud? bie Berichte ernftefter fremblänbifcber 
Heife=Sd^riftfteIIer unb Drantaturgen Don ^adi lefen, 
um conftatiren 3U fönnen, ba^ bie Hrtl^eile anfonft 
contraftirenbfter Kritifer, wenn es fid? utn eine Sc^il' 
berung bes alten £eopoIbftäbter Ct^eaters unb feines 
unnergleic^Iicben perfonals banbelte, fidj in feltener 
f^armonie befanben. Wie fpielte aber aud^ Haimunb 
als prin3 Sdjnubi, als fjerr von Sdjneemei^, als Sanbef« 
1^013, als luftiger ^ri^, als Doctor Kramperl unb als 
2Ibam Kra^erl! Unb meldjer Satan von £uftig!eit tuar 
jene (Sxa^k ber «Trioialität, mie dt^erefe Krones nid?t 
ot^ne Selbftperfdjulben ftc^ nennen laffen mu§te, ipenn 
fte als Hofamunbe in ber „£inbane", als gilli in ber 
„2IIine", als Sylpt^ibe (in ibrem eigenen (Dpus), als 
3ulerl, bie pu^madjerin u. f. w. erfc^ien, bie origt» 



42 t?oni IDtencr Dolfstbeater. 

nellfte Künftlerin urtb Zauberin, bie fclbft bie altmobt* 
fd^efien, abgeblaßten poffen, tüte „f^err 3ofef unb ^rau 
XPaberl", „(Sisperl unb ^isperl" ic. 3U neuen daffe« 
ftücfen auf3ufrifdjen üerftanb. 3<i? f^^^'f* f'J^ fi^ ^^od?, 
ba id? ein fünfjäi^riger Bube war, als mex^- unb rofa* 
färben gefleibete „^m^enb", bas wtx^e Seibenl^ütd^en 
mit Höfen gefdjmücFt, unb xd} iaxxxx I^eute nod^ — es 
ift länger als ein I]albes 3ii^rl]iinbert — ^en Con il^rer 
Stimme unb bas i]er3pa(fenbe, mit tDel^mütl^ig fd^elmi= 
fc^em ^rot^fimi gefungene, 2(bfc^iebslieb : „Brüberlein 
fein, es mu§ gefd^ieben fein!" nidjt rergeffen. Das 
gan3e ^aus jubelte, ladjte unb — meinte, unb idj jubelte 
unb ladete unb meinte mit. 2td^, menn xcb arx jenen 
2tbenb bexxh unb bie Kluft betradjte, bie mid? nun von 
xfyn trennt, ba beginnt es audj midj 3U fröfteln, mie 
ben armen ^^ortunatus Wm^el 

2tber bies leibige (grinnerungs =3nterme33o ließ midj 
einige €reigniffe überfpringen, bie ber Zeitfolge megen 
üorerft ermäl^nt merben follten. Das mid^tigfte mar 
mol^l, ba% Haimunb, ber I^errlid^e Sdjaufpielcr unb 
(£I]ara!ter=DarfteIIer, aud^ als poet fid? 3eigte unb in 
menigen ^aliven jene Dichtungen fdjuf, bie mobi bleiben 
merben, mie anbere (Sebilbe ebler (Seifter. Haimunb 
fd^rieb für biefes Ct^eater bcxx „3arometerma(^er" 
{\8, December ^823), „Diamant bes (Seifterfönigs" 
(^7. December 1(82/^), „Das HTäbcf^en aus ber ^eenmelt" 
((0. Hoüember H826), „Die gefeffelte pi^antafie" 
(8. 3<i""^i^ !1828), t>m „Zllpenfönig" („ber feinen XX)eg 




3n ^cr £copoI^ft(^^t. .^3 

um bcn (£rbbaü madtie", am \7. ©ctober ^828), unb 
„Die unheitbringenbe §auberh*one" {i{. Dccember ^829). 

Utit biefen uttüergängltcben Sd^öpfungen eines 
lautern Ditttergemütl^es fdiien bie Reform ber PoIFs* 
bül^ne im beften unb ermünfdjteften Sinne überhaupt 
angebat^nt unb wenn man auc^ gleid?3eitig ,>Die beiben 
Spabifan!erln" unb äf^nlicbe berb burlesfe, meift aber== 
mi^ig tolle poffen 3ur (Erluftigung bes '^an^aq^els gab, 
fo lüenbete ftcb hod} bie llTehrt|eit bes publicums von 
biefer it^r nun unfäglidj fcfjal unb gefrfjmacflos er» 
fd^einenben Koft unujillig ab unb laufdjte i)en fdjönen 
(Ergüffen einer reineren Seele. 

dro^ biefer preifensu)erll]en guftänbe, in meldje 
bie DoIFsbüI^ne mit einem mächtigen Hu(f gebradjt 
lüurbe, unb ungeachtet eines ^ufpruc^es, ber nid)t leb^ 
t^after gebadjt werben fonnte, voav es ben jeweiligen 
Directorcn biefes „£ieblings=(Ebeaters" ber Xüiener, in 
(Jolge ihrer pricaten Derhältniffe bodj ntd^t möglich, 
fidj aufredet 3U erl]alten. ^uber ftel fdjon im 3al^re \&2\ 
in doncurs, bann famen bie biüerfen „HTaffe^Dernialter", 
bie nad ihrer Xüeife wirthfdjafteten, hierauf ein ^err 
Hubolf Steinfeller aus IParfd^au, ber am \2. Januar 
^828 bas Qil\caiev als (Eigenthum übernahm unb 
Haimunb im 2ipril ^828 3um Director ernannte, ber 
aber feine XPürbe fd?on am \. 2Iuguft n83o nieberlegtc 
unb am 5. bcsfelben UTonats 3um le^tenmale auftrat. 
Xliin bradj bas (Ih(^os herein. Hubolf Steinfeiler laborirte 
unb manipulirte nod? einige ^eit mühfelig weiter, bis 



^^ üoin iPiencr VoUstbcater. 



er am \7. 3annar ^83^ von Wien burd^brannte, tüorauf 
fein Sruber Peter SteinMIer fid? 3itm principal machte, 
3U9letdj aber aud? S^^^i ü. ITTartnellt, ben Sot^n bes 
(Erbauers biefes dt^eaters, als (£ompagnon fid) er= 
tDät^Ite, ber Fur3 barauf ber 2IIIeint]errfd)er tDurbe. 

gu bkfein Dtrections=lt)irriüarr, ber an inib für 
fid? fdjon jebes gebeil^Iidje 3ielbea)u^te IPirFen I^emmte, 
gefeilten fic^ nun mittlermeile, unb ^wav in rapiber 
(folge, aud? nod? allerlei anbere Unfälle, bie bas Cl^eater 
t^art l^eimfud^ten. Korntl^euer ftarb, bie Krones ftarb, 
Haimunb unb 3gna3 Sd^ufter t)erlie§en bas lecf ge= 
u^orbene Schiff — n^as übrig blieb, war 3U bürftig, 
um bas 3ntereffe bes publicums nadjl^altenb an3U3ieI]en. 
So marf man fid) benn auf bie pantomime unb Iie§ 
Hainolbi mit ^fen3l, Brin!e, 5d?abe^!y, gi^Ö^I^I^ufer, 
(Hinujeg, ber Doberauer ic. bie emig gleichen pierrots», 
i^arleFins«, pantaIons=, (£oIumbinen=Späffe treiben. Da 
erbarmte fidj Kaimunb H83^ nodj einmal bes liehen Cf^ea= 
ters unb gab (Saftrollen, bie enormen Zulauf fanben. 
Dann u)urbe er meland/olifd? unb am 5. September ^836 
crfd?o^ er fidj. IDoIfgang UTen^el fdjrieb bamals: 
„lüeld^es Dol! I^at einen Did^ter mie Haimunb?" 

€r mürbe üon einem mütt^enben £)unbe gebiffen, 
unb bie 2Ingft üor ber entfe^Iid/en Kranft^eit, ber er 
fid? rerfallen n>ät]nte, mad?te it|n irrfinnig. So I)ie§ 
es bamals. Hnb aud? Kränhingen, bie fortgefe^ten 
Perleumbungen, ba^ ber (Sutenfteiner Pfarrer if^m bie 
Stücfe gefd?rieben, I^ätten "ihm bas '^ehen rerbittert. 




3)1 bcr Ceopolbjiabt. ^5 

Das mav bie anbevc Dcrfton. Hun, was leitete 2{n= 
^ahe betrifft, fo iptbcriegte ftc Katmmib burd? feinen „Der= 
fdjmenber" n)ol]I am 9län3enbften felbft, ber lange nac^ 
bem <Iobe jenes angeblichen l^eimlicben Dorfbicbters 
erfdjicn, unb audj bie ^nnbegefc^icf/te ift nidjt gan3 
ernft 3U net^men, Haimunb ging an anbeten Hrfac^en 
3u (Srunbe, bie fpäter nocf? angebeutet werben foHen. 

mit Haimunb's 2lbleben wxd) bie le^te f^offnung 
IHarinelli's, unb bas (Ei^eater regetirte nur mel^r, bis es 
am 2. December ^838 gefd^Ioffen n)urbe, tt)orauf ber 
quecffilberne darl, ber (Sigentl|ümer bes dtieaters „an 
ber IPien", aud^ biefes Ct^eater fäuflicb an ftdj brachte 
unb 3U leiten begann. 2tm 26. besfelben IHonats gab 
ber inbuftriöfe IHann bie erfte Dorftellung mit feiner 
leibeigenen Cruppe, worunter er felbft eine bebeutenbe 
fcfjaufpielerifcfje Kraft, beren Socfcögel aber bocb ber 
claffifc^e Scbol^ unb ^^ogartt^^Heftroy waren, auc^ 
^^riebrid? fjopp's unb £ouis (Srois' nid^t 3U rergeffen. 

Xlun Famen bie legten Sage bes alten fjaufes. 
Sd^on im 0ctober n8/^5 fpenbete ber fonft fo fnauferige 
iniüionär einige Meliorationen in ber innern 2Ius= 
ftattung, bie it^m aber bodj nid^t genügten, fo ba§ er 
^S'^" auf bie '^bec fam, bas (Sebäube gan3 niebcrrei^en 
3u laffen unb ein neues dt^eater — bas feinen ZTamen 
filteren follte — 3U erbauen. So fdjIo§ Carl am 7. IHai 
^8/;^? bas alte Seopolbftäbter dbeater, gab mit feinem 
perfonale interimiftifdj einige Dorftellungen in bem ba3u 
abaptirten ©beonsfaale, eröffnete bas neue ((£arl=) 



q.Q Vom lUicner Dolfstbeciter. 

tLlieaiev am \o. Dccember \8q;7, bem er H85^ aud^ 
Karl (Ereumann 3U gewinnen wii^ie unb fül^rte bie 
Dtrectton bis 311 feinem \85^ erfolgten (Tobe. IHit 
ii^m fdjlie^t bie „neuere ^efdjic^te" bes £eopoIbftäbter 
Cf^eaters «nb beginnt bie — neuefte. 

Was nun folgte, im rafdjen bunteften IPecbfel, ift 
in unfer 2lIIer (Sebädjtni§. ^uerft übernal^m Heflroy 
(am \, Zloüember ^85^ beftnitir») bie Direction unb 
fdjiog fie am 5\. 0ctober i(860, um nadj anbertt^alb 
3al^ren (25. ITtai H862) in <5va^ 3U fterben, nadjbem 
fur3 3ut)or fein ZTadjfoIger in ber Direction, Brauer, 
ber mit anftänbigen planen fam unb ein tüdjtiges 
Kontingent üon Sdjaufpielern brad^te, ge3U)ungen mar, 
bas Scepter aus ber ^anb 3U legen. Dann mürbe bas 
Cbeater gefd^Ioffen. IPieber eröffnet mürbe es am 
{5. September ](862 unter UTaler £:et]mann, ber mobi bie 
luftigfte, aber auc^ fur3lebigfte Direction repräfentirte; 
morauf am ^9. 2Iuguft ](863 dreumann (£er>af|oriaben), 
am \. 3uni ](867 2Ifc^er (mer fann „Doctor pefd^fe" 
unb ben „präftbenten" nergeffen?), am \. 311I1 ^872 
3auner (im 3^^^^^ ^875 mit Knaacf als birectorlid^en 
(Senoffen), unb am 7. September ;(878 Cemele erfd^ien, 
jeber üon it^nen, um, mie es im 3^^^9on t^ei§t: „ben 
arg cerfat^renen Ct^espisfarren in bas redete (Seleife 
3U bringen". 

2^ber aud^ bem emig t|eiteren Cemele gelang bies 
lt)ageftücF nid)t, audj il]m rann enblid? bas XPaffer in 
bm Vtiiinb unb es begann it|m 2Ingft 3U merben. Ztic^ts 



3n bcr Ccopolbj^abt. ^7 

fc^Iug mehr redjt ein, unb btc Scbiilbenlaft wnd>s arg. 
Da rerfucbte er es 3um Sdjluffe feiner fonberbaren 
Kegentfdjaft nodf mit einem dyflus alter Heftroy'fcber 
poffen unb machte bamit ein gutes (Sefcfjäft. Dies 
er3ielt 3U traben, genügte it^m in feinen ZTötl^en unb 
er eilte baron. — 

ZTun follte Strampfer IPunber mirfen. €r erbot 
fid) audi 3ur Leitung, beren 2lnfang üom 23. 3""^ 
^882 batirte, aber fc^on nad^ wenigen IHonaten u)urbe 
er ber Sadje überbrüffig; mit ^2. 3«"iwr ^883 fcbieb er, 
eine proriforifrfje Hegie trat eiit, man fpielte auf 
Ct^eilung unb friftete ftc^ fo einige VOod^en fort. Dann 
fperrte man gän3lic^, bas Cl^eater nur 3eitn?eilig gafti= 
renben (Sefellfd^aften überlaffenb. 

2IIs bie le^te DorjleKung ber eigenen Cruppe 3U 
(£nbe mar, ging ic^ eben 3ufäIIig an bem meilanb 
(SIüc!s= unb nun Unglücfsgebäube üorüber. Das public 
cum — in mä§igfler gat^I — fam, mie t»on einer 
£eid?enfeier, fd^meigenb aus ben pforten. tlnu)illfürlic^ 
tpenbete man, gleic^fam 3um 2tbfd?ieb pon ber t^iftorifcben 
Stätte bes ^rot>finns, nod? einmal bie Blicfe nad) bem 
permaiften (Theater; bas €l\ov fiel ins 5c^Io§, bie 
£ampen erlofdjen, es u?ar bas mirflic^fte -finale. Da 
trällerte €iner im mebmütbigften unb faft metnerlic^en 
(Balgenbumor bie rariirte Stropt^e: 

„So leb' benn irofjl, bu luftig' ^aus! 
XOiv jiet^'n betrübt aus bir hinaus ; 
Uni) gcib' man n>o bas fd)önfle Stücf, 
it>it bädjten t>od> an Vxd) jurücf!" 



q.8 Dom Wienex DoIfstl]cater. 

Die Hebrigen ladjten. ITtir fdjnitt es in bie 
Seele .... 

^örte id^ bocf? bas u)unberl]errfic^e ®rigiTiaI=£ieb 
por unberiüidj langer geit unb nod? im alten f^aufe, 
unb I]örte es unter anberen Umftänben unb mit anberen 
€mpftnbungen. ^freilid^ [djludj3te id/ bamals babei, unb 
bie bidjtgebrängten §ul]örer besgleidjen, aber aud? ein 
jaud?3enber Beifalls [türm tobte burd/ bie Häume ! XPie ba 
Haimunb's 2tugen Ieud]teten, wenn fie biefen freubig= 
ften 2Iufrut^r fallen 1 Sli^e fdjoffen unter feinen Brauen 
I^erüor, feine (Sefidjtsmus!eln 3itterten, fein gan3er 
Körper üibrirte. pacfte it^n bie rül^renb ergreifenbe 
irtelobie; gingen it^m bie eigenen, einfadj fdjiidjten 
XDorte an's ^ev^; befeligte it^n bie überlaute ^Iner» 
fennung feines poetifc^en Sdjaffens? (^üt^Ite er fid? in 
fold^en IHomenten als u)at|rt|after Dichter? HTad^te es 
il^n nidjt namenlos glücf lidj, ber £iebling eines PoIFes 
3U fein ? IDeldjen Hoffnungen, meldjen planen, welchen 
(Träumen überlief fidj ba feine Seele? . . . Um fur3 
barauf in £ebensüberbru^ 3u enben! 

Unb bas f^aus, bas er einft belebte? (Es ift freute 
gefd^Ioffen unb bleibt es üielleid^t, einige Perfudjs=(5aft= 
fpiele nod? abgeredjnet, balb für immer ! Unb es ift ein 
reiches (Sefdjicf, bas ber alten ^^irma: ,^£eopoIbftäbter 
Cl^eater" befdjieben ujurbel (Ein benfmürbiger U)eg, 
ben bie Dolfsmufe ba madjte, üon „Kafperl, bem 
IHaufefallen' unb ^edjelfrämer", bis 3U „2Ingot'', „^ev- 
nanbe", „^fatini^a'', „prin3effin (Seorges'' unb ben 



3n bcr Ccopolbftabt. /^9 

„£iebestcufelcien". Sie fanb in5iPtfd?en „(Sisperl unb 
^ispcrl", ben „2IIpen?öntg", „Sansquartier", „pan", 
„prin3 llTetl^ufalcm" u. f. ip. €tne gemifdjte (Sefeü- 
fdjaft: „Kafpcrl", „Cbabbäbl", „Staberl'', „a:an5mcifter 
Paurel", ,,KTiieriem'', „WiUibal'Ö" , „ianbgraf pur3el" 2C. 
mac^teti abmed^felnb unfere Doreltcrn unb €Itern 
unb litis felbft in unferer ^ug.en'b unb auc^ fpäter 
ladien, unb als mir glaubten, nid^t mehr \ad}en 3U 
!önnen, famen Höt^ring, UTatras, Knaacf, Blafel unb 
nun audj nocf? UTartinelli unb (Sottsieben, unb wir 
lachen neuerbings, n?ie es an biefer Stätte von jet^er 
üblid^ mar, i>enn ob bie Krones ober bie (Sallmeyer 
it^re Schnurren unb Sc^narfen trieben, bas t^iftorifc^e 
f^aus blieb boc^ immer bie fid^erfte ^reiftätte bes 
3uws, unb wie man einft I^ieher fam, um fic^ 3U 
„bipertiren'', fo ging man nad^mals Ijin, um — 
aus ^er3ensgrunb 3U ladjen. Das t^ei§t, u?ann es 
möglid) mar. 

IPeld^' lel^rreicf^en Stoff für ben (£uIturl^iftori!er 
gäben allein bie UTemoiren bicfes Stjeaters, menn; unter 
^inmeis ber jemeilig t^ier bominirenben unb fic^ ah-- 
löfenben (Sefd^macfsrid^tungen, ron ber (Entmicflung 
bes geiftigen guftanbes bes Dolfes, nämlicb bes „n?iener= 
tl]ums im Zlügemeinen", bes üiel mi^beuteten „IPiener- 
DoIFsIebens" ein Bilb gebradjt mürbe, ^ier mar 2X>ien 
3U ftnben, t^ier gab es fid?, mie es mar unb ift. 

Carl otroyirte, mie ermäl^nt, bem nun ceröbeten 
f^aufe, in unbegren3ter (Eitelfeit, feinen Hamen unb 

Sdjiögl, lüiener Dolfstbcntcr. t^ 



50 J^om IDiener Dolfstbcater. 

fpenbete als generofc ^ftra^^utbat nod? feine ftetnerne 
^igur in Lebensgröße. PermutI|Iid? 3um „etpigen (Se« 
bädjtniffe" feines ebelftnnigen tPir!ens. (£s fammelten 
ftdj tpäbrenb feiner £ebens3eit üiele ^lüd^e auf feinem 
i^aupte, bie er jebod? nid^t ab3ufd?ütteln fudjte, fonbern 
lac^enb trug. Sollen fie nun an feiner Sdjöpfung in 
(Erfüllung gelten? Unb pielleid^t, wie bie 2In3eidjcn 
liegen, aucb nod? an feinem anberen frül|eren artiftifd^en 
Befi^ti^ume ? . . . . 

IPas nun bas „darl^CEt^eater'' betrifft, fo bürfte 
es mot^I, einem glaubmürbigen (Serüdjte 3ufoIge, ha 
für bie ma^nfinnigen pad^tforberungen fein üerläßlid^er 
2tcceptant met^r 3U finben (Heftroy acancirte bis 3U 
ricr3igtaufenb (Sulben jä^rlid?), als foldjes am längften 
beftanben ):iahen unb in Kür3e einer ciüilen Beftimmung 
(mit üermutt^Iid) ebenfalls fortgefe^ten §insfteigerungen) 
übergeben merben. (Hin donfortium üermöglidjer Kunft= 
freunbe wiü in bemfelben 3e3irfe ein neues, folibes, allen 
beutigen Bebingungen entfpredjenbes db^ater erbauen 
— mieber ein „£eopoIbftäbter <L\^eatev", mit bem an« 
fprud^Ioferen Citel unb glorreidjen 2Inben!ens. (Slücf 
auf, meine ^erren, fübret ben Streidjl .... 



^ 



^^-^Ht^^Jrife^^^^fe^Hrife^^ 



3tn ^reibaufe unb an ber IDten. 

^^\er langjährige unb gefäbritcbfte Hirale bes €5= 
^S^f Kafperl^dt^caters tpar bas S^t^eater an ber IDien, 
bas 3cittt)cife unb ntcbt ungern audi in „Kafperliaben" 
machte unb — macht. Das ftattliche f^aus, mit feinen 
ungeheuren 3t^"^"1''^u'"^i^ feiner trefflichen Bauart unb 
feiner prächtigen 2l!uftif, ift bas Hiefenfinb eines arm= 
feiigen, rerfchrumpften, n)in3igen llTütterleins, bes Ct)ea= 
tercfjens in einem ^ofe bes 5tart|emberg'fd?en ^rcif^aufes 
auf ber XPieben, bas Chriftian HoJ5bach ^787 neu er= 
baute unb am 7. 0ctober besfelben 3^^^^^^ eröffnete, 
nad^bem fdjon ^776 bie ^ebrüber Kä^ in einer prot?ifori= 
fd)en Bube bafelbft tl^eatralifdje Dorftellungen gaben. 
Ho§bacfj bet^ielt feine birectorlic^e tPürbe nicht lange, 
fchon nad} fedjs Illonaten ergriff Scf^aufpieler 3ot^ann 
^riebel, unb halb nacfj biefem 2(nton (Ebler v. Bauern= 
felb bie Direction, mit ujelcfjem €manuel Sdpüaneber 
in Derbinbung trat, ber fogleic^ ein priüilegium für 
bas dt^eater erwarb, morauf er, ba auch Bauernfelb 
fc^ieb, mit bem reicfien Kaufmann Bartl^olomäus gittere 



52 Dom IDiener üolfstf^eater. 

bärtig bte dompagtüefd^aft bei^ann, bie bann he\ianb, 
ba§ £e^tcrer bas ^aus fammt allen barauf I^aftenbcn 
©d^ulben in fein (Eigentlium übernal^m, mät|renb 
Sdjifaneber als Director bie artiftifcf/e SS^eitung füt^rtc. 
IDie von ber unfdjeinbaren i^ütte in Betl^Iebem alles 
Sirfjt über bie Welt ausging, \o fann man wo^l, otjne 
eine Blaspt^emie mit bem Dergleid^e 3U begel^en, fagen, 
ba^ von biefein befd^eibenen fjäusd^en aus bie neu= 
geborne I^immlifrf^e „^rau tlTufica'' il|ren (Eriumpt^jug 
über bie (Erbe eröffnete. Unfterblidje feierten I]ier ii^re 
erften unb unüergänglic^ften Siege! 

ZTur ein paar ^alite he^ianb biefes faft fläglid?' 
bürftig ausgeftattete CEt^eater, unb bocfj, tpeld^' reidje 
Kunftgefd/icfjte !nüpft ftc^ an basfelbel Denn menn 
audf 5d/iFaneber, ber gro§e DoIFsfenner, 3um fonn* 
täglid/en (Ergoßen bes „gemeinen JTfannes" feine bra= 
ftifc^en SurlesFen gab („^iafer in tPien", „Ciroler 
IDaftl", „£umpen unb ^e^en", „Die IDalbmänner", imb 
gar bcn „Dummen (Särtner", 3U weldjem Stücfe er 
nodj fedjs (y'ortfet3ungen „bid^tete"), fo fonnte man ba-- 
felbft bod? audj bie UTeiftenrerFe ber berül^mteften 
3eitgenöfftfdjen domponiften ((5Iu(f, (Eimarofa, Utet^ul, 
(Sretry, paifiello, 5d?en!, Dittersborf, IDinter, Salieri, 
JDrani^fy ic.) in gelungenfter IDeife unb Darftellung 
I^ören, nebenbei Beetboren, f^aybn, 5(^uppan3igl| u. f. w., 
bie t^ier concertirten ober it^re dompofitionen 3ur ^uf= 
fül^rung bringen liefen, unb enblidj mar es 17To3art, 
ber für basfelbe bie „gauberflöte" fdjrieb unb aud> 



r 



3m ^rctbnufc unb an ^cr lüicn. 53 

feine anberen 0pern: „(Entfüt^rung aus bem Serail", 
„Don 3"^'^"' ff^o<i?5^i^ ^^^ ,^i9^>^o", „5djaufpieI=Direc= 
tor", „ditus", „Die Sd^ule ber £iebe" als tpertt^üollfte 
Kleinobien bem buntfcbecfigen Hepertoire überlie§. Tim 
\2. 3u"i ^80^ miirbe es mit ber ^runi'fcben ©per 
„<Iorbern" unb ber Sdjifaneber'fd^eu „dl^espis" gefc^Iof« 
fcn, iporauf fd^on am näc^ften Cage bie gan3e (Sefell^ 
Idjaft ni bas in3U)ifdjen neu erbaute foloffale dt^eater 
„an ber IPien" überfiebelte, bas mit dayber's 0per 
,,2tlejanber" eröffnet mürbe. Don bem alten 5tart^em= 
bcrg'fcben (Et^eater ift mobi fein Brett unb fein Riegel 
metir üort^anben, bie beutige (Seneration xvei% gar nic^t, 
mo es feine Stätte I^atte, unb felbft bas nieblidje (Sarten= 
tjäuscben, in meldjem 2Tto5art bie „^auberftöte" fcf)uf, 
unb bas geu)i§ feine IHilliarbe gefojiet baben mürbe, 
ließ fidj bas reidje, „funftfinnige" IPien nac^ — Sal3= 
bürg entführen. Transeat caeteris! . . . 



Die fur5e (Sefdpidjte bes „df^eaters an ber XDien" 
ift eine lange ütanet von It>ed?felfällen bes (Slücfs unb 
UnglücFs; ein rermirrenb Durcbeinanber von reid^en 
Spenben aus ^ortuna's ^orn unb aus panbora's Büd^fe; 
ein Kaleiboffopbilb von (Senialität unb Ungefc^icf in 
ber Seilung, ron rerfdjmenberifd^er (Senerofität unb 
fdjmu^iger Knauferei, ron ungejügeltem (£{]rgei3 unb 
plattem Stumpffinn, ron füt^n aufftrebenbem, eblem 



5^;^ Dom IDicncr Dolfstlieater. 

XDoIIen iinb von banalfter (Selbmadjerei. XTlii einem 
fdjönen päd f^unberter unb daiifeTiber 30g man bamals 
non ber „5d?Ieifmüt^I--'' in bie „papagenogaffe" ; ujeld^e 
Unfummen, nadj bem tollen Bunterlei von Befi^ern 
unb Directoren, in ber u)oI]I feuer= unb einbrud^[id}eren 
inonftre=(£affe ober nur im „'iabV bes Scbreibtifdjcs 
bes 21bminiftrators (ober Sequefters) fidj bermalen 3ur 
Derfügung beftnben? — irfj ):iahe feine 2tt^nung »on 
ber Bebeutung unb (Srö^e biefes UTammons. 

€in fortmäI|renbes Kommen unb (Setzen ber pädjter, 
ein fteter XPanbel ber mirflid^en ober pfeubo-'€igen^ 
tbümer, ein unauft]örlidjes Zlblöfen ber jeweiligen Direc» 
tionen! Kam bod? bas S^I^eater in bm 3tt)eiunbadjt3ig 
3at]ren feines Beftanbes minbeftens 3et|nmal als Beft^= 
tt^um in neue £]änbe (tpurbe es ja \8\() fogar „aus= 
gefpielt" unb fiel einem ^errn 3oI?ann UTayer, lDein= 
t|änbler in Cyrnau, als Danaergefcbenf 3U, ber ftdj aber 
besfelben rafd? entlebigte unb ficb mit ber ftipulirten 
2lblöfungsfumme üon 300.000 (Sulben donüentions-- 
inün3e begnügte), unb folgten einanber geu?i§ met^r als 
3n)an3ig Directoren unb Directricen, oft nadj fet^r !ur3en 
3nterpaIIen. IDeld^e HTenge r>on Hamen, wenn id^ meine 
Dor mir liegenbe lleberfid/t betrad^te ! Da erfd)eincn als 
(Sigentl^ümer ober als pädjter unb Directoren ober 
artiftifdje £eiter nacb Sdjüaneber : Baron peter Braun 
(breimal), bie „(Sefellfdjaft ber daraliere", (Sraf ^er= 
binanb palffy (breimal), ^^riebrid? ^ensler (3n}eimal), 
(Ireitfd^fe, XPill^elm Pogel, Barbaja, <£arl (3n)eimal), 



3m ^reiljaufc unb an bcr IPien. 55 

Baron ßrufcf)ODs!v, ^van^ poforny (recte: Baron 
Dietricf)), ^Uois poforny, ^riebrtch Strampfer, lTTari= 
miltan Stetncr unb DIIc. IXiax'xe (Seifttngcr, ITTar Steiner 
allein, Dr. £eon {an ber Spi^e eines myftifd^en (£on» 
fortiunis), 3<^w"ßi^» S^^^5 ^^^^ (Sabor Steiner unb nun 
n?ieber ^ran3 Steiner allein. Da3U)ifcijen eine £otterie, 
melirmaliges Scblie§en, birerfe Concurfe, pfänbungen 
u. f. w. 3n neuerer ^^i* pererbt man übrigens bie 
Directionsfübrung eines dl^eaters rom Dater auf hen 
Sot^n, wie ein „an bie ^amilie gcfd^riebenes (Seu?erbe" 
(3um Beifpiel eine pappenbecfeI'(Er3eugung), jebod? ot^ne 
Beibringung eines Dcrmögens', gefdjmeige eines „Be» 
fäi^igungS'ZTadimeifes". Xilan ift ba majggebenben 0rtes 
[ehr tolerant unb liberal geworben. (Setzt's, fo gel^t's; 
get^t's nid)t, üerfudjt man es mit einem 2Inberen. (Es 
mirb bei uns eben in allen Dingen crperimentirt unb 
probirt. 

2tber tro^ biefes unfid^eren, 3U?eifeII]aften ^erum^ 
tappens inmitten ber contraftirenbften Programme unb 
projecte; tro^ bes I^äuflgen IHangels einer 2üisficbt 
nad} einem nur t^albroegs beftnitioen Beftanbe ber 
neueften Leitung ; tro^ bes f aft permanenten tDirrujarrs 
be3ÜgIicb ber autonomen Derhältniffe ber päd^ter 3U 
bcn (Eigentl^ümern (ober nur (Selbgebern) : l^at biefes 
(Et^eater in feinen benfmürbigen (Erlebniffen boc^ ein» 
3elne ,,(SIan3=<£podjen" 3U r>er3eid?nen, unb ift nament' 
lid? bie palffy'fdje periobe reid) an gloriofen Staaten 
unb €reigniffen. IPas gab's ba in "öen ad^t Decennien 



56 öom lüicncr r)oIfstf]eater. 

Überhaupt 311 fetten unb 3U t^ören ! Was bot man nid^t 
TlUes bem rerclirnngstrürbigcrt publicum ! Califoruifdjes 
®oIb, aber neben XHittelgut aud? Sdjunb unb „(Sfdjna^". 
(SriIIpar5er unb ^opp's „f^utmadjer unb Strumpfe 
vDxxhx", „dalberon" unb „Can3meifter paujel", „^eü" 
unb „£umpa3i", „Don Z^an" unb „Klifd^nigg", bas 
„Sdjaftiajer' unb bie „tHeininger'' u. f. w. Durdiftiegen 
mit fd^nell bie 3^^^^/ ""^ citiren rvxv nur bas ilTerf= 
ujürbigfte ober bod? bas Hennensmertt^efte. 

Balb nad) ber (Eröffnung bradjte man bie feiigen 
Hitterftücfe {„(Sraf IDaltron" 2c.), bann neben ben 
Xlto3art'fc^en 0pern („§auberflöte'\ ^. 3^""^!^ I802) 
fleine Singfpiefe mit ber nad^mals berüt^mten JHilber 
unb ber lieblidjen (Sigenfat), unb mürbe ber Komifer 
fjafent^ut (am 23. 2tpril \805), ber befte peter in 
„UTenfc^ent^a^ unb Heue", engagirt. 2lm 20. ZtoDember 
^805 ftel Beett^oüen's „^ibelio'' burc^ (!). gu^ifdjen 
1(806 bis :(808 gaftirten ITTme. Hoofe unb Dlle. 2Ibam= 
berger; ber f^elbenfpieler (Srüner erfc^ien, ber als 
„Kafpar ber S^t^orringer," „Karl XTtoor" (0d?fent]eimer 
als rotI^l|aariger ^^ran3) unb in ät]nlid?en parabe=HoIIen 
^urore machte, morauf 3ffl<^"^ ^^^' ^^^^ <^^" nädjften 
3at^ren (1(809 bis i(8i(2) ift 3U ermät^nen: erftens ber 
Humor mit bem breitt|eiligen Stegmayer'fdjen „Hodjus 
pumperniFel" (IDeibmann unb f^afent^ut, le^terer auf 
einem pony), eine brollige ^avce, bie eines foldjen 
Beifalles ftd/ erfreute, ba% fpäter auc^ ber geniale 
€t|ara!teriftiFer Küftner, unb in Berlin ber gro§e £ouis 




3m ^rfibaufc unb an bcr Wien. 57 

Derrient es nicfjt rerfdnnäl^ten, ftdj bamit — 311 pro= 
budren; ipeiter bie Debuis bes nreiTi3i9en Wüb als 
„Prin3 Kamiro'' im „^Ifd^enbröbel" unb als „'^o^ann von 
paris", iporiii auc^ btc Irefflidje Bucbrriefer ejceflirte, 
unb ba^ am 2^. September ^8^2 Sd^ifaneber — ber 
Begrünber biefes Cl^eaters — in Blöbfinn unb 2trmutl^ 
ftarb, „Sein ZTame," fcbrieb Börne über it|n, „wirb 
fic^ burd? [einen Ceyt 3ur „gauberflöte" erl^alten, wenn 
audi nur wie bie IHücfe im Bernftein." 

Zlun u)urbe es immer lebenbiger. Die KIinge= 
mann'fd^en Dramen („IHofes"), bie patriotifc^en Stücfe 
(usus), bie Zlumer'fc^en Ballete (mit ber „göttlidien" 
Bigottini, ^8^4.) gefielen au§erorbentIid?; bie gro§e 
Sopl^ie Sc^röber erfd^ien am \. 2^nx ^81(5 als „€If riebe" 
unb ihre (Eöd^ter IDilhelmine unb Betty tan3ten (!); 
aber aud? ber f^unb bes „2Iubri HTont-Dibier" betrat 
bie Büt^ne, unb bas erfte Kinberballet unter Bor= 
fdjelt, „Die Heine Diebin", würbe gegeben unb fanb 
rafenben Beifall. Die „Kinberballete", beren idj bereits 
gebadjte, erl^ielten ftdj üolle fedjs 3al^rc; in it^nen 3eid>' 
neten fidj unter 2Inbereti aus : bas gra3iöfe €lsler=paar, 
bie 3ierlidje (Et^erefe ^eberle {von (Srillpar3er befungen), 
bie Huftia, Dibier, KotlimüIIer, Katl^arina IPirbifd?, 
bie lebl^afte 2IngioIetta Dlayer (fpäter prima^Ballerina 
an ber f)ofoper unb IHutter bes Did^ters ^ans f^opfen), 
ber tt)in3ige Parodie, !£uppi (als Banbelfrämer), (Seorg 
Sdjmibt unb fonftige fünftige Can3grö§en. llTit bem 
„Berggeift" — unter maffent^aftem Sit^ränenperluft — 



58 i^otn ITtcner Oolfstl)cater. 

tpurben bte „Kitiberballete" am so. VCovembev \82\ 
auf bet^örbltd^e 2tnorbnung, voo^n bie „{^äuslid^en ^eftc" 
im Kaum^'fd^en palats bie Peranlaffung gaben, he^ 
cnbet. KinbcrDorftellungen, t|ie§ es, follten nie unb 
nimmer unb nirgenbs met^r gcbulbet werben. Dennoc^ 
gelang es in unferer 2(era Baron KIest]eim auf ber= 
felben Bühne, UTegerle (^^elb) unb HTme. IPei^ in ber 
3ofefftabt mit hm „lieben Kleinen'' in öffentlicf^en 
probuctionen 3U xv'ivhn. 

3n3U)i[(^en erfd^ien {5\. ^anuav ^8^7) (Srillpar» 
3er's „Zlt^nfrau" mit ber Sdjröber, mit Sänge, f^eurteur, 
Küftner unb ^ti^ Demmer; gaftirten in bemfelben 
3al^re darl fammt ^rau unb gab man „Staberl's 
Keifeabenteuer" ; bebutirten bie berül|mten Cenore ^äg,ev 
(30. 2Iuguft \8H7) unb ^ai3inger (9. XTtai ;(82:(); fangen 
bie Borgonbio, bie Catalani (^8. ^uni ^8](8 bei fabel= 
I^aften preifen) unb bie dampi (bie IHorgens in hen 
;^Ieifdjbän!en unb auf bem Hafdjmarfte beim (Einkaufen 
fic^ I|eifer bisputirte, aber 2lbenbs bocb mit l^inreifenber 
(Semalt fang); mürben ^8^9 bis ](820 bie biblifc^en 
Dramen („ZToat^", „Salmonäa ic. mit ber berül^mten 
3ofeftne (Sottban! in bm meiblic^en f^auptrollen) unter 
großem Beifaüe aufgefüt^rt, unb eröffnete Haimunb 
im 2Iuguft i(82]( fein erfolgreiches (Saftfpiel. 

Diefe 3man3ig 3^^^-*^ maren bie eigentlid^e unb 
unbeftrittene Hul^mes3eit biefes (Et^eaters. (Ein aus» 
gemät]Iter, ausgiebiger perfonalftanb für poffe, Sdjau« 
fpiel, Drama, 0per unb Ballet, mit Künftlern alter» 



r 



3m ^rcibaiifc unb <\n bet IDicn. 59 

erftcn Katigcs, macbte es ihm ntöglidj, mit allen Bül^nen 
Deutfcblanbs, bie fubDenttonirten f^oftt^eater etnge[(^Iof= 
fen, ntd^t nur 3U riüaltftren, fonbern fie I^äuftg genug 
in Scbatten 3n [teilen. 2Iber „t><x liegt's!", fagt f^amlet. 
Bot es 2ht\\ mit feinem überreichen Hepertoire unb 
Programme nidjt bodj 3U oiel unb 3U ITTannigf altiges ? 
neber[d)ä^te es nid)t üielleidjt feine reellen Subfibien 
unb leiftete aus gräflidjem (El]rgei3e unb — £eidjt= 
finne met^r als bie ftnanciellen Kräfte, über bie man 
üerfügen Fonnte, erlaubten? ITun, aucf? biefem für 
ein prirat=tlnternet^men all3u ftürmifcben „2luffcbu)unge" 
folgte ein bitterböfer „Krac^", biefem bas übliche dl^aos, 
I^ierauf bie confufe Ö^uarffalberei cerfdjiebener (£ur= 
pfufc^er, eine eclatante Degeneration, bann mieber eine 
fporabifdje Hegeneration, gleidj barauf ein felbft= 
rerfdjulbetes, arges Hedbir, n?eiter ein langfames f^alb= 
genefen, mand^mal vo'xt ein äffcnb Scheinleben u. f. vo., 
bis es nadj 'i^tn rielen fcbmeren Krifen, bie es burd?= 
gemad)t, nad? 'btn unbarml^er3igften 2tberläffen, hxo: es 
erbulbet, firfj gleid^falls mit bem je^igen c^ronifc^en, 
localen (Il]eater'£eiben bel)aftet fielet, weld^es „pecuniäre 
Kur3atbmig!eit" („Bubget=2lftbma") I^ei§t unb barin 
beftel^t: mäl^renb ber Sommermonate (bie darl juft 
ßunberttaufenbe trugen) feine (Sagen 3al^Ien 3U 
!önnen! — 



60 i^om ITicucr DoIf5tbeater. 

3rf? fagte, baiß bie eigentlidje (Slan^periobe öes 
,,d^eatcrs an ber Wien" mit €nbe bes 3^^^^^ H82\ 
abgefd?Ioffen unb ba§ ron nun an — ßin3elne 9ro§= 
artige (Erfolge ausgenommen — im (San5en bocb nur 
bie Unfid)ert|eit, bie Dermirrung, bie ^iel=, principien^ 
imb planlofigfeit, ober bie ipiberltd^fte (Selbgicr unb 
orbinärfte (Scfdjäftmadjerei, bie üerrü(ftefte IDirtl^fdjaft 
unb bie plattefte UnfätjigFeit bie ßerrfdjaft angetreten. 
2tudj biefe I^errlidje Bül^ne mürbe 3ur „Derfud^sftation" 
für alles ITtöglicfje unb Utimöglid^e unb lebt t]eute meift 
nur üom — ^ufall. 

2U5 Begrünber ber nun beginnenben mel^rjäbrigen 
Deroute fann unb mu§ ber im 3ult 1822 3um leitenben 
„(5eneral=5ecretär" ernannte Bidjter IPilt^elm Dogel 
(2tutor bes „(Erbüertrages'' unb äl^nlidjer craffer (Eff ect= 
l:{omc)bien, ber fpäter in ZTott] unb €Ienb rerftel, unb 
für ben im 3^^^^^^ ^^^2 eine öffentitd/e Sammlung rer= 
anflaltet mürbe, um il^n por bem f)ungertobe 3U retten) 
betradjtet merben. €r begann unermartetft mit blöben 
Spectafelftücfen, ließ bie englifcben pantomimÜer £emin, 
ben Kunftreiter Courniaire, ben 5eiltän3er (£t^iarini, 
bann Hauet mit ihren (Sefellfdjaften, meiter ben „St^ier^ 
barfteller" ircayert|ofer unb äbniidje Hepräfentanten ber 
3atjrmarftsgau!elei gaftiren, unb glaubte unb hoffte 
btc „Poüsbüt^ne" bamit 3U heben. (Es bebutirie unter 
feinem genialen Hegime 3mar aud? bie fpäter „große" 
f^enriette Sontag, ruie ^^icfjtner unb anbere nadjmalige 
„Sterne" ; er ließ 3mar ben „fd^arfen" 3Ti^i^i9uant IPurm 



r 



3m ^rcibaufc unb nn &cr irieti. 6i( 

f ommcu uub ihn bic ,,böfefteu" Kolleu fptelen : aber es 
I^alf 2IIIes nicbts, es fonnte aud? ber brare Komüer 
Heubrucf mit 'i>tn von it]m ausgefc^riebenen „preis= 
ftücfen'' nicbts mehr rettett, unb fo mu§te bas fd^öufte 
(Theater XPiens am 3^. lUai ^825 mit (SriIIpar5er's 
„(DttoFar" gefdjloffeu lüerben. 

Xlmx folgte ein tolles Durcbeiuanber ron brei 
IDiebereröffuungeu unb brei IPieberfd^Iiegungen, eine 
ße^jagb üon fidj ablöfeubeu probepädjtern; es erfd^ien 
€arl ron ITTüudjcu mit feiner S^ruppe (barunter Kunft) 
unb brachte „Käuber=" unb „militärifdie Stücfc", aber 
audj feine „Staberliaben" unb facfte bamit riel (Selb 
ein; es fam ber macfere i^ensler mit ber 3of^fftäbter 
(SefcIIfdjaft (babei IPen3eI Sdjolj); es fam nodjmafs 
(£arl (unb fein (SIücF) — bis bas Theater am \ö. De- 
cember ^826 licitanbo um ^ ^7.000 (Bulben €onr)entions= 
inün3e an bie IPimmer'fc^cn (Erben rerfauft würbe, 
worauf es (£arl enblid) üon Br. ßrufdjorsfy am 27. '^uni 
1827 als pädjter übernat^m unb als foldjer, wie als 
unumfctjränfter Director bis 2IpriI ^8^5 in 2Imt unb 
IDürben blieb. (Es begann bie rierte periobe, bie 
„darl'fdie IDirthfdjaft". 

lDeId?es Programm ber inbuftriöfe Speculant ent' 
wicfelte? €in allumfaffenbes, bas I]ei§t: er gab Dilles, 
wenn es it^m (Selb trug. (Er erfanb bie in ber gan3ert 
CEheaterwelt berüditigten dontracte, bie fogenannten 
„(Eorfaren^Briefe", bie it^m einen Sd^aufpieler leibeigen, 
biefen felbjt aber uogelfrei erflärtcn ; er 30g ben £euten, 



62 Dom XDtener Dolfstbeatcr. 

bte mit xfyn in Dcrbinbung Iraten, bie Baut über beti 
Kopf; er magte es, einem Didjter als f^onorar für ein 
einen gan3en 2lbenb ausfüllenbes Stüc! fünf (Snlben 
an3ubieten (in generofer £aune allerbings audj o^^^^^S^Ö 
(Sulben), benn er behauptete: „(Sefcfjeite ITTenfcfjen 
fd^reiben nichts Dummes, unb bumme nid^ts (Sefdjeites, 
wenn idj aud^ €au\enbe ^ahkn mürbe" ; unb fo behau« 
belte er [ogar Heftroy, ber il^m ein Dermögen ertuarb, 
unb nü^te it^n aus u?ie ben armen, guten, lieben Sd^ol^, 
weW Beibe mit Sdjanbgagen bei il^m — wörtlich 3U 
nel^men — in Dienft unb Hobot ftanben, ünh 3ufoIge 
unglaublidj fdjiauer (Elaufel aus3ut^arren r>erpf(idjtet 
Omaren. (Eine Chronique scandaleuse üon f^artt]er3igfeit 
unb Schmu^erei gäbe bie (Sefc^icfjte feiner Directions= 
fül^rung, benn er mar ber erfinberifchefte Kopf, wenn 
es fid) um !nicferifd?e unb fnauferige Staaten I^anbelte.*) 
Hur vis-ä-vis feinen jemeiligen (Sunftbamen pflegte er 
ben „daralier" 3U fpielen, freiließ auc^ in fonberbarer 
Xüeife, morüber bann ftets bie ftupenbeften Bonmots 
circulirten. Diefer ITtann mar ber neuefte Leiter eines 
IDiener DoIFstl^eaters, unb ^wav bes hebenienb\ien. 

Selbft ber fanftmütl^ige, timibe IPeibmann raffte 
fic^ in feiner ^8^7 gefc^riebenen Ct^eater=Hücffd?au, als 

*) Sein ITleifterftücf in biefcr Scjtet|ung lieferte er bei (Selcgen= 
^eit einer bamals icit)rlidj tr»ieber!ebrenben ^eftafabemie, trobei bas 
€f)orperfonaIc in Concert=CoiIette bie Dolfsbyrnne 3U fingen hatte, 
Carl aber jebem einjcinen ITlitglicbe nur einen rianbfdjub betniüigte, 
nämlidj für jene £^anb, weldje bas llotenl^eft I}iclt. Die anbcre Banb 
ntu^te t^inter bem Hotenljeft perborgen lürrben. 



r 



3m ^reibaufe unb an bcr a'^icn. 63 

er auf bie darl^periobe 311 fpredjen fatn, 5U einem 5to§' 
fcuf3cr auf, inbem er flagte: 

„ba% ber früi)ere aus9e3etd^nete Fünftlenfcbc 
5taiibpun!t biefer Bühne, bte eblere äftt^ettfc^e Cen= 
ben3 berfelben nun unn^teberbringltd^ rerloren wav, 
inbem darl nur baran bacbie, bas dt^eater fo frucbt^ 
bringenb als möglid? 3U machen, bas publicum burc^ 
ftete ZToritäten, um bereu (Set^alt nie gefragt mürbe, 
an3U3ieben, unb ha% burd^ bie 2luffüt|rung biefer IHaffe 
von ITeuigFeiten, beren übermiegenbe inet)r3at|I gän3' 
lic^ unter ber Kritif mar, ber nadjtl^eilige €inf{u§ 
auf ^en befferen (Sefdjmacf t>e5 publicums unrer» 
meiblid? mürbe." 

Unter biefer fd^äbigen Direction faf^ man ^wav in 
ben erften 3<it?ren noc^ einige celebre (Säfte, mie ben 
Berliner ßelbenfpieler inori3 Hott, ben berüt^mten 
<E§Iair, ja fogar (einmal) £ouis Decrient als ^van^ 
UToor in einem Beneftce feiner Xlidfie ^erbft; aber 
bas meifte (Selb üerbiente ber pfiffige ITTann boc^ mit 
feinen burlesfen „(QuobIibets'\ mit ben „lebenben Ct^ea= 
tern" (r>erfinnlicbt burd) aufgeftellte Bäumd^en unb 
fonftiges (Srün3eug ä la Dorftabt-Umgang), mit ben 
famofen Hitterftücf en, mit allerlei ungemöbniidjem 5pec= 
tafel, mit pferbegetrampel (felbft Staberl erfdjien mit 
einem completen Dierer3ug), mit bem 2Iffenftü(f „Domi" 
unb bergleic^en. Da taud^te ein neues (Seftirn am um= 
möüten £^ori3onte ber Polfsbüt^ne auf: Heftroy, ber 
!ur3 rorl|er fc^on in <5va^ bas feriöfe (langmeilige) 
Baffiftenfac^ aufgab, unb nun aud? in IPien, unb 3tpar 



6^ Vom tütcner t)oIfstI]eater. 

bas erftemal am 30. ^Tuguft i(83^, als Komtfer (in ben 
„^mölf Vfläbdfen in Uniform" unb als 2lbam im „Dorf« 
barbier") firfj — rcrfudjte. Heber biefe bämonifc^e fd^au« 
fpielerifdje unb bidjterifdje Doppelfraft, bie (£arl mit 
einem UTonatsgelialt üon eint^unbert (Bulben burcf^ üiele 
3at|re im 3eft^ f^atte, mirb fpecieö 3U fpred^en fein. 
Dorläuftg ^ahen mir uns nod? mit bcm mürbigen ßerrrt 
Director 3U befd^äftigen. 

Der burdjfdjiagenbe (Erfolg tteftroy's, bie fteigenbe 
Beliebtt]eit 5cf?ol3', bas Bemugtfein bes eigenen IPertties 
als (carifirenber) Komifer, meiter bie ermiefene Braudj» 
barfeit bes pubelnärrifdjen f^opp (Dater), bes itodenen 
(Srois 2C. brachten (£arl auf ben (Sebanfen, bie poffe 
5u cultiüiren. Woiil probirte tv es audj mit bem 
ernfteren DoIfsftücFe unb fd^rieb 3um Sdjeine, als ob 
it^m bies nun bie fjauptfadje tpäre, fogar preife aus; 
mot^I erfdjien aud? (£§Iair nod^mals, unb Kunft mieber» 
I^olt im „t|öl]eren" Sdjaufpiele unb Drama unb gefielen 
Beibe ausnet^menb, unb probudrte fid? £e^terer fogar mit 
ber Braüourleiftung : ben Karl unb ^ran3 HToor (mie 
balb barauf Bofarb ben griny unb Soliman) an einem 
2lbenb 3U fpielen ; mot^I gab's audj jet5t nod/ mel^rfac^e 
„Spedalitäten" 3U bemunbern, wie bie Dorftellungen 
Querra's, meiter ber 2lfrobaten iCamrence, ber 2Traber 
„aus ber ZDüfte 5at]ara", bes 2Iffen4rtimifers Klifdjnigg, 
bes (£scamoteurs pt^ilippe, bie 5t|an)Itän3e ber Baja« 
beren :c. ; mot^I 30g eine 3eitlang ein neues (Senre, bie 
gmitterart . bes leibigen „Paubeüille" (mit ber Brüning 




3nt ^rei^awfe unb an ber tüten. 65 

;8i^2) — aber bas Sdjipergeiridjt bes Hepertotres lag 
bodi in bcr „Wiener iocalpoffe", meldie b'ie bmdi 
^tpangsfntffe pcrpflidjtetcn „f^ausbic^tcr'' Sdjiff^, f^opp, 
f^affner, Kaifer ic. mit (billigften) Horitätcn in (5anq, 
3U er{]alten I^attcn, womxi fogar bcr wiebererftanbcne 
alte Bäuerle ein paarmal nidjt gan3 ol^ne (Slücf bebutirte, 
njorin aber ror allen 2lnbeven (Einer eyceüirte : ZTeftroy, 
ber in rafd^er (folge über brei^ig poffen brachte, barunter 
ben unfterblic^en „£umpa3i" unb Du^enbe fonflige ^aupt= 
unb ZTebentreffer. 

(£arl t^atte ®bern»affer, bodj mitten im Haufdje bes 
(Slürfes, im Caumel bes rücffid^tslofeften Uebermutl^es 
traf ben von ber (Sunft ber Pert^ältniffe getragenen 
JTlann, ber firf? ein ^aus nad? bem anbern baute, ber 
mittlerujeile {(S.nbe ^838) aud? bas £eopoIbftäbter Ct^eater 
faufte, bas er mit einem ^^t^eile feiner Gruppe perforgte, 
unerwartet ein t^erber Schlag. Die (Eigentl^ümer bes 
„Q^t^eaters an ber IPien'', benen Carl einen fd^anbbar 
niebrigen pac^t3ins 3at|Ite, u)urben biefes fd^mät^Iic^en 
Bünbniffes enblidj überbrüffig, fie üerfauften (2IpriI ^8^5) 
bas S^t^eater ; ^van^ pof orny, ber bamalige €igent{^ümer 
bes 3ofefftäbter tl^ieaievs erftanb es (mit bem Baron 
Dietridj'fdjen (Selbe) um 1(99.000 (Sulben, darl mürbe „be- 
logirt" unb fat^ fid] „r>on ber 2X>ien" rertrieben. f^albtobt 
geärgert, überfiebelte er fdjroeigenb in bie 2ä<iev^e'i\e. 
Vtiit bem „dl^eater an ber XPien" begann aber bie 
fünfte periobe, bie „poForny'fdje", in 3n?ei 2tbtl^eilungen. 

Sdjlögl, triencr Dolfsttjeatcr. 5 



66 Ooni lüicncr Volhiiieaier. 

^van^ poForny, weldiev, ba er iptcberl^olt 5U gictdjer 
^eit viev-' urtb fünffad^cr 2^i^eater=Director ruar, ron fid? 
3u fagen pflegte: „JTtag fommen, was will, fttrb id? 
boc^ (mit 2tnfptelung auf feine einfüge Befc^äftigung) 
als reid^fle dlarinettiftl'', ber aber feinem Had^folger 
unb Sot^ne ^Üois eine Sd^ulbenlaft von fünfmalt^unbert= 
taufenb (Sulben (nebft ber Derforgungspflidjt für einen 
Hubel (Sefd^roifter) I^interlie§, befa§ 3ur (füt^rung einer 
fo großen Bül^ne meiter nid^ts, als bie protection I]oI|er 
nnb mädjtiger ober reid^er (Sönner unb ben beimlid^en, 
unftillbaren (£{]rgei3, aud^ noc^ Direcbor ber f^ofoper 
3U ircrben, was aber felbft in bem £anbe ber Un= 
begreiflid^Feiten nidjt gefd^al^. So begnügte er fid? bamit, 
mit bem faiferlic^en 3"f^t^ii*^ 311 — concurrircn, eigent= 
lidi es überragen 3U mollen. €r engagirte fhigs eine 
foftfpielige (Dpertigefeüfc^aft (Staf{c3=5teger, IHertens, 
tieften, VaW 2tfte, bie Creff3, UTarra u. f. w.); mad?te 
fogar hm bereits etmas übergefd^nappten, gelb= unb 
rut|ml|u*ngerigen Staubigl üon „brinnen" abfpenftig; 
verleitete ben ftets fangesfreubigen unb nod? immer 
ftimmfräftigen, aber bod? fdjon etwas gealterten IDilb, 
an ber Stätte feiner el^emaligen Criumpl^e, nochmals 
als „Don 3"^"" auf3utreten; Iie§ ben gleidjfalls fdjon 
bejat|rten (Eenoriften f^ai3inger, ben tbeueren pifc^ef 
unb bie nod? üiel ttjeuerere 3^""? ^i"^/ «^^f* cinberen 
operiftifd^en Hotabilitäten, als (Säfte erfd^einen, gemann 
burdj pl|antaftifd)e ^ufagen unb Perfpredjungen (£om= 
poftteure (^lotom ic), infcenirte bie IHey'erbeer'fc^e 



r 



3m 5rcit?au[c unb an bcr XP'xen. 67 

„DtelFa'' nnb fonfttgc 2Iusjlattungs= unb £ärm=0pcrn, 
(teilte fidj ein magniftqiies (Enfemble für bas Scbaufpief 
(mit £uperger, ber IHitteMDeipacb unb hen (Säften 
Sircf^=pfeiffer, Stich, Baumeifter, Deffoir) unb für £uft^ 
fpiel unb poffe (mit Hott, (Ereumann, bem Becf mann'fchen 
(£f]epaare ic.) 3ufa!nmen, unb iparf überl^aupt (im 
ftol3en (Segenfa^e 3U Carl) bas (Selb mit vollen Bänben 
aus, ober — unterfdjrieb IDecbfel, Sdjulbfdjeine, Bons, 
3aI^Ibar in ber fernften ^uFunft, morüber — nebenbei 
gefagt — bie 3arte, ätt^erifc^e „fdjiDebifdje ZTad/tigall" 
am meiften jammerte. *) 

Da fam bas „tolle" 3^^^^ ^^^^ ^^^ ^^ offtciös 
fc^impfirt mürbe, „bas ^ahv ber Sä^madf", unb mit it)m 
famen bie „reüolutionären" Komöbien, bas t^ei§t, mas 
man 2(IIes von gemiffer Seite alfo fdjematifirte (beifpiels» 
meife aud) bas I^armlofe Benebir'fc^e „Bemoofte i^aupt", 
unb 3tt>ar nur aus bem einen (Srunbe, meil bie IPiener 
aus biefem rermalebeiten Stücfe angeblich bas fatale 
„Ka^enmufifmadjen" erlernt iiahen foüen), unb ärgerte 
„man" fid^ au§erbem aurfj noc^ über bie „rabicalen" 
(Selegenl^eitsfiücFe bes gefinnungstüdjtigen unb bamals 
noc^ gan3 frifdjen (Elmar, bie bem nun rollenbs üer« 



*) Die broUigc Cegenbe, iia% ber „alte pofornY" einen fidj auf 
Engagement melbenben Künftler, ot^ne ihn 3U fragen, ob er Sänger, 
Sdjaufptelcr, Cänjer ober ITluftfer fei, etnfad) aus bem (Srunbe ab' 
geunefcn, tt>cil er mayer tjieg unb bie 2lbtt>cifung mit ben geflügelten 
IDortcn mottDtrte: „Kann idi 2^nen nidjt braudien, I]ab xd> fdion 
3tyei Stücf mayer, JlUes befe^tl", ift ojotjl nur eine JInefbote uon ber 
€rf{nbung bes t)ämifcf)en Carl. So nato i»ar ^Jranj pofornv nidjt. 



68 Dom tUicncr VoUstiieatcx. 

bevhten publicum leibei* ebenfalls fel^r gefielen. (Srünbe 
genug, ba% poForny unb fein Ctieaier (bas man bie 
„lio^e Sd/ule für Umftur3 alles Beflel]enben" nannte), 
ftd? ber (Sunft „maggebenber" Kreife plö^Iidj berluftig 
fallen unb in Tld^i unb 2Iberadjt erflärt mürben, dro^« 
bem nal^m ber Befud? nidjt ah, fomot]I im IPiebner 
Q^f^eater als in ber Filiale 3U ^fünft^aus (iro ber nimmer= 
mübe IKann eine Mirena um 50.000 (Sulben erbaute, bie 
nad? 3mölf 3at|ren als „li'öl^exnes (Seraffelmer!" um nic^t 
gan3 600 Bulben üerfauft mürbe), unb es brillirte — 
fd^einbar — fogar bas (Sefdjäft, als auc^ Berla, einer 
ber el^renmertf^eften Polfsbic^ter, mit feinem „(Seroinus" 
(](8^9) erfd^ien, ber (mit Hott, Creumann unb ber 
Sdjäfer) einl^unbertfünfunb3man3ig Porftellungen en 
suite erlebte. £eiber ftanben bie (Eageseinnat^men mit 
bem (Sagen=(Etat unb ben Hegie!often auc^ je^t nod> 
in feinem Perl^ältniffe, mas übert^aupt nie ber ^all 
mar, unb als S^an^ poforny im 2^uguft i(850 ftarb, 
mar er ein tief rerfdjulbeter IHann. IDer itjn perfön* 
lidj fannte unb mit if^m 3U ti|un I^atte, fd^ilberte it^n — 
mas aud? bie öffentlid^e IHeinung beftätigte — als 
einen rec^tfd^aff enen, gutt]er3igen Ct^arafter, ber nur an 
einem (Sebred^en litt, an — bramaturgifdjem unb birec» 
torlidjem (Srö§enmaf]n. Dennod? (Et^re feinem Tlnbenhn, 
fein IPoIIen unb IPirfen im (San3en mar ein anftän» 
biges ! 



3ni ^rcil^ciufc unb an bcr Wien. 6^ 

Sein Sol^n ^llois — hev quasi Dormunb über neun 
(Sefcbmifter, menigftcns ber rerantmorhingsrolle Der= 
ipalter bes ^amilienbeft^tl^mns — übernatjni l^eiteren 
lUutl^es bte ungel^eure £aft, bas paffire Cf^eater nid^t 
nur fort3ufii{]ren, fonbern it^m fogar auf bie Beine 3U 
I^elfen. €r u?ar lebensluftig, liebte bie 3agb unb fröt^= 
lic^e (Sefellfdjaften unb nertraute ber fortgefe^ten Ö)pfer= 
miüigfeit bes bischerigen Xtläcenas unb üielleidjt auc^ 
— ben Sternen, was ja aud^ XPallenftein tl]at. 2Iber 
ber ftnan3ielle Sd^u^geift bes f^aufes, ber baronifirte 
<£5=<Sro§fuI^rmann Dietrid^, eru?ies fid? nur 3U balb 
als ungebulbiger Dränger, als bornirter unb eigen» 
finniger „Dreinreber", als befpotifd/er Befet^Ist^aber, 
als brutalfter (Selbpro^ von — trübflem XPaffer, ber 
bem artiftifd^en £eiter mel^r dbicanen als Subfibien 
angebeitlen Iie§. It)eld?e Hof|l]eiten mu§te fidj von 
biefem „lDo{|ItI]äter" nidjt nur ber rielgeplagte Director, 
aud^ bas gan3e perfonale gefallen laffen ! Wenn UTirani, 
btr Ct|eater=Secretär unb offtcielle „puntpier", bie 
Unterrebungen mit bem reichen ^xl^ bei feinen IlTif= 
fions' nnt) paffionsgängen aufgefd^rieben unb r>eröffent= 
lic^t {]ätte, es gäbe einen braftifc^en ^weiUn (El^eil 3U 
IHeldjior UTayr's „(Sefpräc^en mit einem (Srobian'^ 

2llo\s poForny, ein ftubirter unb aud? fonft me^v-- 
fac^ tt)iffenfd?aftlid? unb fünftlerifd? gebilbeter tlTann, 
ber ftd) mit bem bunten Cf]eatern?efen fdion u?ährenb 
ber langen KranFbeit feines Daters üertraut 3U madien 
fudjte, regierte nun als 3u?ar felbftftänbiger, aber von 



70 J?om IDiener Oolfstl^eater. 

äußeren (Etnflüffen abhängiger Director red^t unb fdjiedjt. 
Tln gutem, el^rlidjem IDtllen fet^Ite es aud? il^m nid^t, 
ebenforrentg an tl^n vielfältig unterftü^enben hvauö^-- 
barften "Kräften. (Eine gut gefdjulte unb beliebte Cruppe 
(mit Hott, 2!reumann, Smoboba, ^^inbeifen, Bittner, 
(Srün, (Srimm, Höt^ring, ber S^äfer, Sdjiller, f^er3og, 
Zöllner, €t|iaracci, Hubini, ITtellin ic.) madjte es tl^m 
möglich, bas 5rf?aufpiel unb bie poffe, überl^aupt bas 
„Dolfsftücf" trefflid^ft 3U befe^en, unb an cerfirten, 
vernünftigen unb erprobten Didjtern t^atte er gleidifalls 
Feinen IlTangel. 2Inton langer bradjte fein Beftes unb 
übertroff ncdj nic^t ron jenem aufbrtnglic^en patrio» 
tismus, jenem fiebrigen loyalitäts^Syrup, ber in allen 
Scenen feiner fpäteren StücFe fo reidjiid? firferte, unb 
fd^rieb ben „^ausmeifter aus ber Porfiabt", ben „IDiener 
^reiu)illigen", bie „21usfpielerin", „Strauß unb £anner", 
„3u^'is üon anno tteun", bie „Utet^Imeffer^pepi", ben 
„2tctien=(5reisler'', „^tvei XTtann von f7e§" u. f. w. 
Derbe, aber gefunbe poffen, bie Situationen al freseo 
ge3eid^net, bie (£t^ara!tcre mit ^^racturbudjftaben gefdjrie= 
ben, aber 2tIIcs mit VOi^ unb f^umor, bie f^anblung 
einfadj, bie auftretenben perfonen originelle, aber bod> 
möglid^e HTenfc^en, feine Sdjemen, von einem üerujorre^ 
nen Querkopf entworfen. Tiehen it|m (Elmar, beffen 
poetifdjer Sinn unb marmfüt^Ienbes ^er3, beffen uncer^ 
fennbares Streben nad^ bem Sd^önen unb IPal^ren it^m 
rafd? bie Sympatt]ien aller 2^^^^ exxDavben, meiere bie 
piattt^eit ober Unnatur, bie £üge unb f^eud^elei, ober 



3m ^rettjaufe unb an ber lütcn. 7^ 

bie (Scfdjmacfloftgfeit unb ben 3tpeifenofeften Unfinn 
nid^t als bte (Sefammtoffenbarimg erfldrcn, bie für bas 
Polf „gut genug" unb an bie bas Polf glauben foll; 
feine poffen unb gauberfpiele „Did?ter unb Bauer", 
„Unter ber €rbe", „paperl", „Teufels Brautfal^rt", 
„Das inäbd?en" t>on ber Spule" ic. fd^Iugen roüftänbig 
ein. IDeiter Berla, energifdjer angelegt, ein treffftcberer 
Scbüt5e ins „5dju>ar3e", ein richtiger €rfenner beffen, 
meffen bas Dol! bebarf, was il^m frommt, was tt^m 
nü^t, was es ert^ebt, n?as es erleuchtet unb vex- 
ftänbigt, um 2Ibfd>eu 3U fiit^Ien r>or allem ZTiebrigen 
unb Sdjled^ten, IDibermillen ror allem Derfel^rten unb 
2Ibera)it3igen. Die von it^m porgefiit^rten (Typen xmb 
Figuren I^atten ftets ^^letfc^ unb Blut, hatten HTarf 
in ben Knochen, eine frifche (Seficfjtsfarbe, I^atten $,ehen 
in allen (5Iiebern unb n?aren feine geiftigen Krüp= 
pel, feine r)er3errten Caricaturen. (Es fiel tt^m auc^ 
nie ein, IlTenfc^en Dinge fagen 3U laffen, bie über 
fold^e £ippen nie fommen, unb er mürbe nie für einen 
flooafifcf^en Bünbelhaufirer ein douplet mit „Sdjiagern" 
über mangeinbe Straßenbeleuchtung unb fc^Ieuberhafte 
pfKafterung, ober für einen rerfufeltcn danalräumer 
einen langen Sermon mit „2tnfpielungen" über Der= 
fd^Ieppung gemeinberäth lieber Einträge unb bie enblicf^e 
2Iuffteüung pueumatifdjer Ul^ren „bieteten" unb nieber= 
fc^reiben. 2ludj bie meiften feiner Stücfe macf^ten 
^urore, fo „Der Dumme hat's <5\üd" (nach bem ^ns-- 
lebentreten bes lSadi'\dien Cl^eatergefe^es unmöglid^ 



72 Dom rr»iener VolUtbeatcv. 

gciDorbeii), „(Ein alter Deutfd^meifler'^ „£eibcnfdjaften", 
„Der Zigeuner", „Das tägliche Brot", „gaunfc^Iupferl", 
„Katl^t von (Eifen" ic. ic. 

Unb es brad^ten aurf? bie fcbon berüäf^rten 5d?rtft= 
[teuer ^rtebrid? Kaifer, £eopoIb (felbmann unb 2Inbere 
ipertt^Dofle (Sahen; aucfj ^tnbetfen mit feinen „Xüie 
man's treibt, fo gel|t's", „Die fc^öne £eni", „^anny, bie 
fd^iedje Xlu%" ic, bie DiosFuren ^^lamm-irimmer mit 
bem „Cenfel im ^er3en", Karl f^affner mit „Cl^erefe 
Krones" unb felbft Böl^m mit ber „^alfd^en pepita" 
u. f. TD. \\aiien (Slücf unb füllten fou?ol]I bas f)aupt= 
tt^eater mie bie Mirena an 3at]IIofen 2lbenben. Deffen 
ungeachtet u>ar alle IHüt^e vergebens, bas ^Menbe 
Scbiff üom Untergänge 3U retten; bas alte Uebel: bas 
ini§rerl|ältni§ 3n?ifd?en 2Insgaben unb (Einnat^men fra§ 
fic^ immer tiefer unb tiefer, unb als met^rere magt^al» 
ftge Unternel^mungen gan3 fel^Ifc^Iugen (iemitfrfjnigg's 
2Iusftattungs=Komöbie „Cannt^äufer" r>erfd;Iang allein 
riele Caufenbe), gab man bie ßoffnung auf, ben fdju)er= 
franfen patienten nod? 3U curiren. Unb ber aufgeftellte 
„lDirtI]fdjaftsratV n>ar bodf über bie HTa^en öFo= 
rtomifcb ; er bewilligte bem Director nur eine UTonatsgage 
von einl]unbertr>ier (Sulben, rermel^rte itjm inftructioe 
Heifen 3U madjen, übermadjte jeben Kreu3er feiner 
2Iusgaben unb ging befonbers ber berüt^mte Sequefter 
Sc^amberger in feinen (Erfparungsplänen fo meit, ba% 
er, meil er 3n?eit^unbert (Ellen gelber IDoIIfranfen als 
nod? unbenü^t porfanb, um fie rern?enben 3U fönnen, 



r 



3m ^reibnufc unb an ber Wkn. 75 

von eitlem ber angeftellten „Dicbtev" verlangen 311 büv- 
fen glaubte, ein brauchbares Stücf ba3U 3U fd^retben. 
€s I^atte eben 2lIIes ben Kopf üerloren unb machte 
ber IJnberufenfte bte tollften Dorfdjiäge. Da ent[d)Io§ 
ftdj 2lIois poforny im IPonnemonat llTai bes Jahres 
^862, ben doncurs über ftc^ cerEjängen 3U laffen, 
u)omit bie Hegentfcbaft ber Dynaftie feines Hamens 
il^r (£nbe erreicht hatte.*) Vas (Theater njurbe abermals 
gefperrt, bis es am ^5. September i(862 ^Jriebrich Stram- 
pfer übernat^m. Die fechfte periobe begann. 



4#> 



Strampfer ift ein Ctjeaterünb, beim Ct^eater aufge= 
rcacfjfen, unbnnit ihm in jeber ;^afer feines 3<^s üer» 
n^adifen, unb gilt (ober galt vielmehr, fo lange ihm bas 
(Slücf lädjelte) als erfat^renfter unb finbigfter „(II]eater= 
prafticus", bem namentlich eine (Sefdji(flid)!eit, ein 
gemiffer Spürfinn 3um Calent=entbecfeu nadigerül^mt 
u)irb. £e^teres beftätigte er nuti freilief? auc^ mieber- 



*) Der doncurs trurbc erft Einfangs ^873 aufgctjoben, als es 
— nod) por bem Uxad} — gelang, bas Cbeater um eine bebeutenbe 
Summe baaren (Selbes 3U oerfaufcn, ujoburdi es möglid] tt>ar, nidjt 
nur alle ©laubiger 3U befriebigen, fonbcrn aud? nod] für bie oielföpftgc 
^amilic bes alten pofornY ein artiges <EapitaId7Cn ju retten unb 
2IIois felbft eine Cetbrente »on jäl^rlidien sebntaufcnb (Sulben ftd^er 3U 
[teilen, bie er audj bis 5U feinem am 5. feptember )(,885 in ncununb= 
fünfsigften Ccbensjabrc 3U Ceoben erfolgten Qlobe pon bem bermaligcn 
€igentt]ümcr 3auner be3og. 



'^q. Dom Wiener Oolfsttjcciler. 

holt itnb in eclatanteftcr unb nadjt|altigfter XPeife. Heber 
feine ^ät^ig^eit, feine (Sebulb unb 2lusbauer, um ein 
großes Ct^eater 3U leiten, wa^e id^ nid^t einmal im 
anerfennenben Sinne 3U urtl^eilen, er mürbe es mir, als 
unüerftänbigen £aien, audi fel^r perübeln unb facfgrob 
lüerben. 0b .aber ber „luftige ^vi^", mein liebroertt^er, 
tt^eurer 3w9ß"^f^^ii"^' ^^" ^ '^"^^ ^^^ JTtann, feiner 
(Sefinnungstreue unb (£I^ara!ter=Bieberfeit xvea^en fc^ä^e 
unb oeretjre, an jenem Septembertage mit einem fertigen, 
in fid? abgefd^Ioffenen Programme erfd^ienen? 3c^ ü)ei§ 
es nid?t; üielleidjt mar bie §eit 3U fur3, ein foldjes 3U 
ftjiren. So fann id? über biefe (Epod^e nur mit einigen 
Daten bienen. 

Strampfer's erfte Perfudje t^atten !einen glän3en« 
ben (Erfolg. Da erinnerte er fid^ in ber Hott^ an eine 
muntere, fet^r begabte £ocaIfängerin, bie er r»or etlichen 
3a{^ren üon IttüI^Ibad? in Siebenbürgen nadj Cemesüar 
ge3ogen unb bie bafelbft nod/ fang unb mir!te, eigent» 
lic^ nur üegetirte. (Er berief fie nadj IPien unb gab 
it^r eine Holle in einer 3ufammengefl[i(ften pol^l'fd^en 
poffe: „Der (Solbonfel", unb bie Debütantin unb mit 
it^r bas alberne HTad^merf fiegten. Die neue Soubrette 
nannte fid^ 3ofßftTt^ (Sallmeyer. IDas weiter folgte, 
ift befanni tPir fat^en fie eine Künftlerin unb als 
foldje mad^fen unb immer größer unb größer werben, 
bis it|r Hame ^en Deutfdjen in 3trei IDelttl^eilen geläufig 
ipurbe. lüir fallen fie in confufeften Berg'fc^en Stüc! en 
typifd^e ^iguren unb prägnante (II]araftere grünben; 



3ni ^rei'^fluic uiib an ber IVicn. 75 

wk fat^cti fic in ben „IPiener (5'fd^ic^ten" (bem gc= 
retteten 2Icte einer burdjgefallenen Blanfotpsfy'fd^en 
Komöbic) mit 2IIbtn Swoboha „genial" — cancaniren; 
ipir bewunberten jte nadi oielen Hidjtungen, bebauerten 
aber aucf^ it^rc ^tusfdjreitungen unb ba% fie, aus Iaunen= 
tjaftcm mutl^tpiiren, it^r reiches a:alent fträflidjft felbft 
untergrub. 3t^r (^nhe würbe traurig unb if^res rer- 
bienten Hul^mes nidjt ojürbig fein, falls fte nicf^t 
nod( red?t3eitig (ober rielmel^r in Ijöcf/fter geit) ein» 
lenfen unb nebft Selbftat^tung aud) 2Id^tung üor 
il^rer !ünftlerifd?en IHiffion, bie n>at^rlidj feine ge= 
ringe, empftnben mödjte. 2In Derftanb, um biefe 
rtotbmenbigfeit ein3ufet^en, fet^It es ja biefer gefc^eiten 
^rau nic^t. 

2lls fie fc^ieb, um von nun an (leiber!) unftet 
berum3U3iet^en, erfe^te fie uns Strampfer burc^ einen 
Stern anberer Qualität unb noc^ intenfir>erer, üielfeiti^ 
gerer ieudjtfraft, burd? IHarie (Seiftinger. (Es roäre 
Derfdpmenbung an dinte unb Drucferfd^n?är3e, woüie 
icb mid^ in einer h'itifdjen ^Inalyfe von ber Bebeutung 
biefer ed>t fünftlerifd^en €rfd^einung bes £angen unb 
Breiten erget^en. 2Iud? ii^r ZTame ift begannt unb I^at 
ben t^cllften Klang, biesfeits unb jenfeits bes großen 
Xüaffers unb fo n?eit bie beutfd^e Sprache reid^t. 

mit folc^en Kräften, benen ftd? auc^ noc^ Blafel, 
^friefe, Daillant unb 2^nbere 3ugefeIIten, unb bem von 
früt^er rorf^anbenen ausge3eidjneten perfonale brauc^tp 
einem Pirector tiid^t bange 3U fein, auf bie Cagesfoften 



76 Oom triener üolfstijeatcr. 

311 !oinmeti, unb Strumpfer erübrigte fogar nod? (Einiges, 
auf biefem üerlorenen poften ein malirbaftes lUirafel. 
2lÜerbings bot er and? Dieles unb — UTand^erlei. €r 
cultirirte nidit nur (mit üollem Perftänbniffe) bas ernfte 
(Senre unb Iie§ Damifon gaftiren, unb fcenirte mit au§er= 
orbentIid?em (Sefc^icf met^rere Dolfsbramen, barunter 
(Srabbe's „XlapoUon" , Berla's „2tuf einem Dulcan", 
Sarbou's „Daterlanb'' unb (Ein3elnes Don 2IrtI^ur HtüIIer; 
er bradjte aud? fogar bie fleifdjige XTCi^ IHenfen, bie be« 
rüdjtigte Htgolbodje, gab nebenbei ftarf befud^te Ct^eater= 
bälle, gemann bie beften (Operetten 0ffenbad?'s („Sd?öne 
^elena", „Blaubart", „(Serolftein" ic), cerfudjte (mit 
lucratiüftem (Erfolge) fein (Slücf andj im 2lusftattung^= 
ftürfe („Sd^aft^ajel^ „(Efelst^aut'', „f^irfdiFut^")/ ^^fanb 
bie fel|r vernünftige „^reibilletfteuer'' (3U \o fr.) 3ur 
(Srünbung einer Kranfencaffe für bas untergeorbnete 
Perfonale, aber — er fagte, ein reidjer Dlann unb ber 
Unerfättlid/f eit ein3elner ungeberbiger unb uuüerfdjämter 
„Dorfd?ü§Ier" mübe geworben, am 3^. 3uli 1(869 bem 
Q^I^eatertt^um. bennod^ einftmeilen 2tbe. Die ftebente 
periobe (in üier 2tbtt|eilungen) begann. 



Die neue Direction, tpcldje fc^on mit bem näd?ften 
Cage fidj präfentirte, beftanb aus bem erften ITtitgliebe 
ber Bül^ne: ^fräulein Utarie (Seiftinger unb bem Iang= 
jätjrigen 5e;cretär unb gemanbten ^^actotum bes Sit^eaters : 




3m ^reif^aufe unb an ber Wien. 77 

ßerrn inajtmilian Steiner. Das (Sefd^äft ging im alten 
(Seleife fort unb nac^ bem bist]erigen bunten ITTufter. 
Steiner cerbientc als Director mie als UTenfcb bie unge- 
l^eud?eltfte 2Idjtung, er wav 3eitleben5 beftrebt, bem 
publicutn nur (Sebiegenes 3U bieten, beflagte es oft 
unb laut unb ungefd^eut, ha^ ber (Sefc^macf ber ÜTenge 
ein miferabler gemorben unb nur llTiferabilitäten fie 
an3uIoc!en unb 3U befriebigen permögen, unb wie er 
)\dl fcbäme, um bem geift= unb urtt^eilslofen „großen 
f^aufen" (genüge 3U leiften, it^n mit faulen Brocfen 
fütterti 3U muffen. Da griff er einntal in fd^Iaflofen 
Stunben nadi einem ber rielen eingefanbten IHanufcripte, 
er mäblte 3ufäIIig unb begann 3U lefen. €r las bas 
Stücf bes unbekannten Derfaffers u)iebert^oIt, er las 
bie gan3e ZTacfjt. ^^rüb IKorgens begegnete idj it^n, feine 
klugen leud^teten, in lautefter ^er3ensfreube rief er aus : 
„3d? habe ben Xtlann gefunben, hen icfj fuc^te, ben id? 
braud^e, ber Heformator ber Dolfsbüt^ne ift ba, es ift 
i?orbei mit bem Blöbfinn!" Der ^^inbling nannte fic^ 
lubwig 2ln3engruber. 

Die IHufter=Porftcl(ungen feiner fernigen Stücfe 
an biefer Büt^ne finb ipotjl noc^ in ber €rinnerung 
2IIIer, bie if^nen angemotint. 2lber fie mad/ten roeber 
ben Director nod) ben ebkn Didjter reid? .... 

Da trennte fidj am ;^5. ITlai ](875 ^^räulein IHarie 
(Sciftinger aus bem Directions=Derbanbe ; Steiner blieb 
allein, Fam im inär3 H877 in doncurs unb ftarb im 
ITTai ^880, morauf feine beiben Söt^nc ^van^ unb (Sabor 



78 i?om tütencr Polfstbcater. 

bas Scepter gemcinfdjaftltd^ ergriffen, um r>or3ugsn?etfe 
bie Operette (©rigtnal'Clompofitionen ber DTelobiem 
<£röfuffe Strauß, Bltllöcfer uub Suppe) 3U pflegen. 3m 
rergangenen IDinter (n 882/83) trat aud/ (Sabor 3urü(f, 
unb auf hen fdjujadjen Schultern bes jugenbltcben 
princtpals ^xan^ Steiner liegt nun bie PfKid^t unb bie 
Perantmortung, bas fd^önfte IDiener Dolfstt^eater in 
<SIan3 unb (£tjren 3U ert^alten, ober rielmeijr — il^m 
biefe (Eigenfc^aften neu 3U ermerben. 

„Was weiter u)irb? Hod) I^arren m'w . . . ." 



«>f'll,«7f'll.«Jf'll.«J^l.w^l.w^l.eJ^R.«)^l.«7^l, 



3n ber ^o\e\\iabt 

Tho' last, not least in love U< Dem unbcbeutcnbett 
(£äfaren=inörber drebonius galt btefcr (5ru§ 
Vdavc 2Inton's. Ulk fontmt ber Spriidj unnjtlüürltdj in 
btc ^eber, als id? baran gel^e, bie £ebcns' unb £eibcns= 
gefc^tc^te bes 3ofßfftäbter ^\\eaiers 311 fft35tren. Das 
Ic^te, aber nicfjt bas uniüic^tigftc in ber (Iulturgcfd)i(^te 
tüiens, bas f leinfte C[]eater, aber mit bem ausgebel^nteftcn 
prtüilegium, benn es I|atte com Urbeginn an bas Hedjt, 
in jebem (Senre 3U ,,macfjen", unb fonnte poffen unb 
£uftfpiele, Sd/aufpiele unb Dramen, 0pern, Ballete 
unb Pantomimen in feinem Hepertotre I^aben; I^eute 
mit geringfdjä^igem 2Id?fel3U(f en genannt unb aud? fonft 
im laufe ber biüerfen Decennien feines Beftanbes oft 
unb genug rerfpottet unb rerlac^t — \iie% es ja 
mieberl^olt nur bas „ptmperltl^eater" — war es boc^ 
in ein3elnen perioben üon üerbientem (SIücF gefegnet 
unb fc^ien für bie DoIFstt>eater bie — HTufterbüt^ne 3U 
fein, unb 3u>ar mit oollem Hecbte. Uebrigens ipar 
bas 3ofefftäbter „(Et^eaterl" burc^ lange §eit bie „probtr» 



80 t?oni rOtener Polfsttjeater. 

^Inftalt" für bie t t i^ofopcr, inbem man „in ber 
Siabt" mit bcr Scenirung neuer 0pern meift fo lange 
wartete, bis fid^ biefelben „brausen" — allerbings in 
üortreffli dufter 2luffül|rung — als 3ugfräftig bemät^rten. 
So gefcfjel]en mit „Hobert", „^al[d?mün3er", „Hugenotten" 
(„(Sbibellinen"), „ITac^tlager" u. f. vo, 2tu§erbem ift 
nod^ 3u bemerfen, ba% juft biefe Büt|ne üon üielen, 
nadjmals berüorragenben Sd^aufpielern für it^re tl^ea» 
tralifd^en Debüts auser!oren mürbe: (£arl (unter bem 
ZTamen XVe'i%) rerfudjte fid? i(8\o als ITtontalban in 
„£anaffa"; Haimunb \8\ö als ^van^ ITtoor unb 2Ibam 
Kra^erl, unb felbft Heftroy, 5d^ol5, f^opp faxten I^ier 
3uerft ^u^, el^e fte fidj in XPien bleibenb ert^alten 
mollten, mas ja befanntlid) audj bei Utarie (Seiftinger 
ber ^all mar, pon anberen ebenfalls bekannten Hamen 
nidjt 3U fpredjen. 

Das Ct^eater ift bermalen inclufiüe feiner Um= unb 
Heubauten fünfunbneun3ig 3^^^^ ^^^ ""^ genießt ben 
3meifelt]aften Hut^m, bie größte §at^I r>on (Eigentl^ümern, 
Directoren, Pächtern unb artiftifdjen Leitern befeffen 3U 
traben, barunter neben rerbienftoollen HTännern moI|I 
bie braftifdjeften unb originellften (Ejemplare aus ber 
principal'Brandje, (Eröffnet mürbe es non feinem 
Erbauer unb Begrünber, bem Sdjaufpieler Karl ITtayer, 
im Späti^erbfte \788. Das Derf^ältniß 3mifdjen Director 
unb publicum muß bamals ein patriardjalifd^es gemefen 
fein, benn mie uns (Sräffer er3ät|It unb mie aus anbeten 
Berid)ten. 3U entnel^men, gab es an l^yperbrolligen 




3n bcr 3ofefftabt. 8^ 

Sccnen feinen IHangel. llTayer, ein berber Komifer, 
ber aber auch gerne in „grufeligen" Stücfen tragirte, 
^ianb in ooller Haftung (aus pappenbecf el unb (Slany- 
yapiex) unter bem (Ehor unb rief bic Porübergel^enben 
wk ein Zlusrufer in einer prater=Bube an, „bod? 
gefälligft t^erein3utreten ; es merbe com £eggelb (einem 
Siebener) audj etwas nad)gelaffen,^aber publicum muffe 
t>a fein, minbeftens fünf3ig perfonen, fonft !önne nid?t 
gefpielt roerben". Die Buben, feine Lieblinge, tl^eilten 
aud^ von il^ren mitgebrad/ten 2tepfeln uTib fonftigem 
proriajtt mit bem Dircctor, ber freubigft sugriff, loenn 
es etwas 5U effen gab. 

Diefe nette IPirtt)fd?aft bauerte jeboc^ nidjt gar 
lang, um — von einer anberen IHifere abgelöft 3U 
ujerben. UTayer trat 5nrücf, übergab fein Privilegium 
bem (£ifent|änbler 3ofef I^uber, ber bas ^I^eater (^8^2\ 
3tt>ar renoüiren, aber aud? — nerFIeinern Iie§, unb als 
aud) biefer ber Sac^e fatt mürbe, üerfudjten es ßuber's 
Bruber im Derein mit bem Sdiaufpieler ^^erbinanb 
Hofenau unb bem Did^ier 2tIois öleid), bas Ct]eater 
mit (5ewinn 3U leiten unb fort3ufüt|ren, mas aber aud) 
biefer Crias nid?t gelang, worauf ftc^ ein neues birec« 
torlid^es donfortium, beftebenb aus ben f^erren Hofenau, 
Seligmann unb ^ii(hev, 3um eintritt ber ^errfc^aft 
melbete, meld^es flc^ jebod? nad^ fd^merem Hingen ebenfalls 
geftel^en mu§te, ba% — bie (Sefd)id)te nid/t get)e. (Eine 
trübfclige periobe, in meld^er bereits {ba aud? beliebte 
Kiinftler, mie Haimunb, bas (Et^epaar WaUa unb 2Inbere, 

Sdjiögl, ICiener Dolfstbeater. 6 



82 üom IDtener tJoIfstheater. 

fid? n'xdit als ausgiebige gugFräfte ermiefen) bas fpäter 
tPteberI]oIt t^eroorgefudjte Dogma aufgeftellt tpurbe, ba% 
ber „Be3ir!", meift von „üeinen £euten" hewolini, nie 
uttb nimmer im Stanbe fei, ein eigenes Sl^eater ert^alten, 
refpectipe „ernäl^ren" 3U fönnen. 

Unb bod? fanb fid? lieber ein mutt|iger llTann, 
n?eldjen bie langwierigen Kinber!ran!{|eiten biefes brama= 
turgifdjen Unternet^mens mcbi beängftigten, ber bem 
Sdjroädjiing fogar eine gefunbe donftitution prop{^e3eite, 
unb ber, im fanguinifdjen Dertrauen auf bie beffere 
gufunft, nidjt nur bie (Et^re feiner rerläftcrten Dorftabt 
überl^aupt ret|abilitiren, fonbern auc^ norfi 3eigen mollte, 
tpeffen ein „ed^ter IPiener" an patriotifdjer ®pfer= 
n)illig!eit fällig fei. (Es war ber XVivili IDoIfgang 
Heifdjl, ber bas Privilegium ermarb, bas £)aus faufte, 
es nieberrei^en, nad} ben planen Kornt]äufers neu 
erbauen Iie§ unb bie Direction bem macferen unb 
erfat^renen ^riebrid^ £)ensler überga"b, ber bas fdjmucf e 
(El^eater am 3. 0ctober ;(822 mit einem Beetl|oren'fd?en 
^eftfpiele eröffnete. Hun ?amen bie £id?tpun!te in bem 
3ofefftäbter Crauergemälbe; bas Ct^eater t^ob fid? ftd^tlic^ 
in ber Hc^tung bes publicums, beffen (Sefc^macf ^ensler 
gleidjfalls 3U läutern cerftanb; alle Hol^I^eiten unb 
albernen JDurfteleien mürben befeitigt, ein tüdjtiges 
(Enfemble mürbe gefdjaffen, unb burd^ Dorfül^rung 
gebiegener Stücfe bas 3"t^^^ff^ fü»^ biefe Büt^ne aud? 
bort gemecft, mo man für biefelbe bisl]er nur ein 
mitleibiges £äd)eln I^atte. 3^^*^ ^^ft^ (SIan33eit mar 



3n ber 3ofcfftabt. 83 

erfcbieiien — leiber roät^rte aucb ftc nicbt lange, Bcnsler 
ftarb fd>on nad) brei 3^^J^^ii (24- Hopember ;(825^). 

Hacb bensicr's dobe begannen bie fteben mageren 
3al]re biefes (Theaters, bas fid? mm nur met^r burc^ 
feine mieberl^olten Scblte^ungen unb fur3atbmigen ^r^ 
Öffnungen bemerfbar unb r»on ftcb reben ntacbte. Bfens- 
ler's Codjter, ^J^rau r>. Sc^eibltn, übernal^m 3mar für 
fur3e geit bte Leitung, gefetltc [idj aber balb als ftillen 
init=(£ompagnon ben päcbter bes XPiebner dt^eaters, 
Director <£arl, 3U, ber ficb felbft breimal an bie Spi^e 
bes (5efd?äftes ftellte, bis es im ZTpril ^832 beftnitiü 
gefcf)Ioffen mürbe. 3" ^^^f^ ^mifcben3eit fallen 3mar 
bie beiben Debüts Sd?ol3' {\ö. 2lpril i826) unb 
rieftroy's (^. 2tuguft ^829), meiere immerl^in eine ge= 
miffe dt^eilnabme erregten, . aber fte entt|ält auc^ bie 
unoerge^Iicbe Directionsfül|rung bes bischerigen He= 
giffeurs IlTattbäus (^ifdier, ber anfänglid? bie Pantomime 
unb bas läppifdjefte (Benre pflegte, bann bie elenbeften 
unb älteften Hitter=Komöbien („IPenbelin r>on ^öUen- 
ftein" 2c.) mit bem l^oc^betagten Seligmann gab, ben 



*) Dor einiger 5eit flaibirte id7 in einem IDtener Blatte für bie 
Reftaurrrung beä gänjlicf^ uerfallencn (Srabes biefes um IDien piel= 
perbienten IHannes, bes über jiüeibunbert Stücfe, barunter bas unuer: 
lüclfltdjc „Donautt'eibcben", „Die ^eufplsmül]le" :c., gefdjrieben, unb 
tüieberbolt 3ugleid| mel^rere gro§e Cbeater, ftets in rübmitdjfter IPeife, 
geleitet. Das (Srab beftnbct ftd> auf bem Sdjmcljer ^riebbofe, obertjalb 
bes Kreu3C5, neunte Heibc redjts, Hr. 268. 2Iber meine fd^madje Stimme 
perl^alltc in bem Ccirm ber ftabilen ^eft3ugs=, (£brenfetten: unb Ban?ett= 
Commiffionen, unb nun — — ift's tüobi nid^t mehr ber ITlübe 
ittertf). . . . 



8^;^ Dom lütener Dolfstl^eater. 

Pielfdjmterer (Eolb engagirtc, imb ITotl^, 3<^'^'^^i* ""^ 
(Elenb in feinem f^aufe fo anwadi\m Iie§, bag im 
legten IPinter in ber ITad?barfd/aft (in (£afes unb 
(Saftl^äufern) öffentlid) (Selb auf f)ol3 3ufammengebettelt 
werben mu^te, um bie (Sarberoben ber armen, vor 
Kälte fd^nappernben Sc^aufpieler tjei3en 3U fönnen. 
Soldje guftänbe u?aren bei einem „Hun^t'-^n^tHuie" in 
ber Heic^sl^auptftabt möglid^, man rern)unberte fid? nidjt 
einmal befonbers unb fanb feinen 2(nla§, barüber 3U 
benfen. IDie ruft ^reunb „.^igaro" in unferer 2lera 
bei folcben (Selegenl^eiten ? „®, bu XlTiüion, bu!" . . . 
Da nal^m fid^ bes üermaiften, t)er!ümmerten unb 
perfpotteten Kinbleins abermals ein bracer ITTann an, 
unb bie 3meite ebenfalls nur 3U fur3e (SIiicFs= unb 
(Et^renperiobe bes armen 3ofßfP^^ß»^ Ct]eaters begann. 
Der (Sra3er Director Stöger, bem ein guter Huf üoran« 
ging, fam unb übernal]m bie Direction. Seine erfte 
Porftellung mar am ^8. 2tuguft 1(832, man (^ab 
paccini's gro§e 0p er „pompejis le^ter Cag" unb er» 
3ielte einen großen €rfoIg, wk andi mit hen nädjften 
®pern: „gampa", „Seatrice bi ^enba", „Unbe!annte", 
„Hobert ber Ceufel", Hac^tfager" u. f. rv., bmn feine 
Cruppe mar eine ausge3eid?nete unb es beraub \xdi ba-- 
runter auc^ ber r)ielberü{]mte Bariton pöd^, ber 3um 
mäd^tigften ITtagnet mürbe. (Ebenfo üortefflid? mar fein 
€nfemble für Sd^aufpiel unb Poffe, unb als gar 
Haimunb im ttoüember ](833 feinen (SaftroIIen^Cyüus 
begann unb er am 20. ^ebruar ;(83^ mit bem „Der= 



3" ^cr 3ofcfftabt. 85 

jdjwenbex" erfdjieii, ba fannte ber 3wt)el Feine (Stengen, 
„gan3 It>ieu", in ridjtiger Bebeutung bes IDortes, mar 
aus "Ranb nnb Banb nnb alle We\i fpracb n?ieber einmal 
rom 3ofefftäbtcr (Theater. Dennod) füt^Ite fid) Stöger 
nid)t bebaglidj, bie 2Iusgaben l^atten burd? feine fplenbibe 
^üf^rung eine bebenüic^e, (ßefat^r brot^enbe ^öt^e erreidjt, 
unb als bie (D\texwodie bes 3«^i"ßs ^83^ fam, empfal^I 
er fid?, um bas prager £anbestl)eater 3U übernel^men. 
Der (Sliicfsftern n?ar aber oon bem arg geprüften 
HTufentempel beint „Sträußl" in ,ber (Er-Kaiferftra^e 
neuerbings geu^idjen. 

Das alte dbaos bradj mieber los. Bodi t>om 
Babener dl^eater l^atte bie . . . donrage, bie Direction 
3U übernel^men. TXad) vxev HTonaten mar's rorüber. 
Dr. Sd^einer melbete fid) an feine Stelle unb Fam mit 
ftol3en planen. (Ein neues 0pern=perfonaIe (mit €rl, 
UTellinger, ber Kraus=rDrani^!y, (Eber 2c.) rourbe 3ufam= 
mengeftellt, bas €bepaar f^oltei gaftirte unb geftel, aber 
bennod) ftieg bie Sd/ulbenlaft, unb Dr. Sdjeiner brannte 
(^836) burd). Hun übertrug bie Bebörbe Sd^einer's 
Bruber bie 2lufgabe, mit Unterftü^ung ber Hegiffeure 
£uboIf, Kinbler, Seligmann, bie Leitung weiter 3U 
führen; man tl^at's 3ur Hotl^ unb unter tjer3benjegenben 
Umftänben, bis man fic^ am ^5. Z^Vi ^837 ge3U)ungen 
fat^, bas Ct]catcr 3U fdjiiegen. €s gefd?a[] mit ben 
„Käubern auf llTaria-KuIm". 

(Enblidj fdjien es n^ieber £id)t merben 3U mollen, 
benn ^f ran3 poForny ?am aus pre^burg mit ausgeliet^cnen 



86 üont lütener VolHtiieatcv. 

€intaufenb (Sulben, erl^ielt bte Directton uiib ben padfi, 
für welchen er 3000 (Sulben 3U 3aI^Icu hatte, unb be^ 
gann feine neue Ct^äticjfeit am :(9. September ^837. 
Das (Sefd/äft macfjte ftdj anfänglid? präd^tig. Wallnev's 
Haimunb'dopien üerblüfften, einige poffen von dolb 
unb 5d)icft^ gefielen ausnet^menb, Döbler er3ielte 3al]I' 
lofe üolle f^äufer; ber am 9. ^ebruar ](8^2 3mn erften= 
male aufgefüt^rte „gauberfcf^Ieier" trug bei hen erften 
3n)eit^unbert 2IuffüI|rungen ein fd/önes Stücf (Selb (u)o= 
von bas burd? ben (Eigenfinn poforny's burdjgefpielte 
britte ^unbert aüerbings mieber XlXand^es üerfdilang), 
bie irtilanollo's eni^Mien, viel 2Iuberes reufftrte unb 
njar poForny überhaupt bas (Slücf günftig, inbem er 
fd^on 18/^0 bas dtieater faufen, es reftauriren unb in 
fein (Eigentf^um übernet^men Fonnte. 

Diefe fdjönen §uftänbe mährten einige Z^k^^i ^^^ 
(Slücf bes „böt}mifdien Directors" mürbe 3um Spridwort 
unb gab Deranlaffung 3U ben luftigften Bonmots ; aber 
eben biefes beifpiellofe (SIüc! Iie§ ben ejceff{ü=ehrgei3igen 
JTtann nid?t rul|en, er mürbe, mie fd^on er3ählt, 1(8^5 
audj (Eigentt^ümer unb Director bes IPiebner (Theaters 
unb fanb aber aud^ fein pt^ilippi in ber papagenogaffe. 
HTittlermeile — nur mel^r mit ber „großen ©per" an 
ber JPien befd/äftigt — cerlor er bie £uft an bem 
fecunbären 3ofefftäbter St^eater, übergab bie Leitung 
besfelben feinem Sol^ne 2IIots, mit bem famofen 2lbalbert 
prij als artiftifdjen ^att^geber, mefdjes Duo fidi ge« 
räume ^eit fortfriftete, allerlei (Experimente üerfud^te, 



3n bcr 3ofetTtabt. 87 

ben bereits gealterten utib 3uin ITtemorireii unb Slubiren 
neuer KoUen unfät^ig geworbenen Kunft in bcn Dorber= 
grunb (teilte, bis — ber Karren ^ur ^Ibmedjslung wieber 
einmal ftecfen blieb. 

Unb fiel^e ba, nodjmals fam ber audj nicbt mel^r 
jugenblic^e Stöger 3urüc! unb ivoUie als einftiger 
Regenerator biefes Sit^C^ters feine gauberfraft neuer» 
bings r»er[iid)en, aber bas „gro§e" (unb entfe^Iid/e), 
bem (üt^eaterbefudi ungünftigfte 3at)r ](8^8 mar er= 
fd^ienen, Stöger's ^^rau ftarb, fo ging aud^ er lieber 
im nädjften inär3 unb marf^te einem neuen Doppel» 
geftirne pia^, bem merfmürbigen (Et^epaar r. IlTegerle, 
bas von prepurg biet^er überfiebelte. 

Die £eutd?en !amen mit alten Sd^ulben, t)enen, ha 
fie rom 2tu5ftattungsteufel befeffen fcbienen, balb neue 
3uu)udj[cn, unb fo nützte meber bie ipirflidj braue (Se= 
feüfdjaft, über bie man t»erfügte (barunter bie (Seiftinger, 
bann £cud?ert, bie Komifer VOe\%, Sctfönan, ^^ielit3 ic), 
nod) ber (Erfolg met^rerer daffeftücfe ron 21. £anger, 
(Elmar, (Et^erefe IHegerle unb üor 2tIIem ZTicoIa's „£e^= 
ter 5n»an3iger", man ma(i?te H853 Concurs, UTegerle 
fpa3ierte in ben Sdnilbenarreft unb ftarb bafelbft. Des 
auf biefe Kataftropbe folgenben !ur3en 3nterregnums ber 
f^erren: 5u)oboba (Dater), 21pott^efer Branbts, €buarb 
Wei^, Sd^amberger unb drablee ift nur bes fläglic^en 
<Eni>es megen, bas es nat)m, in lUebmutt^ 3U gebenfen. 

Hun fam bas dl^eater fammt allem gugei^ör unter 
ben Jammer. 2lm 29. IHai ^855 fanb bie £icitation ftatt. 



88 Oom iDicner üolfstljeater. 

3ol]ann f^offmann von ^^ranFfurt am UTain (mit gutem 
Henommee) erftanb es um ](25.ooo (SuIbendottüentionS' 
inün3e unb eröffnete es am 29. September ^855 mit 
ber ZTorität „(Selb unb (Et^re", meld/er abftdjtslofe Citel 
feinen Heibern bas traurige IDi^iüort eingab: „IHit 
(Selb unb (Etjre beginnt er, mit Sd^anb unb Spott tüirb 
er gelten I" Unb f^offmann I|atte in ber (Et^at gleidj 
Einfangs piel JTtalf^eur unb nebftbei mit einer wolih 
organiftrten doterie von niebrigft gefinnten dabaliften 
3u fämpfen. (Sute Stürfe fielen burcb ober würben 
üielmel^r unter ungel^eurem Scanbai ausgepfiffen. f}off= 
mann üer3n)eifelte; ba rietl^ it^m Hegiffeur (forft, bie 
fürcfjterlidj platte, mit ben plumpften €ffecten gefpicfte 
IHegerle'fdje Komöbie „Die beiben (Srafel" enblid? in 
Scene 3U fe^en, uiib bie brutalfle 2tlbernl]eit — aber 
mit bem „Liebling" Seudjert in ber Hauptrolle — 30g 
über 3tt)ei IHonate bas publicum maffent^aft I^erbei. 

So ?am benn in bie Caffe enblidj S^^^h- ^'^ gerietij 
f^offmann ;(856 auf hen unglücflicf/en (Sebanfen, cor 
ber £erc^enfelber £inie bas „dt^alia^Cn^eater" 3U erbauen, 
meldje 3^^^ i^Tt 6O.000 (Sulben foftete. IHan fonnte 
bafelbft ^wav bie erfte Xüagner'fdje ©per, ben „Cann= 
t^äufer", beffen ©riginal^partitur fpäter bei einem 
(Sreisler 3urücfge!auft n?urbe, (in gelungener 2(uf= 
füt^rung) I^ören unb ben einbeinigen QIän3er Donato in 
3at^Ireic^en Dorftellungen bemunbern, aucb bie pepita 
brillirte nochmals in ber 3ofefftabt, met^rere poffen üon 
£anger, (Elmar, Berg 2c. füllten lange geit bas ^aus, 



aber bie unausgefe^tc JX>edifcIreHerei f^offmanifs, bcr 
in It)ud)ercrt^änbe fiel, fül^rten feinen Huin I^erbei, er 
trat am 27. 3""^ ^865 ^mixd unb ftarb an gebrodjenem 
£^er3en nadi brei IHonaten, Scbulbcn unb <5age=Hücf= 
ftänbe unbeglicben f^interlaffenb. 

darl's natürlidjer Sol^n, n^ot^I ber „gfpaffigfte" 
3mprefario biefes (Erbballs, (^ferj, in Perbinbung mit 
einem ^errn Springer, melbete ficb nun als rettenber 
€ngel. €r opferte acbttaufenb (Sulben unb entfdjtDanb, 
ha aüe mül^e fruchtlos, rafc^. ^orft (Schall r. Ralfen) 
Tüar fein ZTadjf olger; er t^ielt ^wei ITTonate aus, über= 
gab bie Leitung bem bebenFIid^en Secretär Kupelmiefer, 
unb als audi biefer finbige (Srübler nidjts 3U ridjten 
oermoc^te, magte ftc^ gar bas übelft beleumunbete ^acto= 
tum birerfer Directoren, ber he^annie „(Selbbefd^affer" 
unb gräulidifte Sdjaufpieler 3"^iw5 pobi, ber „^mei^ 
brieftafdjenmann" (mit bem fc^önen Familiennamen. 
2tbral^m parabeifer), an bas Huber, um ebenfalls balb 
2Ibfcbieb 3U nehmen. 

(£in förmlid^es dhariüari üon fpeculatipen, aber 
unfät^igften Unternehmern. Da ftürmte in bem he- 
ängftigenben Steepledjafe maghalfiger, eigentlich breifter 
Directions=2Ifpiranten bie überrafchenbfte ^igur an bie 
Cletc ber doncurrenten nnb erkämpfte ben Sieg, loenn 
aud) tmr einen Sieg a la pyrrl^us, benn ber Vblfs- 
fänger 3ohcinn ^ürft (oon feinen 3"ti"ie« ^^^ „Duüiä= 
i^anfel" genannt) mürbe im 21uguft ^865 Director. (£s 
gelüftete ben unftreitig originellen llTann, auch „ein 



90 r>ont IDicner Polfstljeater. 

dollegc Dingelftebfs unb iaube's'' 3U rDerben unb nic^t 
nur allein ber „Speci" Calafatti's 5U fein, unb fo er» 
fc^ien er mit einem Ct^eil feiner 5ingfpieII]aIIen=Cruppe, 
au§erbem mit eingefdjulten Ct|eater!räften, tuie bem 
(El^epaar 2IIsborf, ben f^erren 2tlberti, Homani, Henner, 
We[%, (^inbeifen, Sd^önau ic, unb ben Damen ^Y^h 
IPengraf, Kird^t^ofer, "Raab, 5cf?ubertf] u. f. w., unb 
beq^ann, nad^bem er bas (Et^eater t)orI|er and} nod? „auf 
ben (5Ian3" I^errid^ten Iie§, am 7. ©ctober ^865, nad? 
feiner ITtett^obe unb 2lnorbnung bas „(ßfpül''. Sieben 
IHonate waren üorüber unb mit il^nen fein auf ber 
„Baujlatfc^en" erfundenes (Selb, bas er I^ier auf bem 
unfrud^tbarften Boben „angebaut" I^atte. Bitter ent» 
täufdjt unb mit unnött|igen Sc^ulben belaftet, febrte er 
auf feine rid^tige Domäne, ben prater, ^uxiid. 

Unb nod} immer fein <i.nbe bes permanenten 
•If ec^fels, noc^ immer fein beftnitir»er Beftanb. Xlad^ 
bem „aufgefeffenen" ^^ürft famen in ben näc^ftett rier 
3atjren fünf neue Directoren, bie fidj eiligft n)ec^fel= 
feitig ablöften, nämlic^ : ein ^err Palentini, bann Kot» 
taun, ber „ITTann für 2Ifles", Sallmayer, ber audj bie 
fet^r überflüfftge unb rafd? cerfrac^te fjernalfer Mirena 
„grünbete", bann ^869 Buforics unb Börnftein, nac^bem 
bas ^aus mittlermeile {\868) im ^yecutionsmege um 
<)^ooo (Bulben an bas (Et^epaar perl üerfauft ujurbe. 

Had? Bufopics unb Börnftein, bie wenigftens Der» 
ftänbni§ S^igten, audj feine üblen (Befc^äfte machten, 
ein nac^I^altiges prosperiren aber bod? nic^t abmarten 



3n bcr 3ofefftabt. ^^^ 



molltcti, erfcbicu Ttocfjmals ber bereits geiDt^igte ^ürft 
unb gebadete, feine fc^tüierige pofition, bas t^ei^t feine 
IPiirbe als „IPiener (It]eater=Director", menn er nur 
bcn gehörigen (£rnft eiittuicfle, für lange geit bel^aupten 
5U können. Unb mirflid? t^ielt er fidj faft burcf) fec^s 
3al^re. (Er brachte feine ben^ät^rteften „Spüler", bie 
df^ampions ber Sdjottenfelber patricierfdiaft, mit, hen 
ura)üd)figen unb urFomifdjen (Sottsieben, t>en braftifc^en 
Kräufer, ben bieberen 3ungu)irt{^, ben berben Sinn« 
brunner, bie grotesfe Panini, bie nette ZTippidjer ic, 
unb rerbiente biesmal fogar (Selb, namentlid) mit ber 
„jiDeiFöpftgen JTad)tigaII", mit Kaifer's „2IbraI]am a 
Sancta Clara" u. f. w. 

2lber t>a ermad^te eines (Eages mieber ber alte 
ungeberbige ^ürft unb fein berühmter — (Sefc^macf. 
2(Is Kaifer's Stücf in rollern guge mar unb nodj eine 
lange Heitre pon Dorftellungen erlebt t^ätte, Iie§ es ber 
Iaunent>afte „milbäftt^etifdje" Director nach ber üier3ig-. 
ften 2Iufführung plö^Iid) abhvcd^en. „IDarum?" fragte 
2^IIes erftaunt. „IParum?" ermiberte er in feinem 
unnadjahmlid^en 3'irgon — „IDarum? IDeil m'r bös, 
emige einerlei 5'miber is ! 2tIIermeiI basfelbe am gett'I I 
3 tt)iü mieber amal mas ZTeug's lef'n unb nit mein 
'ieben lang ben faben, oben Clitel ! Unb übert^aupt — 
mem gel^t's was an? 3 hab' ^an IlTenfdjen Hedjenfdjaft 
5'geb'n, i miü's amal fo, gar is's; i bin ber Direkter! 
punFtuml Sunft g'fpürt's mein' eifern' 2IrmI" 

„Das war ein Cäfar: wann fommt feines (SIctdjcn?" 



g2 üom a^tencr Dolfstbeater. 

Unb er reriparf auf Himmertüieberfeticn bas gute 
5ugfräfttge Stürf unb bradjte — feine eigenen „5tu(f " I 
Tldf, barunter aud^ ben 2lusbunb (fürfl'fdjer „poefei": 
„Die fc^öne £in3erin" mit ^ürft als — ernftt^aft fenti= 
mentalen £ieb[^aber! 2irs er, als „Homeo rom IDaffer", 
mit feiner oberöfterreid^ifdjen ^ulk bas melancbolifc^e 
Duett in tieffter Hüt^rung unb €mpftnbung fang ober 
rielmef^r flötete: 

„^audi anl Zaudi an! 
iTlein lieber Sdjtffmann !" 

unb 2tIIes fieberte unb in bie Sacftüefjer bif5. um nicfjt 
laut laeljen, auffebreien, brüllen 3U muffen, ba war fein 
bie^terifefj=erotife^er parojismus am I^öebften, aber feine 
enragirteften Peret]rer, bie nur bei „it^m" fefjmuren, 
riefen aud? beftür3t: „3s er cerrucft u?or'n! So an 
Unfinn! Der alte ....!'' unb nerlie^en unujillig bas 
f^aus. 3"^^^ ^^f*' f^^"^ Dietjtungen nidjt met^r ober 
eigentlief? gar niefjt „gingen", ging er 3U ©ftern 1(877 
felbft, bie „I^öel^ere" Directorfpielerei für immer an ben 
Hagel t^ängenb.*) 



*) Um Me geifttge Capacitcit biefes „lüiener ^t)eater=Directors" 
nodi beffer 3U fenn3ei(ijnen, mögen folgenbe Cbatfad;en angefübrt 
tperben : 3" einem feiner StücFe »erflieg er fid) 311 ber pi^rnfe : „ . . . 
tüie ber Columbus bie (Erbcipfel nad} 1)eutfd]Ianb hvadit' bat" u. f. tt>. 
XÜan mad)te tl]n auf t>en boppelten Unfinn aufnter!fam unb fud^te 
itjm ein3urebcn, i>a% er ftatt Deutfd^Ianb tüol^I (Suropa fagen aioUte, 
unb erinnerte it|n tceiters, "öa^ Drafe jener tt)o{]Itt]äter tcar. „U?as 
D. .f? lüollts ös's beffer tniffen; ber Columbus t]at ^tmcrifa entbecf t, 
alfo a bie «Erbäpfcl ; fo i]äb i's in ber Sd^ule g'Iernt unb fo bleibt's !" — 
Unb als itjm €Imar eines ^ages ein neues ftürf aus feiner ^eber 



3n bcr 3ofcfOat>t. 93 

Was nun folgte? 21llerlci. Da nicf^t fcbneü genug 
ein IPat^nfinniger auf5utretbcn war, ber bem €igen= 
tl^ümer einen jät^rlid?en Pachtzins von Picr3el|ntaufenb 
(Sulben 5u ^al^Ien bie paffion (unb bas (Selb) l]atte, 
füt^rte fjerr perl eine fur3e ^rift bie Direction allein, 
affociirte fic^ I^ierauf, um boc^ einen tl^eater!unbigen 
IHenfdjen an ber Seite gu l]ahen, mit bem fel^r I^ono» 
rigen Srf^aufpieler unb Dicbter Dorn, unb übergab, als 
festerer, con feiner Stellung feinesfalls ent3Ücft, nad? 
anberthalb 3^^^^" feiner (Ef^ren unb IDürben (unb 
Sorgen) fid) entlebigte, einem ^errn ^udfs bie Leitung, ber 
an QJualitäten, um als Director eines XPiener Ct^eaters 
fungiren 3U fönnen, nur bie ein3ige (£igenfd)aft befa§, 
ber — Stieffol^n bes ^auseigentl^ümers 3U fein. Dennod^ 
umfaßte feine f^errfdjaft, n^enn audj mit brei Unter» 
bred)ungsperioben, ben Zeitraum üon faft brei 2^\\ven. 

Dann ging es aber abfolut nic^t met^r. ^Ils nun 

auc^ in ber (Eigentl]ümerfd/aft ein ftiller tPed^fel fic^ 

DoIl3ogen unb nad? einer unfreieren £egenbe ein ficberer 

£^err IHarcus ^irfdjfelb üon bem f^aufe 3efi^ ergriffen, 

. fatib fid^ 3ur Ueberrafd}ung (Europas bod) mieber ein 



uorlegte unb ^ürft i>en Cttel mit mühe las, fprang er, wie von 
ber (Earcintel geftodjc», in bie ßötje unb fd^Ieuberte bcis manufcript 
in bie ^^immerccfe. „IDolI'n So mt a für ein' llarr'n balten!" fdjrie 
er, „tr>er is bcnn bos: ^arun eil Hafrfiib? Den fennt jo Ja IHenfd^ ! 3 
fenn'n nit, alfo fennen'n nteinc 5'^'^""^' ^^ "»t '»Ifo n^ein publicum 
a niti Sdireiben'» a Stucf : „(Sabefam," ben fennt m'r in ganj IDien, 
lauft "Hües eini, bas Stucf nimm i, fo iras 3ie9t, aber nit a fo a ttaU 
ferter Spanier ; ober teer ber Kerl a>ar I" 



9^ Dom If tener DoIfstt]eater. 

HTänrtdjen, ^as mit bcr £uft unb bcm ITtutl^e aus» 
gerüftet, Dtrector bes 3ofeffläbtcr Ct|caters tperbcn 311 
trollen. Der CoIIüit^ne t^ei§t darl dofta, ber ZTadjfoIger 
ianger's in ber Hebadiou bes „^ans yövg,eV', unb üor 
3cit^ren eine Specialität in Derfaffung amufanter ^xa- 
ceftien unb parobien. (Er begann im September ](882 
mit einer einfd^meic^elnben, ahßt guten unb vernünftig 
gearbeiteten piece, mit (HImar's „Sdjön XPien", worauf 
nodj einige gelungene HoDitäten folgten. (£ofta, ein 
et^rlicber (£t]ara!ter, ein gefdjeiier, mi^iger Kopf, per^ 
ftanb es, in Kür3e ein redjt braudjbares perfonale — feine 
eigene ^vau nennt er felbft eine „3el)nfac^e (Sallmeyer!" 
~ an3uu)erben, has bei paffenber Dera)enbung (u?as 
lie^e ficb 3um Beifpiel nur allein aus ^^räulein Baum= 
gartner madjen!) „^ie\\en" !önnte. ®b er in ber 
erften lDinter=(£ampagne fid^ fd^on Sd^ä^e gefammelt? 
3dj \\CLhe feine 2tl|nung bapon. ö)b es in ber näd/ften 
Saifon gefdjel|en u>irb? IDollen mir es l^offen. 3d? 
tpei§ nur fo üiel, ba^ pielleidjt fein (El^eater ber IDelt 
folc^' bunte Sc^irffale erlebte, als unfer t^art geprüftes 
„Ct^eater in ber 3ofefftabt'' 1 

init biefem 5euf3er bin id) mit ber flüd^tigen unb nur 
in Umriffen gefdjeljenen 5fi33irung ber äußeren (Sefc^idjte 
unferer Dolfstl^eater 3U (Enbe. HTöge mir geftattet [ein, 
nun nod? einige allerfubjectirfte Betradjtungen an3u= 
fügen, 3U beren (Sutl^ei^ung id? übrigens felbftperftänblic^ 
Hiemanben nötl]ige. 



Kämpfe bcr Dolfsmufe, 

*^ 

rmübetc ic^ üicllctcbt meine geet^rten £efer btsl^er, 
^[^^ inbem idj jl^nen in trocfenfter lüctfe nur Hamen 
nnb Daten — allerbings in faft betäubenber ^a^l — üor= 
fiitjrte? Hun, es wav mir üorerft barum 3U tl^nn, ein 
fprec^enbes Bilb'üon hen cermirrenben unb üermorrenen 
^uftänben unb Perl^ältniffen, mie [old^e feit Beginn 
biefes ^a):iv):iunbevi5 an hen (genannten brei Büt^nen 
get^errfc^t, fc^on baburd^ üor klugen 3U [teilen, als id) 
t>m unauft^örlidjen, mand^mal gerabe üerblüffenb rafdjen 
tPec^fel ber Bejt^er, Directoren unb artiftifdjen £eiter 
burd? Eingabe aller Peränberungen nac^gemiefen. 

^^^3'3 3'J^i^ß — u"^ ß^^« "ui^ t'om laufenben 
Säculum 3u fpredjen — unb meit über hunbert IHenfd^en 
betl^eiligten fic^ mät^renb biefes oerl^ältni^mä^ig fur3en 
Zeitraumes an ber „!ünftlerifd?en" ^üt^rung breier 
Ct^eater. Don weldjer Befdjaffenl^eit bie meiften bar>on 
toaren, \:iabe xd^ angebeutet. IHit ^lusnal^me einiger 
weniger I^onoriger HTänner, weldje il^re bilbenbe 2Iuf= 
gäbe ernfter nat^men, von aufrichtigem Kunftfinn erfüllt 



96 t^oni lüiener Dolfstlieatcr. 

unb mit ben wenn andf nur allernöttjigften <5elb» 
tnttteln ausgerüftet gcmcfen, beftanb bie übermtegenbe 
JTtcI|r3aI^I ber commanbirenbcn princtpale aus aben« 
tcuernben Spcculanteu, aus obfcuren perfönitdjfctten, 
aus bretften Vabanque-Sptcicrn, aus garftigen 5rf/un= 
btans, aus übermütl|igen Derfdjwenbern ; aus feidjten, 
fd^mad^finntgen Köpfen, bie, wie ber IDtener fagt: 
„Feinen Dunft" üon ber üerantoortungsüollen, mic^tigen 
Stellung eines reftben3lid^en (Et^eaterbirectors I^atten; 
aus brutalen (Selbmadjern, aus unpraftifd^en, uner« 
fat|renen ZTeopt^yten ; aus beuten, bie nur bas (Erbrecht 
für fid/ geltenb niadjen fonnten; aus 10 ed^felr eitern 
unb präfumtiüen (£ribataren ; aus alternben Don 3"^"^^ 
bie, mie Utaler £et]mann tragifomifdjen 2Inben!ens bei 
UebernaI|Tne ber £eopoIbftäbter Direction fagte: (Se- 
legenl^eit fud^ten, um ftc^ enblid? orbentlic^ -- auslieben 
3U fönnen. Unb fo weiter. 

Das mar — immer bie JTtajorität im 2luge — ber 
StocF, aus bem, nid?t .^allftaff fein Hegiment, fonbern 
JX>ien, bie Heid^s^lTetropoIe, bie Directoren feiner Dolfs« 
tl^eater recrutirte. IHale idj 3U fdja)ar3? 3*^ ^^tte bie 
Serie von Hamen 3U überfliegen, bie idj gebradjt, unb 
fid? an bie braftifd^e rDirffam!eit unb bie bunten Sd?icf« 
fale ber ein3elnen £^erren, meldte mitunter als 3"^' 
prefario fungirten, gütigft 3U erinnern. Dag unter 
fold^en Umftänben unb Perl^ältniffen von aner!ennens= 
mertl^en 3it*ß"tionen, von eblen 3^^^!^"^ ^^^ fd^önen 
Programmen, üon löblid^en 2lbfid?ten unb Porfä^en, 



Kämpfe ber üolfsniufe. ^7 

ja überl^aupt t>on einem reblic^en Woüen faum, ober 
nur !^öd?ft feiten bte Hebe fein fonnte, ift felbft^ 
perftänblid). Das porgeftecfte §iel liie% „(Selbrerbienen", 
ob es fid^ nun um bie €röffnung eines £eb3elter= 
gefd^äftes ober bie Uebernat^me einer Cl^eaterleitung I^an= 
belte, bas blieb ftc^ bei bergearteten 3"^^i^^^"'^I^^ä*^" 
gleicfj. IPem fiel es ein, an eine Hegulirung, refpectire 
iäuterung unb Dereblung bes (Sefc^macFes bes nic^t 
immer r»erel^rungsa)ürbigen publicums 3U benf en ? IDer 
trat mit principien auf, bie barin gipfelten, ein €r= 
3iel^er bes Dolfes rperben 5U u)oIIen unb bie HTenge 3U 
IcI^ren, ben Sumpf 3U cerlaffen imb mit3ugetjen auf 
ben forglid^ gepflegten pfaben? XDer bemül^te fic^, mit 
Per3icbt auf momentane Dortl^eile, bie ITTaffen üon it^rem 
angelebten (Einerlei ah-- unb ii^re 2tugen auf Bcfferes 
3U Ien!en? lt?ie t^ie^en bie bramaturgifcben propl^eten, 
unb u)ie üiele waren es il^rer, bie gegen Dermilberung 
ber Sitten, gegen (Seiftes= unb ^er3ensr)errot^ung ben 
Kampf begannen unb nac^ if|ren Kräften burd^gefüf^rt? 
lUan !önnte biefe treiben 'B.ahen an ben (Ringern ah- 
3ät)Ien unb fäme mit einer Vianb aus. Was bas Dol! 
liebte unb woran es geu)öl^nt mar, würbe gebrad^t: 
plumpl^eit, Derbt^eit, plattbeit, Unfinn, ^Ibermi^, craffe 
(Effecte, (^riüolität lautete ber pulgäre Speis3ettel, fo 
tifrf^te man ben Brei auf, unbe!ümmert, ob biefe Koft, 
falls fie aud) rerbaut mürbe, in ber (^olge feine 
bebauerlid^en (£onfequen3en nadf fid? 3Öge. 2Iber HTänn» 
lein unb IPeiblein, 2IIt unb 3""3 fielen ja mit (Sier 

Sdjiögl, triener Oolfstl^eater. 7 



98 Com lüiener Dolfstbeater. 

barüber t|er unb üerfdjiangen ben XHifd^mafc^ fogar un= 
5tDcifeIt]aften 21ppettts. ©ßffcntlidje Den!mäler per= 
bienten 3^"^/ ^^^ "^<^ btcfem faulen Jleccpte nidjt oer^ 
füllten, ober bte es mtnbeftens üerfdpmäl|ten, bic {|erFömm= 
lidjcn Hci3mtttel 311 r>crboppeIii unb 3U ücrbrcifacf^en 
unb ben eüen ^ra§ burd; allerlei „püante" ober nur 
au^erorbentltd^e gutl^aten nodj redjt n?ür3ig 3U machen. 
Unb für biefe verlotterten ober nur bequemen 
Cenben3en erbot ftd) leiber ftets auc^ nod? ein Hubel 
parater Dichter, bie nad? üorl^anbenen £eiften, freilid? 
audj unt einen Sd?anbIol]n, il]re elenben IHadjmerfe 
fabricirten. 2ld^, es voav überf|aupt alle3eit ein ^eer 
Don „poeten" in Dienftesbereitfd^aft unb in mirflic^er 
2Iction, um bem I]ei§I|ungerigen Sebarf an Hoüitäten 
(genüge 3U tf^un. Brace, ferbienftooKe HTänner üon 
ber ;feber mürben üon it^ren „Brotgebern" mit ber 
i]e^peitfdje angetrieben, binnen ad?tunbr>ier3ig Stunben 
ein neues StüdF fertig 3U bringen ober ein balbl]unbert= 
jäl^riges 3U „überarbeiten". IDie oft mürbe auf biefe 
IDeife ber alte f^afner geplünbert, mie oft (Semey, 
perinet, Hriegfteiner, ITTeisI, (SIeirfj, Stegmayer 2c. 
„benü^t". IHan braudjte „Heues", menn aud^ nur 
neue Citel, bie mieber für eine IPoc^e 3ogen, unb fo 
opferte man bem Heuigfeiten^ITtoIod? nic^t nur geiftig 
üerfümmerte unb rer!rüppelte, fonbern audj gefunbe 
unb mot^Igebilbete (Sefdjöpfd?en, unb Iie§ bem publicum 
nie ^eit, auf hen Unterfc^ieb 2ldjt 3U geben, an ben 
fd^öneren <SeftaIten fic^ 3U erfreuen unb an bem (Se« 



liänipfc bcr L">oIf5mufe. 99 

hmgencren ein ant^altenb tPotjIgcfallen 3U ffnbcn. Was 
ging bei beut Crubel biefer pavfovce-^^QÖ nad^ Tlh- 
mecbslung Tllks 311 (Srunbe, unb tpurbe r>or5eitig vev- 
iilgt unb im Kan3lei=2Ircf^ipe perfd^arrt, beffen IPertb 
erft noc^ ernannt morben unb rielleid^t bleibenb gemefen 
n?äre! 2hid) biefe ütett^obe trug 3uni alltnäligen Hieber^ 
gange bes eigentlidjen „Dolfsftücf es" bei. Der fdnmbige 
<£arl Iie§ gar Stücfe, bie im gugc maren, be§l)alb „ab-- 
fe^en'', um mandjem Stator bas für bie 3n)an3igfte 
2tuffüt]rung itim 3uer?annte Beneftce, wenn es sufäüig 
in bie ,,gute Cbeater3eit" gefallen märe, nicbt gemät^ren 
3U muffen. Beftanb ber fdjnöbe Befd^äbigte jebod? auf 
feinem Scbein, fo oerlegte Carl, aus Bestreit unb Heib, 
bie ,,Did)ter=€innat>me" in bie fc^Iimmften ßunbstage. 
Diefes erbärmlidj gemeine ITTanörer übte ber arge 
£eutfd?inber übrigens aud? an 5d}ol3 unb f^opp aus, 
benen er nur bie allerälteften poffen („5djmar3e i^rau", 
„Hoberidj unb Kunigunbe" ic) unb ebenfalls meift nur 
in ben bebenflidjen Sommermonaten 3U il^ren lange 
erfel^nten unb bringenbft benött^igten „Beneftce^Dor» 
ftellungen" überlieg. IDie 3um fjot^ne I)ie§ es ba immer 
auf ber 2lfnd)e: „§um Dortt^eile bes ßerrn ^. X.'', 
<5an3 If ien ladjte, nur ber „Beneficiant" unb feine 
ungebulbigen (gläubiger jammerten. 

Konnte man dtiarafteren fold^er (Qualität nur ben 
IPiüen allein fdjon 3utrauen, bilbenb unb üerebelnb auf 
bie llTaffen ein3umirFen? .... 



HOO t?oni lOiener Dolfstljcater. 

Urib bcnnod? ging es üoriDärts, ftettg, tro^ aller 
3ettmeiligen f^emmfd?ul^e, mit benen ftd^ bie ein5elnen 
freiiüilligen Heformer ber DoIfsbüI^Tie ab3umü{]en I^atten. 
€in riefiger Sdjutt üon Dorurtl^eilen unb (SemoI^nl^eHen 
tpar ireg3uräumeu, ein ^ugiasflall von llnf(ätt|ereiert, 
(üynismus unb Brutalität mar 3U reinigen, tI>urmIjoI^e 
^inberniffe jeglid^er 2lvt maren 3U überfteigen; mi§« 
lungene Derfudje burften nidjt abfd^recfen, f^ot^n unb 
Spott mußten rul^ig ertragen mcrben, bie anfänglid^e 
2Ibneigung fam burd^ 3äl^e 2Iusbauer 3U überujinben, 
mi^günftige unb abfällige iTteinungen foltten nicbt üer= 
u)irren. Da3u maren XlTänner von eifernen (Srunbfä^en, 
felfenfeften lleber3eugungen unb üertrauensüoller ^off= 
nung auf bie gu!unft unb bie beffere (Einftd?t bes 
fd?Iie§lidj ja bod/ immer lenffamen publicums von-- 
nötigen unb — fie fanben fic^. 

Der erbittert gefül^rte Kampf bauerte bereits länger 
als brei^ig 2^\ive. (Er begann mit 2lusmer3ung ber 
ejtemporirten unb 5tegreif=Komöbie unb mit ber Der- 
bannung bes f^ansmurft *), bem nadjeinanber ot^ne 



*) 2IIs originelles <Sefrfjo§ in btefem bentoürbigen äfttjerifdjen 
Kriege fann audj bns ^770 bei Crattner erfcl)ienene, pon bcm ^of= 
fdjaufpieler ITlülIer (Dater) unb bem preu^ifd7en (Sefnnbtfd:;afts=5ecretär 
3effer »erfaßte einactigc pasquiü: „Dter Harren in einer perfon" 
gelten, tüorin bie gan3e t^irnlofe übfurbität ber befämpften Hid^tung 
in grotesfer, aber audj unbarm(^er3iger tüeife formaliter ge3eigt n?irb. • — 
nebenbei fei nod^ benierft, ^a% bas Büdjlein (in KIcin^®ctau, nur 
38 Seiten 3äI]Ienb, aber ron Drurffeljlern ftro^enb) bamals einen 
„Siebner" foftete, Ijeute aber 3U lien größten Seltenljeiten gefjört, in= 
bem bie gan3e Auflage (bis auf 3n?ei <£feniplare, bie firf? im Bud^Iaben 




Kämpfe bcr r>oIf5miife. ]^0^ 



5d)oming jene bcs „Hüppel",, bes „üppcrl", bes 
l<nr3'fdjeTi „Bentarbon", bes £arod)e'fdjen ,,KafperI", 
bes ^afcnl^ut'fdjen ,;(It^abbäbI" unb feiner donforten 
folgen follte. Weldi' (Sefc^rei gab's ba immer bei 
jebem ^Ittentate auf bie jeweilige £ieblingsftgur bes 
Volhs, unb ba biefes ot^ne feine „luftige perfon", feinen 
Harrentattel, poffenrei§er unb Spa^madjer faft nid^t 
leben fonnte ober bod? fid? nid)t bel^aglidj füt|Ite, fd^Iid? 
fid? fpäter „Staberl", unb aud? biefer mieber, wie fd^on 
er3äf]It, in neuen Titulaturen (aber ftets als (Typus bes 
f^alb bornirten unb I^alb üerfdjmi^ten „IDiener Bürgers") 
in bie ^anblung bes Doüsftücfes ein, bis ber (Senrc 
überl|aupt als abgetl^ati, als abgefpielt, als überlebt 
fid? 3eigte unb ber (Sefdjmacf ftdj anberen Hidjtungen 
3un>enbete. 

€s xvav ein weiter, mübfeliger IPeg, ben bie 
Polfsmufe 3urü(f3u legen t^atte, menn id/ als 2tusgangs< 
punFt nur bie 2lera pl^ilipp f^afner's annel^me, unb 
als UtarFfteine ein3elner geitabfd)nitte, benen fie it^r 



- bcfanben), bei bcm 23ranbc bes Crattner'fdjcn inaga3ins 3U (Srunbc 
ging. Da ein Sremplar angeblidj bie £^of.-BibIiotl]cf aufbet»at]rt, 
trad)tete Dater Saybinger, ber eble Biblionian, fein uolles Ceben lang, 
bas 3tüeite 3U ert^afd^en unb fdjrieb in alle It'elt baruni. <£tn paar 
Q:age uor feinem Cobe fdjicfte es it)m bie tPaUisl^auffer'fd^c Budj= 
l^anblung ; er fonnte es feinem unuergleidjiidjen Büd^erfclja^e nid]t mebr 
einucrleiben, ttief5müll]ig läd^elnb btelt er es — fein le^tes Curtofunt 
— in i>en 3itternben i^änben unb ftarb. Durdi bie (Süte meines 
^reunbes Kubafta, bes befannten 2Intiquars, fam idj in ben Befit? 
biefes Hartffimum. (Eine brollige Cecture, aber aiid] beleiirfam über 
jene für uns fdjier unglaublidien guffdnbe bes Dolfstbeaters. 



;(02 Oom lüiener DoIfstt]catcr. 

cbaraftcnfttfd^cs (Sepräge aufgebrücft, fprungireife bie 
prägnanteftcn Hamen: Bäucrie, Hatmunb, Heftroy, 
langer, Kaifer, Berla, (Elmar, Berg, 2In5engrnber nenne. 
3ßber btefer Hamen bilbet ein Symbol nnb ift bie 
€tiquette für eine abgefcbloffene periobe in ben xvcdi' 
feinben (Seiftesftrömungen, ber Sinnesart unb ber (Se= 
fd/macfsridjtung ber Utaffen. IDie Cag unb Had?t, 
wie (Ebbe unb ^lutl^ löften fid^ bie „(Sattungen" ah 
unb rourben 5U felbftftänbigen Capiteln in ber aU- 
gemeinen dulturgefd^id^te IPiens unb ber IDiener. 
Derfolgt ber künftige Sittenfdjilberer biefe nid^t 3U 
überfet|enben Ifegroeifer, fo mirb it^n feine IPanberung 
abwed^felnb nad? aufmärts in lidjtere ^öl^en ober auf 
bie breite, bequeme ^eerftra^e, auf gemagte pfabe 
5tt)ifd)en Heffeln^ unb Dornengeftrüppen, aber audj — 

tief bergab füt^ren 

UTit ber bid^terifc^en probuction ftocfte es, feitbem 
3u (Enbe bes vorigen 3<Jl]i^I?uitberts bie geregelten Stücfe 
in 2tufnal|me famen, unb bie (Erftlinge, fd/on ber Heu» 
t^eit unb bes foliberen ^nlialies tt»egen, Beifall fanben, 
eigentlidj wo^l nie, u?enn aucb meift bas Unfraut 
überu)ud?erte unb überl]aupt nur bie allermenigften 
Sdjöpfungen eines anbauernben ober gar bleibenben 
VOexilies fic^ erfreuen Fonnten. 2Ius allen <^den unb 
(Enben unb aus ben bumpfften XPinfeln taud^ten gleic^ 
3U Einfang bie poeten I^erDor unb überfdjmemmten 
förnilid? bie Büt|ne mit it^ren „lDer!en". (Es fd?a>inbelt 
€inem üor hm 2lugen, u^enn man bie alten St^eater« 



Kämpfe ber Polfsnmfe. 1^03 

(£l]roni!en unb 'geitfcbriften, ober fjeinfius, ober Kaifer, 
ober ^ernbadj, ober nur bie bezüglichen (Et^eater=Kata= 
löge burdifitegt unb Caufenbe unb aber üaufenbe unb 
roieber Caufenbe ron (Eiteln unb Hamen lieft, üon henen 
t^eute fein llTenfcb ein Sterbensmörtlein mei^. ZPie 
bie Sterne am ßimmel, u?ie ber Sanb in ber IPüfte 
unb bie IPaffertropfen im HTeere, fo 3aI^Ireid? märe bas 
(Semimmel, wenn alle parna^-^öglinge, bie in poffen, 
Sing=, 5diau= unb ilrauerfpielen „ gemattet" , bei einer 
dontroIsDerfammlung in hen elyfäifdjen ^^elbern ft(^ 
melben mürben. XPet^mütl^ig ift ber 2(nbli(f, wenn 
man biefe enblofe £i[te meift tobtgeborner Kinbleins 
überfcbaut, unb ber (5eban!e fcbnürt (Einem faft bas 
ßer5 3u[ammen, was biefe £egion „armer poeten" nadf 
^unberten üon burd^madjten ZTäd^ten, eimermeife vet-- 
go[fenem Scbmei^e unb graufamft betrogenen £)offnun= 
gen empfunben ):iaben mag, wenn il^r £iebftes ron ber 
öffentlid?en UTeinung barbarifdj abgefdjiacbtet unb fte felbft 
unb it]r (Eigen für emige Reiten mit ZTad^t unb Der= 
geffenbeit bebecf t rourben. tPie oft mag bas Cobesurtt^eil : 
„£egt's 3U ben llebrigen!" aus birectorlid^em HTunbe 
erf[offen fein, unb meldte £^e!atomben üon befd>riebenen 
(Puartbeftcn merben bie refpectioen 5ecretariats=5d?er* 
gen in ^en Dun!elarreften ihrer Humpelfammer auf= 
gefdjiditet haben, bis ber „^^reymann" in (Seftalt eines 
(Sreislers ober UTacuIaturhänblers mit feinem Karren 
erfdjien, um bie ®pfer 3ur ßinrid^tung in (Empfang 
3U nel^men, meldte f^enfers^Ceremonie bamit il^r (Enbe 



^0^ i?om lOiener Dolfstfjeater. 

erreidjte, ba^ ber g^an^e XVu\t unb plunbcr von (Seifles= 
probitcten in btc Stampfe fam, ober 3U profanen Scar= 
nt^eln permenbet, ober als Emballage an bcn IDurft» 
unb Käfet^änbler ahg^eg^ehen mürbe. Das ift bas £os 
bes 5d?önen auf ber (Erbe! Dor ein paar 3^^»^^" erft 
fanb icti u?äl^renb meiner pürfdjgänge auf „£iteraria" 
bei Bofdjan auf bem £^afnerfteig, als ic^ bie „Section 
üon unbrauchbaren 5d?artefen" burd^ftöbern n)oIIte, 
minbeftens ^we'x dentner brofd^irter HTanufcripte, bereu 
fic^ eine I^iefige ^t|eaterfan5lei als 5U)ecfIofen Ballaft 
um ein Billiges entlebigte. ^reilid^ maren es nid^t 
metjr „gangbare" Stücfe, aber — bei 2tpoüo unb 
Cf^alial idj fc^äme micf? nirfjt, es 3U fagen — ic^ 
ging I^inaus unb meinte bitterlid? . . . 

XPar es abfolut 5d?Ied?tes ober nur t^eute Unbraud)' 
bares, mas ba in 2Iufftrirf? Fam? Dielleid/t, um fid? 
felbft ein Q^roftmort 3U fagen. 2tber Dieles unh fidjer 
bas IHeifte bacon mürbe nie gebrucft, I^at aber bei 
feiner 2luffül|rung unferen (Eltern unb (Sro§eItern bod^ 
gefallen, märe 3ur dulturgefd^idjte rerffoffener (Epodjen 
ein midjtiger Beilrag unb ift nun unmieberbringlic^ 
üerloren. Das mar's benn aud?, mas mid? l]auptfäd>Iic^ 
fo trübfelig ftimmte, mo3U fid? audj nodj bas IHitleib ge^ 
feilte, bas aufridjtige HTitleib mit ben enttäufdjten ober 
üerfannten Didjtern, ja felbft mit ben maculirten Diditer= 
lingen, bie ein fo unpaffenb ITTetier ergriffen. Hebftbei 
rül^rte fid? aber audj ber enragirte Sammler in mir, ber 
ic^ es ftets beflage, wenn id? es fetten mu§, mit melc^' 



Kämpfe ber Dolfsmufc. ^05 

apatbifdjer (Sertngfcf^ä^ung man riclfältig mit jenen 
Dingen rerfäl^rt, bie als Seftimonia bev Bilbungsgänge 
einer Beröüernng für fpätere Reiten 3n)eifeIIofen Wevili 
befäjgen. Kein Dolfsftamm, t^ie§ es beiläuftg erji für3lic^ 
in einem IPiener Blatte, bat fo n?enig b^ftorifcben Sinn 
für feine nädjfte Pergangenlieit, als ber nieberöfter» 
reicbifcfje.. 3^ fönnte für biefen 2Iusfprucb bie mar» 
fanteften Bemeife bringen. 

Derladjt midj ob folc^er für il^n unbegreiflicher 
„5d?u)ärmerei für bas (Semefene" ber edfie ITiener 
DoIIbfut=5pie§er ? ITTag er's tl^un, an it^n oenbete id? 
mic^ mit berlei Klagen nie, icb wei%, ba^ ein „dontra" 
il^m von mebr 3"tereffe ift, als bie taufenbjäbrige (Se= 
fcbic^te feiner Paterftabt. Befpötteln gemiffe importirte 
lDit5linge ein berlei altertl^ümelnbes ^faible unb nennen 
es eine unnü^e localpatriotifcbe ^ejen=paffion ? 2tuc^ 
üor biefen rool^leblen aufgeklärten f^erren micb 3U 
red^tfertigen, fällt mir nid)t ein. 3dj fpred^e nur für 
3ene unb 3U 3^"^"/ ^i^ ^^^ rerftet^en, unb formulire 
meine Befümmerniffe im 2lIIgemeinen unb fage : Hicbts 
ift unmidjtig, unb ber geroiffenl^afte ^^orfd^er mirb bas 
fd^einbar llnbebeutenbfte für feine Debuctionen 3U üer« 
menben unb 3U rern)ertt>en roiffen. Bleiben wiv bei 
bem rorliegenben Ct^ema. Wenn bie UTittelglieber in ber 
Kette feblen, ift bas <5an^e nur ein Brudjftücf, unb 
mir fönnen beifpielsmeife hen intereffanten £äuterungs= 
unb Heinigungsproce§ bes „IDiener Dolfsftücfes" fdjon 
alfein nidjt ausfül^rlid? er3ätilen, unb meldjen XPeg es 



\06 üom VOxenex Voltitiieatex. 

3U madjen I^atte, um von: „21rlequin's §auberfc^en", 
„f^anTi§=lDurft bem lädjerltdjen Saufd/netber", ber „fürc^= 
terltdjen f^eje tlTegära", „<^vaMl\el iinb Sd^nubt", ben 
„Sd^tpeftern üon Prag", bem „Zteufonntagsfinb", ber 
„Kreu3er=Komöbie", bem „2lB(£=Sdjü^'\ bem „Bettel« 
flubenten'', bm „ITiobefttten", bem „Hodjus pumper» 
ntfel", ber „^^rau (Eüerl rom 2tlfterbad?", bem „(^Iet[d?= 
bacfer üon 0ebenburg", bem „Ctroler IDaftl", unb mie 
bte bramatifd^en (2rgö^Ii(^!eiten üon bamals t^ie^en, 
enbltdj — beim „Pfarrer von Ktrc^felb" an3ulangen. 
Od/tige HTetfler unb eine un3ät^Ibare Sdjaar von 
braudjbaren f^ilfsarbeitern ober ftmplen Caglöl^nern, 
aber audj ftörenben pfufc^crn offerirten ber t)oIFs= 
Camöne it|re Dienfte, t^errlid^e Sprößlinge I^atte fte 3U 
pflegen unb 3U fd^ü^en; aber auc^ leichtfertiges (Sefinbel, 
arge IDinbbeutel, elenbes (Selidjter, u)al]res iumpeuDoIf 
neben unterfc^obenen IDec^felbälgen mußten ftc^ in ben 
^^alten it^res meiten Calars 3U bergen, unb unter biefem 
Deckmantel ber „DoI!stt]ümIid?feit" it^ren Unfug 3U 
treiben. IDeld^e t)er3errten (Sefid^ter grinften ba oft 
I^error; meldje ^ra^enbilber gab's ba 3U fc^auenl (Es 
märe inftructiü, märe ert^ebenb unb amufant, unb märe 
erfdjrecfenb unb betrübenb, mollte man bie betaillirte ^'u 
ftorie bes „IDiener Dolfstt^eaters", mit c^araFteriftrenber 
2tnfüt]rung aller ein3elnen ZTamen unb aller £eiftungen, 
bie man unter ber 2Iegibe biefer ausgebet^nten ^irma 
brad^te unb 3U bringen magte, 3U fc^reiben t»erfudjen. 
0ber mürbe fid? ber geneigtefte £efer nxdit bod} ermübet 



Kämpfe bcr Polfsmufc. ^07 

ober biird? bas (Erfal^rcne üerbrie^Hd^ geiporben, unipitttg 
abiücnbcn? <£s fönule 311 befürd^tctt fein. So möge 
benn and^ t^ier tmr met^r ber „Utarfftetne", tpie tc^ fie 
cjenanitt, nodi gebadet ujerben. 






Dolfsrerberber unb Volfscv^kl^ev, 
Pfufdjer unb ZHeifter. 

^Sd? Fannte einen — bei feinen principien unb Cen= 
>^ ben5en reid? gemorbenen — „XTfann pon ber (^eber", 
u)elc^er, wenn il|m „mutl|tge" ^^reunbe allerergebenfte 
Tlns'- unb Dorftellungen gegen feine falope, gefinnungs= 
lofe, rübe unb bie UTaffen »erblöbenbe ober boc^ r)er= 
u)irrenbe „StucFmac^erei" 3U unterbreiten wagten, in 
pro^igfter IHanier 3U antworten pflegte: „^ür bas 
Polf ift nidjts 3U bumm!" Unb er f^atte, nac^ feiner 
Bilbung, feinem Cl^arafter, feiner £ebensanfd^auung, 
feiner 2luffaffung ber porl^anbenen Pert^ältniffe, feinen 
(Srunbfä^en unb — t]auptfädjlidj nac^ feiner urein5igen 
*2ibftc^t: „(Selb 3U marfjen", üollfommen "Redit Xüev 
mit bem gro§en J^aufen gel^t, Ijat immer bie HTet^rt^eit 
für fid^; wer ber Dumml^eit bient unb it^r panier 
entfaltet, bem folgt bie UTenge unb rerel^rt il^n als 
il^ren Sc^u^patron; wer in ber (SebanFenfpt^äre ber 
Cröpfe bleibt, ber wirb üon it^nen üerftanben, unb fein 




l'»oIfsi)crbcrbcr unb DoIf5er5tebcr :c. ^09 

2Intjang ift ein unermeßlicher; n?er bem geiftigen pöbel 
{audf jenem in Sammt unb Seibe unb mit Vflon- unb 
Binocie) fdjmeidjelt, ift fein Liebling, unb biefer über= 
fdjüttct il>n mit ^ulbigungen unb 2(us5cic^nungen; roer 
ben £eibenf(^aften unb €mpftnbungen bes benf faulen 
ober ben!unfäl^igen unb urtt^eilslofen Spießers fröl^nt 
unb 3u feinem Sprad^rol^r ftc^ erklärt, 3iet^t ben gan3en 
Croß in feine (Sewalt, bev ficb ben llusfprücfjen bes ge= 
feierten 0raFeIs ohne meitere prüfung miliig unterwirft. 
Damit ift aucb 3umeift bas Hätt^fel ober (Set^eimniß ber 
„Popularität" eines fold^en ItTannes erflärt, bem motjl 
auc^ bas Stigma eines „DoÜsrerberbers" auf bie Stirne 
gebrücft, ber aber tro^ biefes Branbmafes „populär" 
ift. populär! (Ein §iel, auf's innigfte 3U münfc^en — 
nur nicbt in [olc^en Kreifen. Dem (Et^rliebenben müßte 
fcbaubern; befdjämt üon bem Beifalle, ber Sympatt^ie 
unb bem <5e\auct>^e ber „Dümmften bes £anbes", mürbe 
er fidj üerfriecben unb Buße tbun. ZTun, mie es eben 
fommt unb bas ZTaturell bes (^in^elnen es beftimmt! 
€in locales Sprid^mort fagt: „2lus feiner ^aut fann 
niemanb t^eraus!" Umfdjrieben " fönnte es lauten: 
„Seine 3n^it)i<>u^Iität fann Keiner pericugnen!" tPie 
(Einer angetl^an, fo gibt er ftd?. Der bramatifc^e Sc^rift= 
jicüer, r»on bem idj oben fprac^, !am ebenfalls nie auf 
ben (SebanFen, eine purifiicirung feines 3^'^ üor3u= 
nel^men unb von feinem unfauberen (Sebal^ren ab3ulaffen 
— er blieb ficb gleid?, gleic^ in allen Dingen, er fonnte 
nidjt anbers. Hebrigens ift er freute tobt 



^0 Dom IDiener DoIf5tI]eater. 

£eiber gingen auc^ tptrflidje (Talente, reidje Einlagen 
unb tt^atfräftigfles Können burd^ (Seftnnungs= unb 
(£fjara!terIoftg!ett 3U (Srunbe, ober fie arbeiteten felbft 
an it^er Pegrabirung in ber 2td?tung ber anftänbigen 
^eitgenoffen unb präparirten fidj für hen übelften ZTac^ruf . 
Wev bie 2Ifpiration nidjt beft^t, als £eud)te 3U glän3en, 
unb fidj bamit begnügt, als mifbuftenbes Calglid^t 3U 
ftatfern, barf fic^ nic^t u)unbern, u?enn eine neue geit« 
ftrömung, wenn ber erfte lDinbfto§ meltgefdjid^tlid^er 
(Ereigniffe bas jämmerliche ^lämmdten ausbläft. 2I(^, 
neben bem £et^rer in ber Sd^ule, bem prebiger auf ber 
Handel, t^at ja bodj nur norf? ber bramatifc^e Dichter 
bie eble 2lufgabe, bas PoIF 3U bilben unb es 3U er3iet^en! 
Pernac^Iäfftgt er fein 2Imt, ober mi§brauc^t er fogar 
feine IDürbe burd? bie unfinnigften ober percuerflic^ften 
£et]ren nnh Beifpiele, fo fdjänbet er audj bas Sd^rift» 
fteüertf^um übert^aupt unb rerbient ausgefc^loffen 3U 
n?erben aus ber (Semeinbe '^enev, meldte bem Staube 
bie allgemeine 2ld/tung 3U üinbiciren unb 3U erfjalten 
nnb räubige Sdjafe 3U entfernen ):iahcn. Unb fo tl^äte 
es benn audi in biefer Branche 3eitn)eilig notl^, ba% 
<Einer — ber felbftDerftänblid? fein (literarifdjer ober 
journaliftifdjer) Häuberl]auptmann fein bürfte — wie 
Karl ITToor I^inträte unb unter ben (Senoffen „fürchterlich 
IHufterung I|ielte !". . , 

IJiefe BemerFungen woUie idi nodf üorausgefdjirft 
tjaben. 



t>oIf5uerbcrbcr unb Uolfscrjtcbcr :c. \\\ 

Die 2lltcn waten abgetban unb ilir (Senre I^atte 
ftcb überlebt. €Tne neue §eit brad? t^eran unb ein 
neuer (Sefdjmacf regte fic^. ITtit ben 5tegreif=Komöbten 
wax's üorüber, bie geregelten Stücfe natjmen tl^ren 
2Infang. pl^tlipp fjafner (i(73^— ^764) mu§ als üraf^n 
bes lüiener Dolfsftücfes, refpectire ber „IDiener poffe'' 
betradjtet merben. (£r entfd?IoJ5 fid? norerft, um bie fana= 
tifd^en 2Int]änger ber früheren 3ÜgeIIofen Hid)tung nid)t 
gan3 abmenbig 3U machen, nod? für einige donceffionen 
unb bel^ielt fogar hen f^ansnjurft bei. iIrot3bem aber 
ernannte man bereits, ha% man es mit einem Hefor= 
mator 3U tl^un t^atte, bem es mit ber Säuberung bes 
rerojüfteten dtjeaters üoHftänbiger (Ernft roar. Seine 
Stücf e, berbfnoc^ig unb etmas rot^ unb im Dialog vM- 
fic^tslos, ftnb bcnnoc^ 3otenfrei, bafür ftro^enb von 
fräftigftem Spa§, fjafner, wie ßamlet's „armer Poricf", 
ein IViann „von unenblic^em f^umor unb r»olI r>on ben 
l^errlidjften Einfällen", wav auc^ im ^ehen ein beliebter 
(Sefellfd^after, aber 3ugleid? ein arger Sd^Iemmer unb 
foff fid?, brciunbbreigig 2^k^^ ^^^1 i"^ (Srab. tPas 
ev fdjuf unb hinterließ, mar für Diele nodj auf 3'^^t*^ 
t^inaus „eine tüchtige Kul^, bie fie mit Butter üer= 
forgte". IDeldj' 3at^Ireic^c Bearbeitungen feiner unvev- 
müftlidjen Stoffe, bie it^res braftifdjen 3"^^Ites toegen 
auc^ bie (Epigonen t]er3lid>ft lad^en madjten!*) 



*) ^ebet IDiener folltc ftdj „pb. ßafnci's Sdjriften", bie Sonn» 
Icitt)ner ^8112 bei tTalltstjauffer (mit irefflidjcn Daten über bie öfter = 
retdjtfd^e ITlunbart als tfertboolle Setgabe) Ijerausgegeben, um bie 



^^2 Dorn jrimer Dolfsttieater. 

^afner, ber ITtilltonär an VOi^ unb Schnurren, 
wav tobt, aber feine {^tnger3eige mer!te man fidj, nur 
ba% man löbltd^er IDetfe aud? urbanere formen mäl^Itc, 
was bei ben ^ortfc^ritten ber allgemeinen (Ltpilifation 
wolil unerläpdj voav, Unb trieben aud? felbft Kafperl 
unb feine 21barten nod? burd? einige geit il]r broUig 
Unmefen unb ergö^te man fid? mitunter nodj an bem 
geu)ot^nten Sd^ahexnad, fo mar man boc^ nid^t blinb 
unb nic^t taub für bie Dor3Üge einer neueren Hid/tung, 
unb als gar 3ffI^Tt^ unb Ko^ebue mit ii^ren gut ge= 
glieberten Stücfen famen, beren ^anblung unb perfoncn 
meift ben bürgerlidjen Stäuben entnommen; als auc^ 
5djau= unb Crauerfpiele ol^ne Ceufelsfpuf unb fonftige 
gefpenftige gutl^aten unb läppifdje 3Ttterme33os il^re 
Sdjulbigfeit tl^aten; als man fal^, was „bie brinnen in 
ber Stabt" bradjten, bie t)ogeI, ^iegler, pidjier, lX>ei§en» 
tl^u.rn, Kurlänber ic. ic, unb mie man (gefallen an 
fold^en, ben menfd^Iid^en X)ert|ältniffen nät^er gerürften, 
bem empfänglid^en Sinne üerftänblidjer, ben Sitten an' 
paffenber gemad^ten Stücfen fanb — ba ging auc^ im 
Bereidj ber Dolfs« unb poffenbic^ter eine rül^mlidie 
IDanblung por, unb man betrat neue (Seleife, bie bes 
ttatürlidjen, ITtöglidjen unb Tillen Begreiflichen. Das 
Polfsftücf erl]ielt enblidj bie rid/tige (Seftalt, es nat^m 
rafd? ben it|m gebüi^renben pia^ ein, unb ba es feine 
Ztufgabe barin evhlxdie, bie Sdjmädjen unb Ct^orljeiten 

Bagatelle, bie fte foften, anfdjaffen. Sie ftnb bas getreuefte Spiegelbilb 
bes bamaligen tlijeaters. 



Oolfsoerberber un^ öolfserjtetjer ic. ^3 

ber gcitgcnoffen in moberirtcr, I^armlos gutinütl]iger 
lüctfc 3U geißeln, fo jubelten nid^t nur bie llnbetl]ei= 
Itgtcn, es lachten auc^ bie (getroffenen über bie luftigen 
<£I^argeti unb braftifcfjen (Einfälle unb cerföt^nten fidj 
mit ben cauftifd^en geidjnern. (Ein gemütl^lid?er gu= 
jianb, aus ber pririligirten ^era jener urein3igen unb 
uripüdifigen „(Semütt]Iid^!eit", berentmegen lUien nadj= 
mals fo üiel rerfpottet rourbe, unb bie 3um Stidjblatt 
ber roeilanb „ptjäafenftabt'' u^erben follte. XPer uns 
barob läfterte, rerga§ bie politifd/e £age, bie poIi5ei= 
unb (Ienfur=Dert|äItniffe unter ber breiunbDier3igjät^rigen 
Hegierung Kaifers ^ran3 T., unb was bem bramatifd^en 
Sc^riftfteller unb bem Sd^aufpieler — alfo bem d]eater 
überl7aupt — geftattet mar, 3U bringen unb 3U geben. 
2luf meld?' fleines ^lecf djen mar bas Q^errain abgeftecft, 
auf bem bie mi^igften Köpfe unb !üt|nften piqueurs 
tljren armen pegafus t^erumtummeln unb feine fati= 
rifdjen unb farFaftifdjen (£aprioIen probuciren laffen 
f onnten ! 

Dennod^ gab's 5pa§ in öülle unb ^ülle, unb ber 
aÜ3eit gepriefene „IDiener ^umcfr" feierte feine fdjönften 
^efte. €s erfd^ienen bei bem Surney aber auc^ berufene 
ITTänner, bie bas §eug in fic^ I^atten, it^rem publicum 
bas le^te £ad?tt^rändjen aus ben 2lugenminFeIn I^erüor= 
3uIo(fen. Hamen, bie fid] literarifdj nnb culturgefd/id^tlid? 
nerbient gemad^t, taixdiien auf unb bet^errfd^ten burc^ 
Decennien bie Büt)ne, Unb merfmürbig, wie Wien 
fd?on einmal feine „gmöIfer=Didjter" tjatte [nadf il^rer 

S*IögI, ITiencr Dolfstbentcr. 8 



\ \ ^ Dom IDicncr Dolfstbcatcr. 

gat]I fo genannt), beten Hul^m and? in's Tlnslanb brang, 
fo n?aren es, trenn id] bie UTatabore ber neuen €pod^e 
3ufammen3ät^Ie — ept^emere (Erfdjetnungen ausgefrf^Ioffen 
— abermals tt^rer ^wölf, bie mät^renb ber §eit it^rer 
Hegentfdjaft bas Ct^eater u)ot^I mit taiifenb StücFen 
rerforgten, ba €in3elne con it^nen in !anindjent^after 
^frud^tbarFeit weit über 3U)eit^unbert üor bas £ampen= 
lidjt brad/ten. 3*^ nenne nadi tl^rer 2Inciennetät: 

Paul IDeibmann (ht^ö— n8;(o). Derf affer meler 
Sc^au--, Crauer= unb £uftfpiele unb poffen. Sein 
„Bettelftubent" geftel fel^r. 

€manuel 5d?i!ancber (i(75^— ](8^2). Durdj ben 
(Eeft 3ur „^auberftöte" auf bie ZTadjroelt übergegangen. 
Don feinen fonftigen 3at|Ireic^en 2trbeiten bemerBens» 
voevili : „Das abgebrannte ^aus", „Der Cyroler JX>afteI", 
„Die ^iaFer in IDien", „Die bürgerlidjen Brüber" (lange 
§eit ein gugftücf burd? fjafent^ufs unnergleidjlidjes 
Spiel) ; lueiter eine llTenge Dramen, Hitter= unb Specta= 
felftürfe. Sein bereits annoncirtes £uftfpiel: „Die 
£^oc^3eit bes ^iq,avo" würbe von ber denfur (^februar 
](785) üerboten. Starb •^8;(2 in 2(rmutb unb Blöbftnn. 

^riebrid? £^ensler (^6^— ;(825). „Durc^ Dor3Üge 
bes (Seiftes unb ^er3ens gleid) ausge3eid)net-" (Srünber 
ber eigentlidjen „DoÜsbüt^ne'', nadj feinem 3beale. 
(SIeidj3eitig Director metjrerer Ct^eater in IPien. Sdjrieb 
an 3U)ciI|unbert StücFe, von benen riele bie Hunbe burc^ 
Deutfdjianb madjten unb tl^eilmeife t]eute nod? auf bem 
Hepertoire finb (ober bod? fein f önnten, wie audf lümy- 



Uolfsocrbcrbcr unb Dolfscrjtebcr ic. \\ö 



badi ridjtig bcmerft). Berül^mt fein „Vonantveibd^en" 
uTtb „Die Ceufelsmüble" [nadi Buber). 3" j^^^'^ ^^'■ 
3teljung ein (El^rtnmann. 2In feinem Cobestage trauerte 
gan3 IDien, unb als Confiftorialratt] lüäditer bie (5rab= 
rebe fpradj, erf^ob fic^ ein lautes Sdilüdi^en aus ber tief= 
ergriffenen llTenge ber 2lnme[enben. 3" ^^" beutfc^en 
propin5en reranftalteten bie Sbeaterbirectoren feierlidje 
Kequiems. (Ein i^ensler !am nic^t mieber. 

3oacbim perinet (;(765— 1(8^6). (Ein fd/Iedjter 
Scbaufpieler, aber ein n»i^iger Sdjriftfteüer. fcbrieb r>iel 
unb niancberlei, audi politifdje Brofdjüren, 3unieift aber 
für bas 2;i^eater, bem er eine lln3al^l I^äuftg einfdjiagenber 
Stücfe, barunter i>en famofen „Sd^ufterfeyerabcnb", „Das 
Heufonntagsfinb" unb anbere dreier lieferte. 3e-- 
arbeitete mit (Sliicf aucf; i^afner'fdje poffen. 3"^ ^ehen 
ein £ump in ^olio, XPüftling unb Perfd^menber. tleber= 
nat^m, um feinem (rt)eaterbrange 3U genügen, erft neun= 
^efyi 2^k^^ '^^^1 ^'^^ IlTufentempcId^en am ZTeubau 
„gum ^a\an[" unb gab — (Sratisrorftellungen. Bradjte 
fpäter fein €rbtt^eil von fedjstaufenb (Bulben in (Solb 
in fecbs 2X>ocben burcb unb bat hierauf (in Derfen) einen 
^reunb um ein ßemb. IDcr in IPien einen Hamen 
hatte, tt)urbe von it^m (ftets in luftigen Derfen) um (Selb 
angebettelt. Starb mit einem Spa§ auf ben £ippen. 
Sd)abe um bas reiche (Talent, bas ber locfere dumpan 
oft muthujillig rer3ettelte. (Ein echtes „IPiener ^rüctjtel". 

IHattbäus Stegmayr {\77\ — ^82o). (Ein rerfirter 
Kopf, u:>ar domponift, Sctjaufpieler unb CEt^eaterbidjter, 

8* 



\\6 üont lUiencr DoIfstl]eatcr. 

fcfjrieb als foldjer über fed?3tg 0pern, Singfpiele, Dramen 
unb pofferi, barunter „<5evaiiev Vfiailiias" unb hm 3U 
einer Berüf^mtheit getüorbenen „Hodens pumpernifel" 
(mit 3U)ei ^fortfe^ungen), iporin JDeibmann unb ^afen- 
t^ut, aber audj, wie fc^on erroät^nt, ein iouis Decrient, 
©rf/fenl^eimer unb üüftner ejcellirten. 

3ofef 2IIois (SIeid? {\772- \8i^\). Tlls Homan= 
fabrifant £ubu)ig Dellarofa genannt. Soll als folc^er 
über breit^unbert Bänbe, unb als CTIieaterbic^ter piert« 
I^albf^unbert Stürfe, Dramen, Sdjaufpiele, gauberfpiele, 
poffen (,,Die JHuftFanten am f)ot|en XTTarft'', „2Ibam 
Kra^erl" [mit ^fortfe^ungen], „Der Berggeift", „(El^e- 
teufel auf Heifen", ,,f?err 3of^f ^^^ c^^^" BaberP' ic] 
gefd/rieben traben. Don beifpiellofem ^Iei§e, unb wie 
felbft ber rtgorofe (Soebefe anerkennt, ron bead?tens= 
mertl^em (Talente, ba feine Stücfe „üon einem uner* 
fdjöpflid^en ^rot^mutf^, oon bunter (£rftnbung unb f^er3' 
Iidj!eit" 3eugen. €in ausge3eirf?neter Kenner bes Wienev-- 
tt|ums (fd^rieb aud? eine 3eitlang bie „€ipelbaner Briefe'') 
unb beffen, mas ber ^uffaffung, bem (Sefd^macfe, ber 
geiftigen Hid^tung feiner engeren £anbsleute entfpradj. 
Unfeliger Sc^miegeroater Haimunb's. 3" ^^^ berüdj- 
tigten pampl|lete „0efterreid?ifdjer parna§" (^8^o) 
t^eigt es iion it^m: „(gebeugt rom Unglücf, bas er fid> 
felbft perbanft". £e^tere Angabe rermag id? nid^t 3U 
beftätigen, obwohl id^ i\]n noc^ perfönlid? iannie unb 
üon feiner gerabe3u rüf^renben 2[rmutb bcn erfdjütternb= 
ften (£inblicf natjm. 3*^ I^atte, wie id? an anberer 



Polfäucvbcrber unb t>oIfser5teber 2c. 117 



Stelle er5äl^[te, bein fteb3{gjät^ngen (Sreis, ber batnals 
in einem nngel|ei3ten DachÜinunerlein ber BIntgaffe 
n)ol^nte, fur3 ror feinem (lobe fünf (Bulben 3U über- 
bringen, bie (Sraf Stefan §id?y, ber befannie Ballet» 
inäcen, bem t^ilflofen UTanne, ber bas rid)tigfte 2tbbilb 
r»on Kot^ebne's „armen poeten'' gab, gro§mütt|igft rotirte, 
als er ron ber entfe^Iic^en Bebrängni^ bes populären 
Pid)ters KenntniJ5 erhielt, gitternb ergriff ber 2Iermfte 
biemilbe Spenbe, beftätigte ben (Empfang unb - weinte. 
3d? n)ei§ t^eute nodj nidjt, ob aus ^reube ober aus — 
Befc^ämung. 

;^ran3 €. (Sen?ey (^ 77/^—^ 8 1(9). Der befte Dichter 
in IPiener Dolfsmunbart. Creffficber parobift unb 
Satirüer, betF^eiligte ftd? ebenfalls an ben „(Eipelbauer 
Briefen", fc^rieb mefirere f|efte fomifd^er (Sebic^te über 
bie Dorftäbte IPiens unb lieferte ber Dolfsbül^ne eine 
2In3abI n)ertI|r)oIIer probucte, fo bie „UTobefitten", ben 
„Seltenen proce§" u. f. w. 

Karl IHeisI (^775—^853). 2lls penftonirten Hed?> 
nungsratb ber llTarine=Bud?I]altung lernte id) ihn !ennen 
"unb mar üon feiner äußeren (Erfd) einung nidjt erbaut. 
IPar bas ber IHann, über beffen Stürfe — er fchrieb 
meit über 3U)eit^unbert — ich in meinen Bubenjat^ren 
fo her3lidp lachte, unb ber in IX^ien als Ct^eaterbid^ter 
eine herrorragenbe Holle fpielte? Zlad) feinem un= 
ermüblichen SAaffen, feiner l^orrenben ^IrbeitsFraft, bie 
boch (Erflecflidies getragen haben follte, nach feinen 
fonftigen (£innat>men unb Be3Ügen bact^te ich il]n mir 



\\8 Poni VOienex DoIfstI]cater. 

als in ben georbnctftett, wenn nid}i gar gIän3eiibeTt 
Derliältniffcn lebenb. Unb idj ftanb einem — „J^erab= 
gefommenen'^ gegenüber. JDie !am bas? IPar er 
roirflirf^, tpie es in bem obcitirten pasquille t]ei§t, ein 
„gapfenfauger" ? (Senug, ba^ er nadj einem I^alb= 
t^nnbertjät^rigen üerbienftoollen XPirfen in Dürftigkeit 
ftarb unb feine Coc^ter in tieffter 2trmutl| 3urücflie§, 
für bie im 2^^^^ ^86o bas öffentlidje UTitleib angerufen 
ujurbe. Sein Sol^n, ein liebensmürbiger, braner ITtenfc^, 
mar ein fleiner Beamter, in ben allerfubalternften Der= 
t|ältniffen. Don ITCeisl's poffen unb gauberfpielen 
mad/ten it^rer geit ^urore unb erlebten 3at^IIofe Wiebev- 
t^olungen: „Der Kirdjtag in petersborf", „Das (Se= 
fpenft auf ber Baftei", „2Irfenius, ber IDeiberfeinb", 
„Die fd?n)ar3e ^rau", „3ulerl", „Die ^ee aus ^ranf= 
reidj'' ic. 2luc^ in „£;oyaIitäts=(Sebic^ten" leiftete er 
Staunensmertl^es, tro^bem fam er, wie gefagt, auf 
feinen grünen §u)eig. freute ift er cergeffen, wie er 
es fd^on an feinem Begräbnijgtage mar, ber von ber 
gefammten Cr!]eatßrmelt — ignorirt u)urbe. „Daran 
ernannte idj meine pappent^eimer'^ 

^r. 3of. Korntt^euer (;(779— ](829). Der „gro§e Ko= 
müer", ber „^ogartt| bes ieopolbftäbter Cl^eaters", ber 
mi^igfte (Ejtemporeur, fd^rieb audj einige gute StücFe, bie 
ausnet|menb gefielen, 3um Beifpiel: „2IIIe finb perliebt", 
„2lUe finb Dert^eiratet" (mit Kaimunb in beri^auptroUe) ic. 

2lboIf Bäuerle (^786—1(859.) Dur<^ breiunbfünf3ig 
3al?re f^erausgeber ber üielgenannten unb einft all= 



l'^olfsücrbcrber unb roIfser3iel-!er :c. \\() 

mädjtigcTt „(Tt^eater^geüung", über beffen perfönlidjfeit 
unb bicbterifc^es W'ivhn ausfüf^rlidjer 311 fpredjen ift. 

^. Hofcnau, von beffen £ebensumftänbeii nur 
befannt, ^a% er in ben erften Decennten biefes 3al|r' 
I^unberts jebesmal für Fur3e §ett, aber n)ieberI|oIt 
Ct^eaterbirector war, unb ba§ er bie Büt^ne mit febr 
f omifdjen poffen befd^enftc. So : „Der (Seift am ^afner= 
berg", „Di3lipu3li", „5cüs, JHonb unb pagat", „Die 
(Sunft ber Kleinen, ober : Die Hintertreppe" (I^eute als 
„Doctor pefdifc" nod) ftar! beladet, eine claffifd^e 
£eiftung 2Ifd?er's, wie aurfj feines Dorgängers (Ebuarb 
Wex^), bann mel^rere UTelobramen, bie il^ren IDeg bis 
ins „21uslanb" fanben. 

Kriegfteiner, um beffen biograpt]ifcf?e Daten unb 
£ebensfcbi(ffale fidj bas leidjtftnnige Xüien ebenfalls nie 
bekümmerte (nidjt einmal fein Hame ift beflnitip feft= 
geftellt, ^a er au* als Kringftein aufgefüt^rt mirb), 
obwohl er es einft rielfadj ergö^te, ert)eiterte unb lachen 
madite. Seine poffen „Der §n?irnt|änbler" i\so\), 
„Die ^dfwav^e Heboute" (^8o^), „Die Kreu3er'l{omöbie" 
(^805), „(DtheUevl, ber IHot^r in lüien" (\806), „Die 
Ballnadjt" (^807) unb ricles 2lnbere get^örten burd] 
eine lange €poc^e 3U hen gern gefel^enen StücFen. 



init meinem „Du^enb" ber namt^afteften DoIfs= 
bid)ter aus ber periobe bis circa ^82o märe \(b fertig. 



1(20 Oom IDtener üolfstbeatcr. 

(EiTt= mtb an5ureil^en märe aüerbings eine Sd^aar 
„Heinerer ^etfter", bie fämmtlidj nur im Dienfte ber 
„Dolfsmufe" ftanben, wk £. £)uber (ber ftc^ auf bem 
gettel jebesmal „Bürger unb f^anbelsmann" nannte), 
f^eigel, Kramer („5imanbeI=Bruber[d?aft''), 3o[. r. 
ITtenner, Sd^ilbbarfj, Sterneng, 3ot]ann tPeüing, Un3er, 
giegler, Sartori, Sdjufter unb 3at]nofe 2Inbere, bie mit 
bem (Tage ücrfdjmanben unb bie nadf tid?t3ig unb fec^3ig 
3atjren um fo mel|r rergeffen unb rerfc^ollen ftnb, als 
biefes £os auc^ ben meiften ber rorangefüf^rten (Ej= 
Ztotabeln bes tDiener parnaffes befdjieben ift. IPer 
fj)ric^t, um nur t>en aiid} ben (Epigonen als „Spa^üogel" 
unb „gotiften" nocb geläufigen Hamen (£afteni3u nennen, 
I]eute non bem Sdiocf bramatifdjer Sipenben, bie ber 
[djrcibfelige Derfifej alljä[|rlidj — meift gratis — nac^ 
red^ts unb linfs cerfanbte? Unb es waren artige 
Kleinigfeiten in feinen „2lImanad?s=Sträu§djen". Unb 
ber gan3e IPuft für ben soi-disant „mobernen (Sefd^mac!" 
nidjts met^r als — verlegene IDaare! .... 

Hebrigens mu§ 3U biefem 2Ibfd?nitte nodj bemerkt 
wevben, ba^ \id) üiele ber rorgenannten Sing« unb §au= 
berfpiele unb poffen it]re au§erorbentIid?e Popularität 
meift and) burdj bie glücfltdjen mufi!alifd|en IDeifen, 
mit benen fie ausgeftattet u)aren, erwarben unb burd? 
eine (Generation erl^ielten, benn bie llTaeftros Sü^mayer, 
Kaucr, lUen3eI unb 2IboIf IHüUer, Kanne, XDinter, 
PoIFert, Bdl, Seyfrieb, Bierey, :^offmeifter, Criebenfee, 
Umlauff, Kreu3er, Dittersborf, KinsFy, Dredpsler 2c. 2c. 



Dolfäuerberber unb Polfscrjicber ic. \2\ 

htadiien IHelobien, bic va\d] tu bas Blut bei* f)örer 
übergingen unb von daufenbcn gefunden, geträllert 
unb gepfiffen mürben. ITiacbic bocb mand^es £teb 
It)en3el IHüüer's feinen IDeg burdj bie tPelt, unb wie 
riele poftt^ume ftol3e domponiften 3elirten feitbent „im 
Stillen" von biefen 5d}äi^en\ Soll es bod? ujieberl^olt 
rorgefommeti fein, ba\^ ältere nnh alte Cbeaterbefuc^er 
gerabe bei "öen am ftärFften applaubirten douplets, 
2lricn unb Duetten eigenti^ümlid? unb üerwunbert auf= 
bordjten, and} ben Kopf fdjüttelten unb firf? mit ber 
Ban^ über bie Stirne fuhren, bis es in it^nen plö^licb 
aufbämmerte unb fie fic^ geftel^en muf3ten, etn^as gan3 
frappant ober rielmebr „üerbammt ^let^nlic^es" fc^on 
„anno bamals" gebort 3U ):iahen, eiwa von bem — ober 
bem — ober ber . . . ridjtig, fo mar es ! Dann läd^eln 
fie üerfcbmi^t unb brummen in it^ren eisgrauen Bart: 
„So gibfs benn wirflicb nicbts Heues unter ber 
Sonne?" ... 

Doc^ überlaffen wiv biefe 3tt)ecfIofen (Srübeleien ben 
nergeinben gtpeiflern unb betradjten mir lieber bts 
Halberen bas I^ell, aber in contraftirenbften £id?tern 
fd^immernbe Dreigeftirn : Bäuerle — Haimunb — ZTeftroy. 
IHan fönnte uns um biefe ujeltberüt^mte (Erias beneiben, 
wenn uns überhaupt havan läge, uns beneiben 3U laffen. 
IDar bie lüirFung biefer brei UTeifter bes „Dolfsftücfes" 
eine nad^I^altige auf bas (Semütl^S' unb (Seiftesleben • 
lOiens unb ber IDiener? (Es rvav fpäter nidjt mebr 
üiel bavon 3U fpüren. '^m (Segentl^eil; man jot^Itc 



122 Ooni lüiener Dolfstt^cater. 

micber mit 3"t)ruitft unb Begeifterung ben 3ottgften 
DoÜsfängern unb PoIFsfängertnncn ju unb bcflatfdjte 
mit üereinten Kräften vok rafenb aud/ ben Unfinn unb 
Blöbfinn. Denn — „n>ir finb fdjon einmal \o\" . . . 




2lboIf Bäuerle. 

*^ 

'ir t|abcn von Kaifer ^ran3 T. (unb von anhexen 
r>aterläiibi[cfj= unb I]tftorifd)=benfiDÜrbigen inän= 
nevn itnb dt^araftereu) nod? feine ousfül^rltc^e, getreue, 
erfdjöpfenbe unb bas lange tPirfen bes ITTonardjen voU-- 
ftänbig beleudjtenbe Biographie, unb werben biefelbe 
audi vor t^unbert 3at]ren nid^t erl^alten. Unb fo befi^en 
mir — ba^ eine [olcbe aucb von ben urmienerifc^en 
Xt>al3er=(£Iaffifern £anner unb Strauß (Dater) fet^It, 
u)urbe fdjon miebert^olt beFIagt — ebenfalls t>on unb über 
2IboIf Bäuerle, ber bocb eine ber prononcirteften perfön= 
lidjfeiten ^lltmiens u)äbrenb eines gan3en geitabfcbnittes 
gemefen, unb bem er fogar [eine Signatur gegeben, 
nidjts, als ein paar fc^nurrige ober lobt^ubelnbe 2Ine!boten 
(Sräffer's, weiter has bürftige erfte Bänbc^en feiner 
„Utemoiren" (nur bis ](805 reicf^enb), bann mas (Soebefe 
unb fd?Iie§Iid?, mas unfer !]ocf?Derbienter öfterreidjifd^er 
Biograpt^ XDur3bacf^ über it^n gefc^rieben. £e^terer 
Beitrag 3ur „IHenfdjenfunbe" bünft mir, bie barin 
gepriefenen unleugbaren Perbienfte Bäuerle's um bie 



j(2^ Vom VOienet Dolfätbeatcr. 

„Volfshix^ine" nichi beftritten, bod) etiras ^u tpol^lipollenb 
unb freunbltd^, was wo\\l bann feine €r!färung fänbe, 
tüertri lt)ur3bad^ rtelleic^t bie perfönlidje BeFanntfcfjaft 
bes leutfeligen Hebacteurs ber tonangebenben „CLt|eatcr= 
gettung^' gemad^t uiib öfter Umgang mit bem (generale 
päd^ter von f^umor, £aune, Sjpa^ unb Bont^omte gcpf(o= 
gen I^ätte, benn bas (Sel^aben biefes perftrteften unb 
pfifftgftcn Lebemannes war, wenn er 3U er3ät^Ien, b. I^. 3U 
plaubern begann, von einer fascinirenben, ja captiütren= 
ben unb unmiberftel^Iidjen £iebensmürbig!eit! Unb bo(b 
wav ber luftige, ftets heitere unb jomale 2tboIf, bas in= 
carnirte prototyp bes Xüiener ^rol^finns unb ber (äu§er= 
lid^en) (Sutmütt|igFeit*), ber alte ^^et^Ier unb Cugenben, 
alle Iobcnsn)ertt|en unb fd^Iimmen €igenfd^aften bes 2^It= 
u)tenertt|ums in fid^ vereinigte unb fo3ufagen repräfentirte, 
3eitlebens ein — arger SdjalF (um !ein ftär!eres H?ort 
3U gebraudjen), ein edjter Cartuffe, ber UTand^es auf 
feinem (Semiffen I^atte, ber mit bem il|m anvertrauten 
pfunbe nic^t immer reblidj verfutir, unb ber namentlich 



*) ills Betoeis feines „eblen £}cr^ens" tuerben Dort feinen üer= 
el^rern bie 3at]Ireid!en Sammlungen für lPol]Itt)ätigfett53iüecfe angeführt, 
bte im Caufe eines I]alben 3ai]rijunberts bei anbertl^alb ITliUionen 
eingetragen. <Es ift tDat]r, er fdirieb einige patriotifdie Büdjer (im 
ejtrem bY3antinifdjen Style) unb unirbe bafür ausgejeidjnet, unb er 
madjte fein Blatt 3ur Sammelbüd)fe für bie »erfdjiebenften bumanen 
^toecfe. 2Iber tnbem er bie Spalten besfelben mit enblofen ^lusiüeifen 
füllte, erfparte er bamit an — anberem tüerte, tvie er felbft fd^mun3elnb 
geftanb. Bäuerle tt]at nie etwas obne egoiflifdie Beredinung. lüie er, 
•ber „lDoI]Itbäti9e", feine ITlitarbeiter I]önorirte, bapon mu^te bie ^ama 
bas f^orrenbefte 3U er3äblen. 




2(boIf Böucrie. ^25 

nadi ^8^8, als bie Heacttou itjre Derleumbungs» unb 
t)erfolgiin(js=0rgien beging, ftd? in feinen unebelften 
(Trieben nnb garftigften £eibenfd?aften entpuppte, mit ben 
eflidjften Denuncianten, mie bem „(Seidel" Böt^ringer, 
mit Uash ic. gemeinfanx — operirte, fo ha% ber einft 
(gefeierte nnb 2lübeliebte balb 3U t>en get^a^teften 3"^^* 
üibuen ber aufgeregten unb beftiir5ten Kaiferftabt gel^örte. 
Das graufame Sdjicffal, bas ihn I^ierauf erreidjte, bas 
tragifcbe «^nbe, bas ber breiunbfieb3igjäl^rige (Sreis natjm 
— ber „loyalfte llntertt^an" unb glüt^enbfte partifan 
bes 21bfoIutismus ftarb in ber freien Sd^wex^, als von 
(Släubigern rerfolgter ^^lüd^tling, am 20. September 
\859 3u 3afel, nadj einer gloriofen, nielbeneibeten 
Dergangenl^eit, t^alb verhungert unb i>alb an gebrodjenem 
£7er3en — üerföt^nte wxebev einigermaßen mit bem bitter 
(Seftraften, unb bas leidjtlebige XDien rergaß, was fein 
(£r=£iebling in ben letzten 3t^t^^^Tt ücrbrodjen, es uerga^ 
allmälig it^n felbft nnb — ging 3ur Sagesorbnung 
über, llnb auc^ mir l^aben uns bei biefen 5fi33en eines 
fpedellen 3"t]altes nid^t mit bem fanatifdjen „politifer", 
bem „Patrioten ex officio", bem „Serüilitäts^IHufter" 
unb „Hefpefts=^ejen", t>on bem es beFannt mar, ba^ 
er ror ber f^offpri^e, menn fie an it^m rorüberfut^r, 
jebesmal in (ungetieud^elter) Derotion ben ßut 30g ; ja 
nic^t einmal mit bem „curiofen Jlebacteur" eines bur6 
ein I]albes 3<Jt!i^^u"<>^J^t ben (Sefd^macf unb bas Urtt^eil 
bes publicums birigirenben unb meit verbreiteten Bfattes ; 
nic^t mit bem „Zöllner ber Sdjaufpieler", ber (laut 



;(2ö l?oni a^icner Dolfstbeater. 

„parna^") „lobte unb vevxi^, je Tiad)bem man 3at]Ite" 

— fonbern nur mit bem trefflid^en dtieaterbtdjter 311 
befc^äftigen, als tpcldjer er u)at|rt)aft Bebeutenbes leiftete 

— trenn aud? nur für feine ^eit. 

Das £eopoIbftäbter (II]eater, bem er lange als 
Secrctär anget|örte unb Dorftanb, unb bem er bie meiften 
feiner Stücfe überlief, „t]ob fidj unb blutete unter feinem 
€inf(uffe", roie bie üerläflirf^ften Stimmen rereint he-- 
ftätigten. Der gufall, ha% er über ein au5ge3eidjnete5 
perfonale üerfügen fonnte, war ihm günftig, unb t>a 
es au-fer it^m feinen XHenfc^en auf (Erben gab, ber fo 
genau mufte, mas bem lüiener (Säumen munben muffe, 
was ber IDiener 2tnfdjauung unb (Empftnbung angemeffen, 
bem IPiener Perftänbniffe 3ufagenb fei, als er felbft, ber 
PoIIblut'lDiener, ber XPiener par excellence, unb er 
!Iug unb u)eife xvav unb nebftbei einen unerfc^öpflic^en 
Born rton brolligen Einfällen in ftc^ fprubeln fül^lte, 
aud? bie (nöttjigfte) literarifdje Bilbung unb bas un^ 
umgänglidj erforberlidje praftifc^e geug, nebft Vfluil] unb 
2Iusbauer unb eine erftaunlic^e 2lrbeitsfraft befa§, fo 
ift es erüärlid?, ba^ Bäuerle ber „mann bes Cages" 
ober üielmei^r ber „2Ibgott feiner 2lera" tDar unb ron 
ben in geiftiger f^infid^t nur auf bas Cheater allein 
angemiefenen ^Dienern mel^r t)eret|rt n»urbe, als einft 
HTirabeau in feiner unbemafeltften (SIan33eit ron ben 
entt^uftasmirten parifern. 

Bäuerle, meldten 3ulius Seibli^ ein „überfc^äu= 
menbes <5efä§ ron lebensluftigem Spaffe" nennt, imb 



2lboIf Bäucrie. 



ber es (^857) bebancrtc, t>a^ bex JXlann, — ber fpäter 
fcbulbenbalber Durchgebrannte — „fo reid? geworben 
unb besbalb nicbt mebr bidjte", war in feinen Stücfen 
mirflicb bcr 3nbegriff bes I^armlofen XPiener Spaffes, 
bes ureigenen XPiener „Viamuvs", ber aber audj anber= 
märts geftel unb fogar „brausen" lachen machte, gleic^fam 
als getreueftes 2tbbilb bes „tüiencrtbums" galt, unb 
ber ben füb= unb norbbeutfcben Stammesbrübern 3ur 
3nftruction unb 3um £el^rbuc^e n)urbe, woraus fte bas 
IPefen, bie dt^araFtereigentt^üinlidjfeiten unb bas fonftige 
§ugebör eines edjten unbunüerfälfditen IPieners glaubten 
[tubiren 5U fönnen. Die Bäuerle'fd^e £ebens= unb 
<5efü{>Is=Doctrin, wie fte in feinen launigen StücFen unb 
geniütl^Iicben Siebern 3um 2Iusbrucf fam, mürbe bas 
Scbiboletb für ,,2Pien unö bie lüiencr". IPoIfgang 
!]Ten5eI fpricbt ibni ^wat (Seift ab unb ftellt fogar bcn 
von it^m gefcbaffenen „Staberl" nach feinem (Sebalte 
unter ben alten Kasperl, bafür aber laffen it^m anbere 
Siterarbiftorifer met^r (SeredjtigFeit tt)iberfal]ren,, es 
bet^anbelt il|n befonbers (5oebch nach Billigfeit unb 
ujürbigt feine probucte naä il^rem tbatfäd)Iicben Wevib^e 
unb ibrem beifpiellofen €rfoIge innerhalb unb augertjalb 
ber fd?n)ar5gelben Sc^ranfen. So fc^reibt ber grünblicbe 
^^orfcber: 

,,6ätte nid)t ein furrfjtbarer denfurbrucf jeben 
(5ebanhn, fid^ ernfter an bie Dinge I]eran3un)agen, in 
ber (Seburt erfticf t, mürbe Bäuerle otjne gmeifel aucb 
u)icbtigere Stoffe als bie Henommiftcreien unb 5lben= 



H28 J^ont lütener X)oIfst{]eater. 

teuer eines paraplutemadjers ober HTeI]Ifpeisbereiters 
ergriffen unb lebenstoal^r bet^anbelt haben. Tlbev bas, 
roas er q.e^ehen I^at, genügt üollforntnen, um ihn mhen 
bie beften £uftfpielbid^ter 3U reit^en. Sein Staberl, nicbt 
reranttportlid^ für bie üielen Ztadjal^mungen aus 
3ireiter, britter ^anb, ift eine bes beften Komöben 
tPÜrbige ;^igur unb I]at ben Beifall, ber ii^r in XDien 
unb auswärts, bocf^ cor 2{üem in tPien, 3U Ct^eil 
getporben, poUfommen nerbient. (£in XPiener ftnbet 
bas mat^re, luftige Polfselement ber XPiener in ber 
Pereinigung feiner un3äf^Iigen Spielarten bes Drolligen, 
Satirifd^en, 3or>iaIen, ^ocofen, f^ausbac!enen, HTutter-- 
ipi^igen, Kauftifd^en, Derben, (SrotesÜoniifdjen, unb 
alle biefe Huancen t]at Bäuerle in „bem pubel= 
närrifd^en Kerl mit fü^em Selbftbünfel, faber (Secferei, 
gutmütt|iger (Sro^fpredjerei, einer tüd/tigen portion 
Unüerfd^ämttieit unb Sdjmaro^erei, mit unerfdjöpflidjer 
(Sefdju?ä^ig!eit unb ber Bel]aglidj!eit eines luftigen 
(Sef eilen", mit inbiüibuellen ^ügen, ber SeF^nfud)t bes 
2trmen nad? eigenem Befi^, bem rollen Bemu^tfein 
bürgerlidjer Hedjtlidjfeit einem t]eudjlerifdjenSd)leidjer 
gegenüber, 3U rerbinben gemußt; ja, er l]at ber ^igur 
ha, wo es mirflidje ^ilfsbereitfdjaft ober Derl^inberung 
üon Sc^elmenftreidjen gilt, u)irflidje bürgerlidje Hedjt» 
lic^Feit gegeben. Da|5 bei bem gan3en Bilbe, bas fic^ 
um Staberl gruppirt, audj bie übrigen ^iguren nod) 
lebenbig unb mal^r erfd^einen, barf bem Komöben 3um 
£obe nidjt Dergeffen u^erben; es finb IlTenfdjen, !eine 
bloßen inas!en, unb es ftnb UTenfdjen, mie fie eigentlidj 
nur in IDien rorfamen; alle {ben Böfen?id?t aus» 
genommen) guimütt]ig, fanguinifdj, unb bodj alle fdjarf 
üon einanber gefonbert, inbiüibuell ol^ne Bi3arrerie.* 
— So l]at er eine Heit]e ron tTTänner=(£t|ara!teren 
aufgeftellt, bie alle in Wien unb 0efterreidj I|eimifd? 



2lboIf Süucrlc. ^29 



waren, wo er einen Böferoic^t brandet, entlet^nt er 
t!^n, ben Heben IPienern 3U £iebe, gern von au§en, 
ober [ucfjt tt]n brausen." — llnb feine gauberfpiele 
unb inärchen betreffenb: „Die (Sefe^e ber pbyfifd^en 
XVeh gelten barin nicbt, fein Haum, feine Scfjmere, 
feine §eit ; ba finb Dermanblungen unb Derf feibungen 
ohne (Einfcbränfung erlaubt; bie weite XPelt wirb 
burrfjmeffen, mie ein paar benachbarte Strafen unb 
piät5e ibiens; jung ober alt, Iiä^Iid? ober fc^ön, 
Zliemanb ift bes (Einen ober ^tnberen ficber : ^eidjtl^um 
unb 2Irmutt^ medjfeln rafdj mie XPolfenfcbatten; €ins 
aber ift bleibenb unter allen füllen, IPanblungen 
unb ßimmelsftric^en : IDien unb ber IPiener finb ber 
inittelpunft unb ber i^auptbeftanbtt^eil ber IPelt." 

Bäuerle, ber temperamentnolle Sprubelfopf, mad^te 
fd^on frül^ pon fic^ fpredjen. ITIit fe(^3e{^n ^al\ven frf/rieb 
er einen Homan, mit fteb3ehn 2a\:iven übernal^m er bie 
Hebaction eines ^I^eater-Organs, f ur3 barauf bie £)eraus= 
gäbe eines grö§eren 3curnales (mo3u man it^m bie 
donceffion in bem (Slauben ertl^eilte, bas Bürfdjdien 
trollte fie für feinen Dater erlangen), ein paar Wodien 
über ad?t3eljn 3^^^^ <^I* tjeiratete er (bas erftemal), mit 
neun3etin 3'^^J^ßTt bebutirte er mit feinem bramatifdjen 
(£rftlinge, bem £uftfpiele „Kinber unb Harren reben 
bie XPal^rl^eit", unb nun ging's in einem §uge vot-- 
wäxis, obmot^I bie näd^ften rier StücFe aud) nodi nidjt 
einfdilugen. 

Da, mit einemmale ipar ber Spectafel los. Die 
breiactige locale poffe „Die Bürger in XPien", bie am 
23. 0ctober ^8^3 im £eopoIbftäbter Sl^eater (mit ber 

fdilögl, IDieticr Dolfstbeater. 9 



1^30 üom IPtencr Dolfstljeater. 



neu gefdjaffenen ^igur bes „Siahevl") 3ur 2Juffüi]rung 
fam unb tporin 39^^5 Sdjufter ben nadjbaltigften 
^riumpli feierte, begrünbete Bäiierle's — unb bes 
£eopoIbftäbter Cf^eaters Hul|m. Dev glücfltdje Didjter, 
erfreut unb aufgemuntert von bem au^erorbentlidjen 
(Erfolge, entwicfelte l^terauf eine fabelt^afte Ct^ätig!eit. 
Hebft i)en aufreibenben 2Irbeiten eines (£I]ef=Hebacteurs, 
ben miibeüollen Sorgen eines CI]eaters=5ecretärs, fanb 
ber irtann nodj geit, llTu^e unb laune genug, Sind 
auf Stücf 3u fdjreiben. (£s waren allerbings audj 
Hteten barunter, aber ^Haupttreffer gab's ebenfalls eine 
fdjöne ^ahj, fo ba% Bäuerle fid?" balb als Stern erfter 
(Srö§e am bramatifdjen fHori3ont IPiens — 3ur 
(£ongre§3eit bet]errfc^te er faft allein bas Hepertoire 
feines G^tieaters — füt^Ien fonnte. Das XPienertt^um 
nidjt nur in feiner eigenen be!|äbig I^eiteren perfon, 
fonbern aud) in feinen IDerfen repräfentirenb imb 
es üerftel^enb, ftd? mit bem tDienertt|um üollftänbig 
3U ibentiftciren, mäl>lte er mit fidlerer ^anb bie 
rid^tigften Stoffe aus bem PoI!s= unb fleinbürgerltdjen 
(Familienleben, erfanb bie brolligften Situationen, bie 
fomifdjeften Pera)icflungen unb burd/fpirfte ben lecferen 
Braten mit ben frappirenbften Späffen. Bäuerle fd^rieb 
bis <S.nbe ber ^wan^x<iex--2ak^'e unermübet fort, bie 
f^auptrollen ben bamaligen lüiener Lieblingen — mie 
Sc^ufter, Kornt^ieuer, Haimunb, Lanbner, ^ermier, 
Somafelli, Sartory, Krones, (Enöcfl {^eine ^^K^^^bflamme 
unb nadjmals ^we'üe (Sattin), f^uber ic. — angepaßt, 



2IboIf Bäucrie. ^3^ 

bie barin andf unoergleic^Itc^ mirften unb alle Xlad}-- 
folger unb Xtadia^mev tn Sd/atten (teilten. Don 
Bäuerle's Sdjöpfnngen — e5 mögen an ad?t3ig ZTum« 
mern [ein — ift nur bei fed?3ig feine 2Iutorfdjaft gen)i§, 
benn tlTandjes fam anonym ober pfeubonym 3ur 2Iuf= 
fübrung. (Sebrurft erfdjienen nur beiläufig 3n)an3ig 
piecen, baron bie populärften in ber ron il^m unter bem 
Citel: „Komifc^es Ct^eater'' (peft, n 820— n 826) in fec^s 
Bänben reranftalteten Sammlung. 2Im 3ug!räftigften 
cra)iefen ficb nebft feinen „Staberliaben" : „Der £eopoIbs= 
tag" (eine braftifd^e parobie auf Ko^ebue's Hütirfelig« 
feit), „CanFrcb" (mit 3gna3 Berufter als „Borgonbio"), 
„Per ^'lahv als UTarquis'', „Der ^reunb in ber Hotb", 
„Die falfc^e primabonna" (Srfjufter als (£atalani), ron 
ber denfur 3ur ^älfte 3ufammengeftrid?en, „Der Caufenb» 
faffa" (mit Haimunb), „2tline'' (meltberül^mt, trug bei 
hen erften brei^ig Dorfteüungen /^5.ooo (Sulben ein; bie 
barin rorfommenben lieber, mit ITTufiF ron tDen3eI 
inüller: „lOas mad^t benn ber prater?", „IDar's vkh 
leidet um (Eins?", „'s gibt nur a Kaiferftabt, 's gibt 
nur a IPien", bleiben mol^l audj im lltunbe ber fpäte« 
ften ZTad)Fommen unb merben bleiben, fo lange nod) ein 
Stein üon XPien ftd? crtjält), „Doctor (fauft's JTlantel", 
„Die fd?Iimme £ifel", „£inbane" (mit Haimunb unb ber 
Krones), „(Bisperl unb ^^isperl" (besgleidjen), „2X>ien, 
paris, £onbon unb donftantinopel", „Die ^^ee in 
Krät^minfel", „(£abale unb £iebe" u. f. w. tPäl^renb 
ber Drei§iger=3abre fdjujieg ber Dramatiker Bäuerle; 



](32 Com lütcncr Colfstbcater. 

feine fdjaufpielerifc^en Stufen voaven ba^in, 'Kom-- 
tt|ßuer uTtb bie Krones tobt, Haimunb unftät gctüorben 
unb in ein paar 3ät]rdjen ebenfalls bm Cob fuc^enb 
— fo fdjien ber luftige ^t^eaterbid^ter lal^mgelegt. (Erft 
Einfangs ber Dier5iger=3«I|t:e Farn er norfj (anlä^Iic^ 
einer preis=(£oncurren3) mit brei I|albernften Stücfen, 
bie aber nirf^t fonberlicfj 3Ünbeten unb ben „Bäuerle 
r>on einft" nic^t met^r ernennen liefen. 

Hallte bod} übert^aupt fc^on fein Hiebergang, u)ie 
audj allmälig bas <Enbe feiner IHiffton: bie £eute 
burd^ Spa§ bas Denfen rergeffen madjen. Die ITeu3eit 
pochte erft leife, bann immer fräftiger unb ringsum an 
allen Pforten. Tludi I|ier rernal^m man bie Utal^nung, 
enblidj 3U ermadjen, unb man eru?a(^te wie nad^ einem 
tollen, langnäd^tigen (Belage, man rieb fic^ ben Schlaf 
aus ben 2Iugen, man ftrecfte unb betonte fidj 3ur 
irtannesgröge, ftanb aufredjt unb fat^ bem bämmernben 
IHorgenrotf^ i^offenb entgegen. Unb ber Q^ag brac^ an\ 
3m golbigften £id?te flatterte fräd^3enb unb fc^eu bas 
(Sepögel ber Hadjt I^in unb I]er, bis es — Kinber rer* 
jagten. plö^Iid? ein bebeutenb (Sefrad?, unb unter 
I^unberttaufenbftimmigem 3ubel fanf bie alte §n)ing= 
bürg bes (Seiftes in Schutt unb Crümmerl 2Irmer 
Bäuerle ! ^wav f latfc^teft bu aud/ Beifall imb lädjelteft 
fogar 3U bem „5tubenten»HummeI" unb er3äl^lteft, ba 
IHetternidj unb Seblni^Fy fdjon überflanben, alfo nic^t 
met^r 3U fürd/ten maren, rafd? ein paar 2tne!boten aus 
ber 5treic^er=^I^ätigFeit bes „böt^mifc^en (Srafcn", unb 




2lboIf Bciucrlc. ^33 

fagteji 3U bcm Schreiber Diefes, als von bcr Bauern» 
(Emanctpation bte 'S.ebe wav, „es freue bic^, wenn es 
ben Bauern gut get^e, u>eil es bann bem Bäuerle vxeU 
leicbt auc^ nod? einmal gut ginge" — aber all' bas 
fam bir nic^t rom f^er3en ! ^cb fal] es bir an, ha% bies 
bein le^ter Spa§ gemefen, unb ba^ bu es im diefinner» 
ften füblteft, mit bem „2IItn)ienertI)um" fei es nun 
eben fo grünblic^ vorüber, wie mit bem luftigen, broI= 
ligen, fyaffigen „Bäuerletbum". Unb es wav porbei, 
wenn üiele feiner Stücfe aud^ in 3el^n Spradjen über» 
fe^t mürben. Sein u?irFIic^es (^nbe l^abe id^ bereits 
gefdjilbert. 



^ 



•^pL» t-^^ t-^ t/^ «-^j vyj t^j «/^ v^^ t-^ tj^ *-i5^-' •'V^ "-V^ *^P^ 



^er&inanb Haimunb, 

^* 

ine ber fräfttgften fdjaufpielerifdjen Stufen 
^(^^ Bäuerle's wav fein fpäterer btd^tcrifdjcr Hicalc, 
ber il^n in biefer (Eigenfd^aft [ogar bcftegte : ber Förperlid^ 
fdjtüädjlid^e, ja gebredjlic^e unb I^infällige fjypocf/onber 
unb ITtifantl^rop, ber einfüge ^ucferbäcFerlet^rling unb 
(E5'„Humero" bes 3ofefftäbter dl^eaters, ^erbtnanb Hai= 
munb (mit bem ^Familiennamen Haymann), ber bei 
feinen anfänglidjen Derfucf^en auf ber Bretteru)elt per« 
lad^t unb üerfpottet unb nadjmals von bcn ernfteften 
Kritifern abmed/felnb ber ,,tPiener 5t^a!efpeare'', ber 
„IDiener potier", ber „tPiener (ober gar beutfdje) 
IHoliere", ber „JDiener Boccaccio", ber „IDiener der« 
üantes", ber „Schiller bes £ocaIftüc!es'' u. f. w. genannt 
njurbe. 

Der Zufall gebar oft fc^on bas (Srö§te, unb fo 
liahen n?ir es auc^ ^we'i Zufällen 3U ban!en, ba^ ^ai» 
munb Das gemorben, mas er 3ur ^reube aller IPelt 
war. Der mit einem 5prad?feI]Ier bel^aftete, aber tro^= 
bem leibenfdiafllidje (Eragöbe unb 3ntriguant fiel als 




^crbinanb Kaimunb. ^55 

„^van^ IHoor" unb „(Sottlicb Hoch" fdjmäl^Iid? ah, 
iinb mu^tc fid? ^8|3 bequemen, tu (Sleirf^'fdjen poffen 
beu „Doctor Kramperl" unb „^bam Krat5erl'' 3U fpieleu, 
unb ber (Erfolg war, obmol^l Haimunb t^eftigft gegen 
bie ihn nur ärgernbe gumuil^ung proteftirie, t)a% er 
ein Komüer fei, ein fo einfcblagenber unb ftürmifdjer, 
\\% (Sleid) nodf eine ^ortfe^ung 3U hen „ITTufiFanten 
am ßot^enmarft" fd^rciben mu^te, unb Haimunb ber 
r?erbrie§Iid)fte, aber ergö^Iidjfte Komifer blieb. Unb 
als 3ehn 3al)re fpäter IlTeisI mit feinem projectirten 
„Barometermadjer" es nicbt meiter als bis 3ur (Ein« 
gangsfcene hxadfie, bas Stücf aber 3U einem gemiffcn 
(Termin fertig werben mugte, ba griff Haimünb in 
feinem Unmutt) felbft 3ur ^^eber, fdjrieb voü §orn bas 
Stücf 3u <^nbe, bas am \8, December ^823 3ur 2Iuf' 
fül^rung !am, unb ber ,,neue Didjter" wav unter Bei« 
faIIs=(Sejaudj3e unb (Selächter acceptirt. Die DoÜsmufe 
tiatte ihren u)ürbigften, el^rlid^ften unb — el]rgei3igflen 
Dertreter gefunben. 

Hun tpäre es u)ot^I bas Ueberftüffigfte, moüte aud? 
idj unb beute nod;, nad^bem im £aufc ber 3t^^^3^^"*^ 
eine anfel^nlid^e §at^I ber mannt^afteften Streiter (ftets 
geroiffenl^aft, füt^rt XPursbac^ fie faft alle an) für ben 
breibcnben Hut^m bes eblen poeten unb genialen 5c^au= 
fpielers eingetreten, mein fdjmaAes Stimnuten erbeben 
nnb mit einem tertlidjen unb ftyliftifd^en 2Iufn?anb bie 
Bebeutung Haimunb's als Pid^ter unb DarftcIIer nadi-- 
3uu)cifcn unb ben größeren ober geringeren IPcrtt^ feiner 



\56 Oom IDicncr DoIfstt]eater. 

actit Stücfe 3u erflären rerfud^en. XVev Haimunb nic^t 
fpielen, feine llugen ntd^t bitten gefeiten, hen 3um 
f^er3en bringenben (Ton feiner Stimme nid^t gel^ört, 
bem ift es fdjwer, eine Befdjreibung von biefem JTtofaif = 
gcmälbe irefflidjfter, tief burdjbac^ter unb boc^ fo 
natürlich unb tpie abfic^tslos gegebener Huancen 3U liefern. 
Diefe eine ^älfte feiner Künftlerfd^aft ging mit it^m 
ins (Srab. Was er jebodj für feine (Epodje als fd)affen= 
ber Did^ter mar, has überlebt ihn für alle Reiten, unb 
beftätigen bies fdjon mir, inbem, wenn es einen tl]ea= 
tralifdjen ^eftabenb 3U feiern gilt, felbft mir, mit unferem 
üermeintlid? üerfeinerten, gebilbeteren, geFIärteren ober 
audj nur raffinirteren (Sefd^macf bod) immer mieber 
3uerft an ben üieltl^euren Derfaffer bes ,,2IIpenFönig'^ bes 
„Bauer als IHiüionär" unb bes „Derfd^menber" benfen 
unb bie notabelften IHimen mit ber (El^renaufgabe 
betrauen, bie einfad?=fd?Iidjten dt^araftere unb bie finnigen 
IHärd^engeftalten, bie feine reidje pt^antafte gebar, uns 
3ur (Seiftes= unb ^er3ensert^ebung t)or3ufüt^ren. *) 



*) 3n einem Iefenst»ertl)en längeren 2Iuffat5e bes „Sabencr Sotcn" 
rom 23. September ](883, bie argen 5"P^"^^ ^^^ heutigen Clieater^ 
Hepertoires im allgemeinen beljanbelnb, trirb er3äl)lt, "00% Director 
Sd^reiber an einem tDerftage ber uergangenen VOodien, 3tt)ifdien bcn 
permanenten I)emimonbe= unb dt]nlidien Staden, unertrartetft „T>as 
Vdabdien aus ber ^eentüelt" — eintoarf, unb ia% bas gebrängt voüe 
£/aü5 (mit bem befannten prononcirt l'feptifdjen Babener Sommer: 
Publicum) an bem fernt]aften Dolfsftücfe bas urfräftigfte Sebagen 
fanb. XÜan begel]rte förmlidj eine Ijäuftgere lüieberbolung fold^er hen 
(5efd]marf läuternber 21uffüt]rungsoerfud7e unb füblte fidj luic nad] 
einem reinigenben Statjibabe geftärft unb — innerlidj befriebigt. 




,^crMnanb i%atmunb. ^3" 



Unb mir waren aud? ftets crl^oben, freiließ bamals 
am metftcn, ba er felbft nodi in perfon als ber DoI= 
metfcfj feiner (Sefüble iinb feines (Entpftnbens mirftc. 
Unb nid^t nur bie eilten, bercn Liebling er feit feinem 
erften 2Iuftreten (in feiner rid^tigen - Spl^äre) gen^efen 
unb geblieben, aud? mir leid^tfertige, t^eiplütige 3ungens 
waren von ber IXladii feiner berrlidjen Dichtungen unb 
feiner I]inrei§enben Darftellung mächtig ergriffen. Der 
f^eimgang aus bem dl^eater mar an foId?en 2lbenben 
ein mer!mürbiger. hautlos ftrömte bie llTengc I^eraus; 
mie aus einem fdjönen draum erwa(i)enb, ftörte fie bas 
profane (Setöfe bes 5tra§enlebens, bas bie lieblid^ften 
Erinnerungen 3U oerfd^euc^en brot^te. 2Iber fie I^afteten 
feft, bie Seele bet^ielt fie, Hiemanb rerga§ il^rer bis an 
fein £ebensenbe. 

Unb nid/t nur bas t|eimatlid)e IPien ftanb unter 
biefem €inbrucf, er mar berfelbe in HTündjen, in Berlin, 
in ^ranffurt, in f^amburg u. f. m. Müberall mu^le man 
fid? ber §aubergemalt biefes DoppeI'(5enius gefangen 
geben. ITTan fennt bie Worie, bie f^eine im ;^rül^' 
jal^re ^837 3U paris fc^rieb, als er in ber (Erinnerung 
nodi erfd^üttert, ber Scene gebac^te, wo bie „3ugenb" 
SIbfdjieb nabm unb bas „2IIter" erfc^ien. Wer fonnte 
ba ungerül]rt bleiben ! Unb ba^u Haimunb's alle ZTeroen 
in 2tufrul^r bringenbes, bas ber3lid?fte £a(ben unb bas 
tieffte UTitleib crmecfenbes Spiel! (gefeiten mu§te man 
i^n \]ahen, um il^n auc^ in feinen bic^terifdjen WoUen 
gan3 üerftel]en unb üöüig mürbigcn 3U fönnen. — 



:^38 üom lütener Dolfsttieater. 



Da liegt ein tüudjtiger ^ascihl vov mir, entl^altenb 
eine Unmaffe con Kritüen, 2IuffQ^en, 2lb{]anblungen 
unb Urtl^eilen über Haimunb, bie id? feit 3^^^^^ 
gefammelt. €s ift andi Der!et|rtes, €in[eitiges unb 
2lbfurbe5 barunter, aber bas llebergeroid^t ift üerftan« 
biges unb bäuftg entliufiaftifdjes £ob. 2lus f^unberten 
21rti!eln wä^le idf, was (Ernft IPillfomm in £eip3ig 
2tnfangs ber Dier3iger'3at]re veröffentlichte. Der brave 
ITTann fagt am Sd^Iuffe feines (Effays: 

„2l\s Did^ier unb Sc^aufpieler t]at er t)as Derbienft, 
ba^ er bie ... . Komif , wie fie geu)öl|nlidj auf Dolfs» 
büt]nen angetroffen u^irb, burdj poetifdjen ^umor 3ur 
Kunft erI]ob unb bem Dolfe Sinn für bas u)al|rt)aftpoe^ 
tifdje bamit ein3ubau(^en u)u§te. 2tls DoÜsbidjter ftet^t 
er bis je^t unerreid^t "öa, unb er würbe, tiätte er länger 
gelebt unb wäven it|m nid^t oft bie ^lügel burdj bie 
Perl]ältniffe gebunben gen?efen, noch weit Bebeutenberes 
in feinem felbftgefdjaffenen (Senre geleiftet traben. 
®btt)ot]I bie f^auptdjaraftere in feinen IHärdjenbramen 
meift rerförperte 2lbftractionen finb, fo liaben fie bod^ 
burd^ ben fie umfpielenben f^umor fo riel perfönlid/es 
'iehen, ba% ber gufd^auer miber IDillen an fie 3U 
glauben genötl^igt wirb. Unter anberen Derl^ältniffen, 
in einer günftigeren S^ebensftellung üon 3u9^i^^ «^uf 
unb bei grünblidjer Sdjulbilbung würbe er ein 5I]aFe= 
fpeare für bas Polf geworben fein. (Er befa§ (liefe 
t>es (SefüI^Is, Bonbomie bes ^ev^ens unb babei Sdjärfe 
bes Derftanbes, XV\^ unb luftigen ^umor genug, um in 
ben buftenben (Seftalten einer rei3enben IHärdjenwelt 
bie (Sebredjen feiner geit, bie Sdjwäc^en unb £after 
ber irtenfdjen auf bas fd^ärffte 3U geißeln. Da§ fein 




^crMnanb i\aimunb. ](39 

gorn in Wien nur jum Spa§, feine Satirc 3U einem 
guiartigen, unfd/ulbigen XD'ii^ ujurbe, l|at nid^t er, bas 
bat bie (Einridjtmig jener „glücflid^en £ebeftabt'' an 
bcr Donau 3U rertreten." 

2lel]nlicb urtl]eilten bie bebeutenbften üterartiiftorif er, 
fo Kur3, (Soebefe :c. £e^tcrer nennt Haimunb's IPerfe : 
„Dolfsftücfe im ebelften unb beften Sinne, Büt^nen- 
ftücfe, wie es in it^rer 2Irt bie (5riüpar3er'f eben finb". 
— „Das voaren ^xvei Didjter" — i]ei§t es meiter — 
„jeber in [einer 2(rt roIIFommen, unb ein paar, mie 
fie Deutfd^Ianb nodp nic^t gefetjen l^atl" . . . 

2Iber tro^ aller (Erfolge unb ungeacbtet ber un= 
eingefcbränften Derel^rung feiner ^eitgenoffen — felbft 
(Englanb feierte ihn — trug ficfj ber unglücffelige JTtann 
ftets mit Cobesgebanfen. Schon in feiner '^ug,enb 
ftür3te er fic^ als „gctäufcbter £iebenber" in bie "Raab 
unb tt)urbe nur 3U feinem Perbruffe gerettet. 2lls man 
it^n fpäter, mie Bauernfelb er3äl]Ite, biefer 2lffaire unb 
ber nadjmals erlittenen weiteren ^er3ensunfälle megen, 
etmas häufelte unb babei bie Bemerkung madjte, ba% 
er bod} nodf am £ehen fei, ermiberte er in feiner nair» 
Fomifd^en €infalt gan3 ernftl^aft: „^ci, aber ber JTtenfc^ 
!ann ftd? bod^ nidjt in (Hinemfort umbringen?!" — 
tladjbem er meiters (Enbe ^83 ^ auch in HTündjen ein 
(Baftfpiel abfobirte, bas it^m ebenfalls (Et^re, Hul^m 
unb (Selb in UTenge trug, t>adiie er plö^Iicfj imeber ans 
Sterben unb frf^rieb unb unterfdjrieb am 8. December 
nocf? an (Dxi unb Stelle fein (leftament. 3dj perfcijaffte 



H/5(.0 üom VOienev VolHtiieater. 

mir eine 2Ibfdjrift bacon. 3" überl^afteter, Ieibenfc^aft= 
lidjfter iPeife orbnet er ba, „fidj ben Hatlifdjlüffen 
(Softes unteriDerfenb", feine irbifdjen 2tngelegent|eiten, 
fe^t 'ieg^aie aus, gebenft aurf? ber alten XPitrce bes 
(^rifeurs Häufc^I in JDien, roeld^e 3um „§eid?en feiner 
Danfbar!eit" 300 (Sulben (£onüentions'inün3e erl^alten 
unb bis an it^r £ebensenbe von feiner Unit)erfal=(£rbin 
mit Koft, XPot^nung unb Kleibung n)ot|I oerforgt werben 
foü, nadi n?eld;en Derfügungen er in feine f^eimat 
eilt, um ftd^ von aller IDelt ab3ufd?Iie§en. Die Bitte, ' 
nur ein ein3igesmal für eine arme ^amilie 3U fpielen, 
erfüllt er, reift aber fur3 nac^t^er ot^ne Haft unb Hutje 
burdj Deutfc^Ianb, $ibt in Berlin, J^amburg ic, von 
lärmenbftem Beifall gekrönte (Saftrollen, fudjt neuer» 
bings XDien auf, mirb aber ber £eopoIbftabt untreu 
unb u)enbet ftd? an bas 3ofefftäbter diieater, melcfjem er 
fogar ben „Perfd^roenber'^ — fein Sd^manenlieb — über» 
gab. Weldi' 3ubel umbraufte ihn, an jenem 20. ^ebruar 
^83^ unb mät^renb bes gan3en (Saftfpieles ! IPeldje €r= 
folge l|ierauf mieber im £eopoIbftäbter Cl^eater, 3U bem es 
il^n nodjmals t^in3og, bann auf feinen legten (Saftfpiel= 
reifen, in präg unb f^amburg 1 (£rfd?öpft f am er am u . UTai 
\856 nadi VO'ien 3urücf unb überfiebelte auf fein (Sütc^en 
bei (Sutenftein, ber (Ert^olung bringenb bebürftig. Da 
erfd?o§ er fid? am 5. September \856, aus (^urdjt üor ber 
XPafferfd^eu, weil il^n fein f^unb gebiffen So t^ie§ es. 
3d? liahe bereits angebeutet, ba^ le^tere 2(ngabe 
nid)t allfeits (Slauben fanb. Sdjon ^^riebric^ Kaifer, 



r 



^erbinanb Hatmunb. ^^;( 

unb andf ber arme Hciberstorffer, mit bem tdj bis 3um 
0ctober ^8^8, u)o il^n im 2Iugarten eine ^^Ö^^^i^Ö^I 
nicberftrccfte, oft vevhbvie, graben it^rer inncrften lieber^ 
3cugun9 unoerl^ol^lcn 2Iusbrucf, ba^ „Haimunb nur an 

— ZTeftroy geftorbcn fei!" (Erfterer tl^eilte aucb nodi 
eine 2teu§erimg IHarinelli's mit, ber trocFett meinte: 
„Till was, f^unbl Der Haimunb I^ätt' fidj fo wie fo er= 
fc^offen ; ben I^at ein gan3 ^Tnberer 'biffen 1 ^at er bod? 
felber g'fagt: Uehen 'n Heftroy bin idj nid^ts met^r 

— no, macben m'r I^alt pla^!" — VOav es fo? 3f^ 
bies bie trübfelige G^al^rl^eit? ^faft Fönnte man baran 
glauben . . 

2Id), ber eble Heformer ber DoIFsbübne, ber feufd>e 
3bealift, ber nadj unfäglidjen ITIüI^en, nadf I^elbenl^after 
2Iusbauer in ben u)ibermärtigften Kämpfen es enblidj 
bal]in gebracht, ba^ bas publicum nicf^t nur Sinn unb 
Derftänbni§, fonbern bie I^ellfte Begeifterung für feine 
geläuterten poetifd^en £eiftungen jeigte, I^örte fdjon 
2Infangs ber Drei^iger'3'^^'^^ ^^^ <5va^ I^erüber bie 
Kunbe üon ben dt^aten eines neuerftanbenen UTeifters 
ber Komif unb Satire, bie alles in biefem (Senre bist^er 
(Sefet^ene unb (Sel^örte in ben tiefften Sdjatten ftellten. 
Der IPunbermann nannte fid? 3ot?ann ZIeftroy, ber 
fc^on ;827 „Dreißig ^a^ire aus bem ^ehen eines 
£umpen" fdjrieb, welcher überftar! gepfefferten poffe 
^832 im Q^t^eater an ber XPien bas Chef-d'oeuvre bes 
bei^enbften Spottes: „Die rerfolgte lüittib", weiter 
bie fd^neibigen parobien „tTagerl unb f^anbfd^ui^", 



\i\2 üont Wicnet Dolfstbcater. 

„gampa, bcr (Eagbieb" unb am n. 2IpnI i(833 gar ber 
„entfe^Itd^e" — „£umpa3t=DagabnTibus" folgten. Dicfe 
progreffioTi bebcutßte ben Sieg ber Hecohition in ber 
Hid^tung bes PoÜsftücfs unb im (5e[d/macfe bes 
publicums, bas bem 2IpofteI ber üernid^tenbften dauftif 
in un3ubänbigenber £uft 3ujand?3te. Haimunb wav 
beftür3t, nidjt aus Heib über bie Erfolge feines anti= 
pobifcben Kioalen, aber ba% all' bies, mas er mit feinen 
gemeibten Biänben aufgebaut unb mit feinem £Jer3bIut 
geüttet, nun mieber von einem £äftergeifte niebergeriffen, 
mit (^ii§en getreten, rerlacfjt, üerfpottet, rerl|öl]nt werbe, 
unb 3tt)ar 3um 3n>eifeIIofeften (Saubium ber IHaffen, 
bie bisl^er feine gläubige (Semeinbe gebilbet, bas trieb 
il]m bie Cl^ränen in bie 2lugen, unb er befudjte felbft, 
(2lnfangs \856) eine Dorftellung bes „£umpa3i", 
um geuge biefes f^ejenfabbatl]s 3U fein. Haimunb fa§, 
wie man mir er3älilte, auf ber erften (Balerie ftumm unb 
ftill unb t^ordjte unb fd^üttelte nur 3uu)eilen hen l{opf. 
Hings um ii^n braufenber 311^^^^ tobenbes (SeHatfd^e, 
fdjallenbes (Seläd^ter. Da ^wanq, eine närrifdje Situation, 
bann ein pyramibaler (Einfall, ein ä^enber tPi^, ein 
fdjarfes IDort aud^ if]n, 3U läd^eln unb atlmälig 3U Iad)en. 
2IIs bie Komöbie 3U (£nhe unb TlUes fid? erf^ob, ermad^te 
er förmlidj mie aus einem Craum, ftanb auf, ful^r fid) 
mit 3itternber f^anb über bie Stirne unb fagte 3U feiner 
Begleiterin, tief feuf3enb: „Das fanninit! 2Iber i ftc^, 
bas g'faüt, i hiah felber ladjen muffen — no, fo is's 
I^alt mit mir unb meine Stucf gar. 2tIIes umfonft!'' 




^crbinanb Kaimunb. ^-^3 

— Xlad} einigen IHonaten ^ah er fid? ben Cob. €in 
merFmürbiger gufaü n?oüte es, ba% Heflroy's le^tes 
Xt?ort auf ber Büt^ne, bas er am 29. 2lpril ^862 bei 
einer <5va^ex tPot^ItbätigFeits^Porflenung in feiner poffe 
3n fprecben batte, ebenfalls lautete: „2lües umfonft!'' 
ITTögen Beibe fcf^Iecbte propbeten gewefen fein! 

IPer mit Haimunb rerFet^rte, fdjilberte il^n als ein 
rei3bares, gutmütl^iges, franfes — großes Kinb. (£in 
Kinb blieb er in feinem ^^üt^Ien, DenFen unb (Empftnben. 
üaufenb liebensmürbige §üge aus feinem £eben 
beftätigen es. Befannt ift bie Scene feines gufammen« 
treffens mit (5riIIpar3er üor bem Sc^önbrunner Riffen- 
I^aufe. Haimunb ftanb ftorffteif an bem gu)inger unb 
bemutiberte mit weit aufgeriffenen 2tugen bie gymna» 
ftifc^en (Slieberrerrenfungen ber luftigen Dierl^änber. 
piö^Iicb, als ber ältefte eine gar merfmürbige pofition 
an bem !al]Ien Baumafte einnal^m, rief Haimunb im 
et)rlid?ften Staunen: „Sie, bas is fd^merl", n)orauf 
(5riIIpar3er nur bie ertjaben einfachen brei It?orte eni' 
gegnete: „Sd^afft il^m's mer?'' Der 2Iusbruc! r»on 
Haimunb's (Sefidjt, ber ben farbonifdjen üragüer auf 
biefes fublime Dictum ftarr anglo^te, foll von über« 
ujältigenber, aber auc^ — rübrenber IPirfung gen?efen 
fein. IPeld)' Föftlicber Dialog 3U)eier genialer, unfterblicber 
i^umoriften, eines bemulgten unb eines unbewußten! 






?#?#?^^?#^^?^?#^ 




3otjann rteftroY« 

['äre es eine fd^ale „platitube", tDenn €iner, ber 
feine djaraftenfli[dj=?nttfdje Be5eid?imng ber 
bret marfanteften IPierter bramattfc^en Polfsfdjriftfteüer 
btefes 3^^^t|unberts in bie fnappefte ^ormel 3U)ängen 
trollte, etwa fagen tpürbe: „Bäuerle fdjrieb für bas 
gtrerdpfell, Haimunb für bas (Semütt^, unb ZTeftroy für 
ben Derftanb?'' Pielleid^t ift biefe (£Iafftftcation bod? 
Feine q,an^ unrid^tige unb präcifirt bamit fogleidj bie 
brei (Epodjen, benen von bem ®riginaI=lDienerti^um bie 
medjfelnbe Signatur gegeben tüurbe, unb rponad/ man 
ftc^ an bem (Seftabe ber Donau eine 3eitlang nur bem 
5pa§, bann mieber einer gemiffen n)eid?f^er3igen, fenti= 
mentalen (Sefüt^Isbufelei, unb fc^Iie§Iic^ bem fc^onungs-- 
lofeften Spott überlief. IDeld^e Sprünge 1 2lber bas 
leid/tlebige, leidet 3U leitenbe unb mit3urei§enbe, fangui= 
nifdje IDien bemegte fic^ ja ftets in (Ejtremen, es 
mad^te auc^.all' biefe bifferirenben (Sefdjmacfsridjtungen, 
unb ^wav wie eine IKobe mit, imb überbot fidj nod? 
barin; es ladjte unbänbig unb unbefümmert um alle 




3oliann HeflroY. ^^5 

IPcItereiguiffe über Bänerle's Sc^iiarfen, es mav mit 
Haimunb gcrüt)rt imb lüeinte mehr als er felbft, unb 
CS fokjtc allfocjleid? lüilligft ber 3er[e^enbeTi unb üernid?= 
tcnben dafuifti! bes großen Sattrifers Hcftroy, unb 
übertraf biefen HTeifter ber perfiffage beinat^e, als es 
bem neueften dultus t^ulbigte, in gemagteften Bonmots 
unb hcrbften 2Iusfprücf?en. 0ber ujttterte man boc^ 
IHorgenluft? Damals nod} nidjt. 3^" ^^o^ ^^^ Beoölfe» 
rung gen?iJ5 nid^t, bas fid? in feinem „(Semütt^sleben" 
bel^aglicfj fiit^Ite unb fid^ um meiter nidjts flimmerte. 
Da ergo§ fid? urplö^lid?*) über bie Stabt ber fpe= 
cififd/cn Sorglofigfeit unb ,,(Semütt]IidjFeit" ein 5d?mefel= 
regen non infernalifdjem W'i^, eine Sturmffutl^ ä^enber 
£auge braufte I^eran, ein IPirbelminb bialeftifd^er Bra= 
rouraben erfaßte fie, ein glül^cnber £ar>aftrom üon 
unbarml]er3igen (£ontroüerfen unb teuflifd^en (Einfällen 
n?äl5te fic^ »erbeerenb über bm erft für3lic^ funft= 
roll angelegten unb müf^felig gepflegten Blumengarten 
finiiigfter €mpfinbung unb romantifd^er CEräumerei, ein 



*) Um ber irat]rlieit bie <£hn 3U geben, niu§ conflatirt roerben, 
'öa% Wien, bas ftd^ fo lange an Haimunb's untt Korntt^euer's „foliber" 
:Komif ergö^te, von ber grotesfen DarfteUungsiuetfe unb ber „Sdjarf- 
3üngigfeit" neftroy's anfänglidj nidjt gleidi uollfonimen gepaift fül)Ite, 
t)ielmet]r gegen ben perroegenen „Umflürjlcr" ftd] etwas refcrpirt 
bicit ; ja fogar „£umpa3t" errang an ben jroei erflcn 2lbenben nur 
einen 3tt>eifelt>aften <£rfoIg, ber erft am britten 2lbenbc ein foloffaler 
irurbe unb es von iia an blieb. Heflroy ucr3tt)eifeltc bereits unb antt= 
cipirte fdjon feine nadjmalige „r^öUenangft", bis bie 5ad]e 3U feinen 
(Sunften umfdilug. „3^0* '* i^^ner erft ber Knopf auf gangen," fpöt= 
tcite er; „jc^t Ijab'n m'r's aber audj g'tuonnen I" Unb 10 tüar es. 

Srfjlögl, IDiener Dolfstbeater. )[0 



^^6 Dom a^icner £)oIf5tlieater. 

£^agelu)etter von rerblii ff enben (5ebau!en iinb peff{mi= 
ftifdjefter £ogtF praffeltc auf fie nißbcr, unb bas aus 
feinem Caumel leidjter ^tnregung unb Dergnüguug 
aufgefd^eucbte JDien ri§ 2lugeti uiib Obren auf unb — 
Iad)te 3u ber überrafcfienben Jüenbung, ja es jubelte 
laut. Uni) ber „IlTept]tfto bes Dolfsftücfes", ber (lite» 
rarifd^e) „Ztbgefanbte ber £}öüe", wie ein frommgläubiges 
poetd^en it^n nennen fönnte, fd?mun5elte farbonifd? unb 
rieb fidj bost|aft 3ufrieben bie Bäniie. 

Wie fam Heftroy, ber bodjgebilbete (Seift, ber 
ernfte, fc^üd^terne, ängftlid? befdjeibene ITtann, auf 
biefen IDeg, in biefe Hid^tung? Sdjiummerte nur ber 
Satan in il^m unb martete, bis er burdj gufall ober 
in ber redeten Stunbe gemecft mürbe? £)ie§ itin fein 
Flarer Blicf, fein burdjbringenber Perftanb bas fe^e» 
rifdje IHittel mätjlen, bie aufgeftellten (Sötter ron it^ren 
piebeftalen 3U ftür3en, bie Lieblinge bes Doües it^res 
^limmers 3U entfleiben, über it^re entl^üüten (Sebreften 
fid^ luftig 3U machen, unb bie £eute 3U Iel]ren, ftatt ber 
alten überlebten Dogmen blinben, rüt^rfeligen (Slaubens 
unb Dertrauens bie neuen Sa^ungen an3unel]men, beren 
£ebensmeisl|eit barin beftanb, es enblid) ein3ufet|en unb 
3U begreifen, ba^ in ber IPelt eigentlid) bod) 21lles 
eitel, nnb Tiiles £üge, Crug unb f^ot^Ies Blenbmer! fei ? 
IDar es fo unb mar bies bes cauftifdjeften pt|iIofopt]en, 
bes „Sc^openbauer's ber poffe" ein3iges giel unb pro= 
gramm? Beftanb fein XPirfen als Didjter unb Dar= 
fteller tl^atfädjlid^ in nid^ts 2Inberem, als — mie bie 




3obann neflroy. ^^7 



lanbläuftge ^^Ios!cI cngbrüftigcr 2teftbcHfer lautete — 
tti ber Derläfterung imb Derböbninig aUes €bleren unb 
Befferen ? IVav es ho(h, wk von patenttrten üugenb^ 
trädjtent es ausgefc^rieen lourbc, feine malittöfefte paf= 
ftoti, mit bem (Siftbauc^ feines 2Itf]ems Dilles 3U rer= 
peften, was ^nv ^reube ber anftänbig (Seftnnten ring5= 
um fo fdjön gebieb? Q) albernes (Seplapper unb beucb= 
lerifdjefte (Eartufferic bes bornirteften Kräbwinfler^ unb 
bes perftbeftcn pbarifäertt^ums ! Dielleirfjt ift es ge= 
ftattet, bagegcn 3U behaupten, ba^ biefe gan5e Sippe 
oberfläd^Iid^er Beurtl^eiler ober abfid^tlicber Derleumber 
it^n nie rerftanben ; t>a% biefe €ntriiftungsf(^mä^er itjn 
etwa nur iti ber allerbings ftar! geu?ür3ten Büdjelfcene 
in ben „§n)ölf llläbdjen in Uniform" hnncn gelernt; 
ba§ fie nur bie nacfte §ote I^erausmitterten, wo es 
Heftroy um einen Wx^, wenn aucb einen r>erblüffcnben, 
3u tl]un mar ; baJ5 fie nur §meibeutig!eiten nad?fpürten 
unb fie audj glücflicber XPeife entbecften, mo ber freilieb 
bitterfte (£t)ronift feiner rerlogenen (Epodje bie lacfirte 
£arr»e {>en Cugenbt^eucblern üom (Sefidjte ri§ unb ber 
tPelt bie fable ^rat3e 3eigte. Babt ttir, geftrenge Berren 
nnb IHoraliften, feinen ^^Kampl", feinen „gerriffenen", 
feinen „Unbebeutenben", feinen „Sdjü^Iing" gelefen 
ober r»on ihm fpielen gefet^en? Sinb feine Doclrinen 
in biefen iebensbilbern alle rermerflidj? i^ätte feinen 
claffifdjen „peter Syann" fogar Haimunb marmt^er3iger 
fdjilbern fönnen? 3ft ^^ 3» r»erbammen, meil er ficb 
feine (Seftalten meift nur aus hen unterften ScbiAten 



\q.8 Dorn IDtener Oolfstbenter. 



9eI|oIt? 3ft ^i" (Semälbe ipentger furtftPoU, iDenn es 
(Typen unb dt^argen (in [d^retenbfter Ztel^nlidjfett unb 
XX?at]rl^ett) aus Knetpen unb ^ufell]öt|len bringt? 
Unb Ceniers, Breugl^el unb Broumer iiahen fid? mit 
berlei inferioren, „mesquinen" Stoffen it^re Un[terblic^= 
feit fijirt, unb §oIa üerfd^Iingt it^r t^eute? Unb geroiffe 
iüuftrirte Ifod^enblätter, bie nur in bem unfagbaren 
(Senre niadjen, beren gefammtes Um unb 2tuf ein3ig 
unb allein nur bie genaue Dcfcription bes f^etären= 
tl|ums ift, foutenirt it^r burdj pünftlidjftes 2lbonnement? 
(Set^t mir mit eurer angeblidjen Sittencerberbni^ burrf? 
Heftroy, it|r mi^t eben nidjt, was il]r an it^m gel^abt, 
unb idj u)ieberl|o[e t]iemit bas XPort eines ITorbbeutfdjen, 
bas idj feiner3eit citirte, unb ber nidjt of^ne (Srunb 
fagte: „Die U:)iener rerbienten Heftroy gar nic^t!" Unb 
fo ift es. n?as n»äre er Berlin geu)orben, n)äl^renb er 
uns nur als „moralifdjer U^aumau'' gilt! Utan fönnte 
ladjen, voenn es ber 2terger 3ulie^e . . . 

2cti ftellte bie (^rage, wie ZTeftroy bei feinem fdjein= 
bar ernft angelegten ZTaturell in biefe fcurrile, triDial= 
realiftifd/e „Hidjtung'* fam? (£s iftu^at^r, er r»erfudjte fic^ 
balb nad? feinen tl^eatralifdjen (D^ern^Vehuis aud^ im 
Singfpief unb fogar in ber poffe unb gab nidjt ol^ne 
(Slü(f fomifd^e Hollen, wie man aber er3äl]lte, mit 
IX'ibermillen, ba er fid? mel^r für's Cragifd^e „ein= 
gefdjoffen" mäl^nte unb am liebften mit ernften Partien 
(in ber ©per: Don 3uan, Saraftro; im Drama: Don 
(Savcia, Burleigt^, £ionel ic) fic^ hebadit fatj. Hur 




Stöger in (Sra3 tpollte üou folcber Sc^märmerei nichts 
tptffeu uitb rerurthetite ihn 311111 Fomifc^en ^ad^, was 
bell nachmals als „gröigten dyniFer" beclarirten Ittimen 
inncritd) tief rerle^te. 2Iber Stöger Iie§ nidjt nac^ unb 
tl^eilte il^m €nbe ber gipan3iger=3*^^re eine Cl^arge 3«, 
bie fpäter feine paraberolle merben follte. HTein lieber 
;^reunb IPalter, ber in feiner 3w9^"^ ""* Heftroy in 
iemberg, pre^burg unb <5va^ als Sdjaufpieler engagirt 
mar, unb ber feine legten Cage als (Sarberobe'3nfpector 
im IDiebener üt^eater befcbloß, fd^ilberte mir miebert^olt 
bas „l]iftorifdje (Ereigni^" in feiner braftifd? eintönigen 
XDeife. ZTeftroy !am nämlic^ eines Dormittags 3U 
IDalter auf's §immer, marf ein HTanufcript mütbenb 
auf ^en (Eifd) unb rief: „3^^* is's nimmer 3um 2tuS' 
halten, mas ber Director mit mir treibt!" — „IDas 
ift gefd?ehen?" frug ber 2Inbere. — „^ neuche Holt' 
hab' i h'iegt, fd/on mieber fo a maIeft3'fomifd?e, mit 
ber i aber gar nir an3'fangen n)ei§!"! — „lX>ie t^ei^t 
fie?" — „€in' g'miffen Sansquartier foU i fpiel'n; a 
üerrucft's, bumm's Stucf is's, ujas nij machen mirb!" 
Unb ber (Er3Ürnte lief mit ber H5IIe ingrimmig bavon. 
ZTad)mittags, mät^renb ber piquetftunbe, erheiterte ftch 
plö^Iicf? Heftroy's 2lntli^, unb er raunte IPalter in bie 
®I>ren: „(5'rab is m'r mas eing'fallen, i tt>ei§ fchon, 
mas i tt^u' ! Der mirb fi anfcfjau'n ! 3 "^<^dp' ^"^ ^^"^ 
rerflucfjten Kerl, ben i fpiel'n foK, ein' alten cerfoffenen 

Deut^cf^meifter, nacf)t^er t^ab' i g'n?i§ 

a Huat]I" Unb er t)ielt IPort. 3n berbft grotes!er 



1(50 t>om ICiencr üolfstljeater. 

Xüash unb cariFirtefter ^hisfüi^rung gab er ben un* 
beftnirbaren „(£I|arafter", unb has publicum, anfänglich 
ftu^ig, lot^nte alsbalb bas IPagni^ mit frenetifdjem 
Beifall. Kam feine eigentlicije 3nbiDibuaIität nun erft 
3um Durcf^brud) ? Wav er fic^ nun- bewußt, worin feine 
Kraft, feine bämonifdje HTac^t liege? (Senug, er fctjien 
felbft (Befallen an feiner IDanblung 3U ftnben, unb blieb 
~ Komifcr. 

Hmfa§t aber biefes einfa(i?e XPort ben gan3en 
Heftroy? Heirf^t es I^inan an bas, was er mar unb 
fcbuf? 3f^ ^^^ unnac^at^mlidje Specialität, bie mir 
„ZTeftroy" nennen, bamit ge!enn3eidjnet? 3ft bie per« 
fönlict^Feit Heftroy's, bie uns ein förmlicher „Begriff", 
ber eigenartigfte „(Senre", bk förperlicfje unb geiftige 
Perfinnlidiung einer gan3 abfonberlid^en lDefen{]eit 
geworben, bamit angebeutet? £eute, bie Mes, aud) 
bas llrein3igfte unb (Driginellfte 3U fc^ematifircn miffen, 
benamften audj.il^n als Scbaufpieler ben £^ogart{^ unb 
(£ruifft|anf ber Büt^ne, unb als Didjter ben 2Iriftoptjanes 
ber IPiener £ocaIpoffe, aber ber „^aun ITeftroy" ift 
mit biefen artiftifcij=Iiterarifcfjen (Sl|rentiteln boc^ nidjt er= 
fdjöpfenb ftgnaliftrt. IPer unter feinem 3anne geftanben 
üon feinen bli^enben 2lugen getroffen mürbe, mer bie 
elementare (Semalt feiner (£I^araFteriftrung unb Dar» 
ftellungsmeife empfunben, mer bie Ha!eten feines Wi^^ 
(^euermerfes 3ifdjen gel^ört, bie Dolubilität feiner fpi^en 
§unge bei feinem meifterl^aften (£oupIet=Dortrage ober 
in einem feiner berühmten, gebanFenreic^en ITtonoIoge 






3obann nefiroy. \ö\ 

beanmbern Fonnte unb hewimbevn mu^tc — ber funimirt 
alle biefe (Einbräcfe mit bem ^aäi: „Heftroy"! Das 
fagt 2üie5 unb ift beii Kennern üerftärblidi. 

^ür feine böcbfte, gen)iffernta§en genialfte fd>au= 
fpielerifcfje S^eiflnng in baguerreotypifdjer IPiebergabe 
einer DoÜsflgnr — wenn aud} tiefunterften Hanges 
— t^ielt xdf ftets ben aftronomifirenben DieltrinFer, Hai» 
fonneur, prirat=pbiIofopben unb IPeltreräcbter Knieriem. 
3dj fab ibn biefen „dbarafter" am x\. 2XpriI 1(833, 
bei ber erften 2(uffül^rung, geben unb fobann un5äblige= 
male, unb nad) einem Pierteljal^rbunbert nod^mals, aber 
i>a riel milber, faft mödjte idj fagen gemäßigter, ober 
gar foliber, war es borf) fcbon ber „3weite", ber fpätere, 
ber „noblere", ©ffenbacb'fdje ®peretten=ZTeftroy, ber 
als ,(Jünf5igjät^riger in einen neuen (Senre gebrängt 
ujurbe unb bamit faft nodf mel^r reuffirte, als mit feinen 
craffen IPiener (Typen. 21ber cinft, roelcbe geidjnung 
lieferte er mit biefer Ctjarge! ^ebev "Blid, jebe 2lc^fel' 
bewegung, jebes ^ucfen mit ben 2Iugenn?impern, jebe 
(Sefte, jeber Scbritt, jeber (Eon unb jebes IPort mar 
abgelaufd)t, bie unfcbeinbarfte Huance abgcgucft bem 
Dorbilbe, bas allerbings nur in ben mufftgften ScbenFen 
5U finben. Die §imperlidjen nannten biefe ^^igur, bie 
feitbem weltberübmt würbe, gemein ; fie überfaben bie 
funftfolle (Totalität ber Sd^öpfung unb ftießen ficb an 
ein3elnen all3u genauen Details, bie il^nen »shocking« 
bünften. „lHan riedit ja ben Sdjnaps!" rief bamals 
(Einer, r»erbielt fidi bie ZTafe unb uerlieg empört bas 



\ö2 üont ITiencr Dolfstl^eatcr. 

f^aiis. €5 fönnte bies als ein driumpt^ bcs Sd^aiv- 
fptelers gelten, ber bte 3ü«fion fo rollenbet 3uu?cge 
bvadfie. „§u gemein!" 2Us ob bie Heu=purttaner nnb 
Heu=(£atone nachmals ber mett bebenflid^eren 21nläffen 
nicht lebt^aft geHatfd^t unb über Utandjes I]er3lid? gelad^t 
I^ätten, was ebenfalls nicfjt nadj patdjonli unb (£s= 
bouquet buftete! 

„Der groge pan ift tobt!'' erfdjoU im lltai \i62 
bie öffentlidje Klage, f^atte er Hadjfolger, Iiatte er 
eine Sdjiüe gegrünbet? (Sottlob nein! €r ftanb nnb 
blieb allein, ein Hlonolitl^ ron 3^onie, Satire, f^ot^n, 
Spott, jocofefter £aune unb übcrmütl^igftem, fc^neibig= 
ftem, fd/onungs^ unb rücfficbtslofeftent Sar!asmus. Die 
it^n narf^at^men sollten, fdjeiterten üäglidi, er mar eben 
ureigen. Seine Senten3en gingen con Htunb ju IHunbe 
unb mürben „geflügelte ZPorte", obmol^l fjerr v. Büdj= 
mann (ber über IPien immer am fdjiedjteften bebient 
mar) üon it|nen nicfjts miffen mill, meil — mie VOmy- 
had} trefflic^ bemerft — „er in ^ournier's »L'esprit des 
autres« bacon nid/ts üörfanb". £eiber üerleitcte bie Büd)= 
mann'fd/e ^lutorität meinen liebmertl^en ^reunb ^erbi» 
nanb (Sro§ 3U berfelben 2lnfidjt, unb er fd^rieb in einem 
unglücflidjen ^lugenblicf bas fouoeräne Urtel nieber, 
ba^ von Heftroy fein „geflügeltes XPort" ftd? erl^alten 
habe. 2^ merbe mir fpäter einmal erlauben, mit einer 
Zentifolie folc^er „ITTots" auf3umarten, bie t^eute noc^ 
flüffig unb in ^leifd^ unb Blut bes XPieners über« 
gegangen finb. 3" ^^i" ^^^^ meinem früi^eren geehrten 



I 



3otjann neflroy. 153 

Derleger £. Hosner gcfdjtcft 3ufammeTt9cfteüten Büdj- 
lein : „Uns Heftroy", feine frappanteften 2Iusfprüd)e ent» 
I^altenb, wo^ii idj bie Porrebe fchrteb (3ipeite ^tuflage 
^878), geftattetc id) mir, 5ur Signatur ber 2lrt unb 
IDeife unb bes (Sebanfenganges biefer »Salse dicta« 
bas XUort „tTeftroycismus" 3U gebrauchen. Bieronymus 
£orm ful^r entfe^t in bie Böt^e unb proteftirte in meb= 
reren 2Iuffä^en gegen biefe barocfe, neugebilbete Be= 
3eicf)nung. 3* nct^me ben 2(usbrucf tro^bem nidjt 3urü(f . 
Heftroy fdjrieb über fecb3ig Stürfe, üon bemn Faum 
ein Dut5enb im Druc! erfc^ien, ber Heft ift in ben 
ilbeater!an3leien begraben. (Er gab nicbt riel auf all' 
feine »Opera« unb r>erbat ■ ficb teftamentarifd? fogar jebc 
weitere Deröffentlic^ung, roie es I^ei^t, aus Scbeu ror 
mi§günftigen llrtbeilen, wenn fie felbft (üorausfic^tlid)) 
r>on ben Unberufenften ausgingen. Denn roenn il>n 
and) eine feltene fjer3ensgüte unb (Sefinnungsnobleffe 
ausjeic^nete, fo litt er boc^ nebenbei, wie bereits an= 
gebeutet, an einer faft finbifdjen 2lengftIicbFeit, linFifcben 
Unbet^olfenbeit unb wav int Umgänge unb überhaupt 
in feinem priratleben üon einer beifpiellofen Befdjeibeu' 
t^eit. Unb fo f^atte Director darl Hed^t, n?enn er 
r»on ihm fagte: Heftroy ift erft Heftroy, wenn er bie 
^eber ergreift ober aus ben (£ouIiffen tritt, anfonft ift 
er — ein armes Bafiherl!" Das lofefte UTauI ein 
„armes Bafdjerl"! ... 



^ 



^^^^^^i^fi^b^^^^^^^^b^ 




23erg, 2ln3engruber nnb bk 2lnbern, 

*^ 

^ät^renb Hcftroy unabläfftg fdjnf, aber feine eigene 
Bat|n manbelte, funfeiten, unbeirrt unb unbe= 
flimmert um bie 3tttenfität biefes blenbenben £idjtes, eine 
irtenge ZTebenpraneten am bramatifcben fjimmel unb 
erfreuten 5un?eilen ebenfalls unb burd;» Decennien mit 
bem Sd^immer it^res bicfjterifdjen XPirfens. 2IIs folc^e 
Satelliten erften Hanges unb üon bebeutenber ieucf)t= 
fraft mu§ jenes £|äuflein tüd/tiger Scbriftfteller, beren id^ 
fd^on rüt^menb gebadete, genannt merben, tuie 2tnton 
langer, ber rortrefflidje, fd^ön begabte, ftaunenb probuc- 
tiüe ^riebrid? Kaifer, ber ausge3eid?nete Stürfc brad^te, 
Karl (Elmar, 2lIois Berla, ber ftets brollige, pubelnärrifdje 
^^riebrid/ f?opp, 311^^"^ ^^inbeifen, leopolb ^elbmann, 
Karl f^affner unb ber luftige fpaffige Bittner. 2ln 
biefe fd^Iie^en ftd/ burdj einige gelungene 2Irbeiten als 
bemerfensmertf^ an: ;^Iamm, XPimmer, Böhm (mit ein 
pcfar (Slücfstreffern), BTorlänber, dofta (gute parobiften), 
(Srünborf (eine angenel^me (Erfdjeinung, fein „IDunber« 
boctor", fein „Hil^ilift" 2c üerbienten auf bem Hepertotre 



i>crg, 2ln3cngrubcr unb bie 2lnbcrn. ;^55 

311 bleiben), (Sranbjean, (Sotts leben (berb, aber [ehr 
brollig), Dorn, (5tugno (3"in), Belb, Habler, Doppler 
unb [ogar ^Jrau IlTegerle, it^res rolfstt^ümltcben 3n= 
ftinctes ipegen ic. ic. 21W bte „iebens» unb Cl^arafter« 
btiber" unb poffen biefer f^erren unb Damen I^atten metir 
ober minber (Erfolg, waren tbeiimcife mit guten IPit^en 
ober bod? erträglidjen Späffen cerforgt, erfreuten ftcb 
meift einer ipenigftcns burc^bad?ten f^anblung unb 
brachten Situationen unb perfonen, bie, ol^nc gerabe 
übertriebene ilokvan^ üben 3U muffen, als accepiahd 
angefet^en werben fonnten. XlTan I^atte an guten Por= 
lagen bodi (Einiges gelernt unb, ol^ne bie „(Elaffifer 
ber poffe" fFIarifd? nacf?3ual^men, Selbftftänbiges 3U 
fd^affen gefucijt unb bot überhaupt feinen finnlos unb 
leid^tfertig 3ufammengeflicften Stiefel mel^r, wie es ror 
ben bominirenben (Erf*einungen Haimunb's unb 
ZTeftroy's wieberbolt gefdjat]. Dem richtigen unb eigent= 
Iid?en Dolfsftücfe ftanben alfo bamals genug patl^en 
3ur Seite, bas fid? augerbem ron einer 2In3abI fdjau» 
fpielerifdjer Kräfte "wirüid^er Bebeutung — id? erinnere 
nur an : Hott, üreumann, (^riefe, Swoboba, Blafel, 
IHartinelli, (Srois, (Srün, Höt^ring, bicSdjiller, (Seiftinger, 
(Saümeycr, ITTellin, fjer3og, 3"!^^ ^<^- — unterftü^t fat], 
fo ba% man fagen fonnte, es fei bereits auf anftänbiger 
f^öbe unb beginne 3U floriren unb fid? 3U ert^alten. 2Iber 
es fam mieber anbers. 

(Es erfd)ien unb gab einem ganzen geitabfdjnitte 
fein (Sepräge (wegt^alb id? it^n and^ als IHarfftein 



\56 C>oni lütencr Dolfstbeatcr. 

he^e'xd^neic) (D, ^. Berg ((gbcrsberg), fett i(862 ^eraus; 
geber un'ö (£I|ef=Hebacteur bes „KüerilH'', ber übrigens 
fdjon ;(85^ bramalifcfj bebuttrte, mtb fdjrieb bis ;(882 
über etnt|imbertfünf3ig Stücfe — meift im (Senre unb 
(Seifte feines Blattes get^alten — für bie IDiener 
DoÜsbüt^ne. Berg bel^errfdjte bemnacb 3iemlidj lange 
nidjt nur bas Cerrain, fonbern biri^irte aucfj ben 
(Sefdjmac! bes piiblicums, mürbe aber eben burd^ biefe 
gan3 eigentt^ütnlic^e „Hic^tung" unb ^orm, bie er 
autonom eingefdjiagen unb burcbgefül^rt unb bie einer 
gemiffen UTenfc^engattung bel]agte, ein — reicber IHann. 
inet|r xvoUie er mal^rfcfjeinlid? nidjt fein unb nicbt 
ujerben. — 

€s fam ferner in bem legten 3'3^r5ßI?Tit ^wav aiid^ 
£ubu:)ig 2ln3engruber, ber erfet^nte poet ron ber ITTufen 
(Snaben, gefanbt xvk ein BTeffias bes Dolfsftütfes, 
gelobt unb gepriefen wie IHanna in ber lUüfte, wie 
befrudjtenber ^egcn nad? fatalfter Dürre, mie ein Ieudj= 
tenber unb ermärmenber Sonnenblicf nad^ ober, ftnfterer 
Hadjt ; aber feine 5tü(f e, roll tief finniger (Bebanf en, üoII 
marfiger (Sefinnung, üoII ebler, gefunber ^enben^, roll 
fpannenber f^anblung unb urFräftigen dl^ara^teren, ge^ 
fielen nur einem Brucbtt|eil bes Dolfes, bie gro§e ITtenge 
fel^nte fid? nad? gemöt^nlid^er Koft unb ujanbte fid? üon 
bem macferen Didjter, ber bie unbequeme 2Inforberung 
3U benhn an fie geftellt, luieber ab. 

Xladi „leidster 2Inregung" unb etmas „5innen= 
ü^el" ging ber IDunfdj unb man u)illfat^rte il^m. Da 




Scrg, JInjengruber unb bic 2lnbcrn. \ö7 

fcfjon einmal bas fc^tüinbfüdjtigc gtoiticrbing, bas locf cre 
„DaubcDiIIc" gcftel, bie unftTmigen „icrafforiaben" 3ogcn, 
bie mufüalifdjeti ^^arcen DoIIfomineti genügten, bie 
©ffenbadjiaben t^ieranf fogar (£nt{^uftasmu5 erregten, 
\o präfentirle man — wenn 3ur 2lbu)ed?5lung an einem 
Sonntag nidjt etira ein Scbanerbrama von ber porte 
5t.=ITlartin herrorgefudjt vo'wb — bie übrige §eit bas 
beliebte „Dibelbumbei'' ber ©perette. Die beften 5d?au= 
fpieler würben 3U (Sauflern breffirt, unb 3U Woxi famen 
unb fommen nur met^r bie ^erren 2Pal3eI unb (5enee. 
Die t]eitere poffe unb bas gebiegene, gutgeglieberte 
Dolfsftücf mit t]onneter Cenben3 ftnb rorläuftg in 
Disponibilität gefegt, bas fingenbe (Setänbel, bie Unnatur 
haben geftegt, ber trällernbe (Srimaffier I^at ben 
dl^atafterbarfteller vertrieben, obmotjl wiv uns einbilben, 
ben f^ansmurft von ber Bühne perbannt 3U traben. 
2td?, er ift ja u)ieber erflanben, unb mir fönnen ihm 
allabenblid? an feinen pjTegeftätten t^ulbigenl „Zlur 
bereinfpa3iert, meine Berrfdjaften, es mirb fogleicb 
angefangen !" Sd^abe, ba^ in ^olge ber neuen (Et]eater» 
poIi3eirorfdjriften nic^t aud? nod? . beigefügt merben 
barf: „Sie fönnen and; (Eaba!raudjen habe'il", wie in 
ber guten alten §eit unb — in gemöt^nlidjen 3'^t^i^iii'^i^^t= 
buben. — 



^ 



Sonftigc Jnifcrc. — fjoffnungsftral^Icn. 

*^ 

p^dj fomme 3Uin Sd^Iuffe unb 3U meinen Sc^Iüffen. 
>J?J Der 2lnblt(f bes Bilbes, bas idj entworfen, tft fein 
erfreulieber, wie biefes felbft fein anmutl^iges; aber 
IDal^rl^eit liebenbe unb einfid^tsrolle Beurtt^eiler merben, 
voenn aud} feiif3enb, geftet^en, ba% meine ^eic^nung 
feine imrid^tige, unb t>a^ id? mid? nad^ feiner IDeife 
einer Uebertreibung ober Per3errung ober abfic^tlidjen 
^älfdjung fdjulbig gemad^t. Was bie in permanen3 
beftnblidje fritifc^e £obl|ubeI=2tffociation, was ein3elne 
üon Directionen ober Sdjaufpielern abt^ängige unb bei 
il^nen in Sol^n unb Koft flel^enbe £eib--Heferenten, was 
Cameraberie, was^ einige üon ber (Sunft ber DTobe unb 
bes 2tugenbli(fs emporgef^obene unb baburd? übermütl^ig 
geujorbene ausübenbe „Künftler" gegen mic^ unb meine 
ungefdjminfte Darftellung ein3uu)enben traben, fümmert 
mid? nid^t unb flimmerte mid) im 'iehen nie ; idi menbete 
mid? ftets unb in allen Dingen nur an ben anftänbigen, 
üernünftigen Ct^eil bes £efepublicums unb laffe bie 
2tnbern , bellen unb belfern nad? Belieben, laffe aber 



Sonjltge ITlifere. — ßoffnungsflratjlcn. i(59 

aitcf) eitle Harren in bem VOal^ne ihrer <5v'6%e, bic ja 
obncl^in von niemanbem anerkannt mirb, als von ihren 

— XlTittagS' unb 2Ibenbgäften unb ihren penfionären, 

^ttjeierlei woüie idi nacfjmeifen : ^en ZTiebergang 
ober rielmel^r bereits gefc^elienen Untergang bes eigent^ 
liehen DoIFsftürfes, unb bas abgefdjmädjte 3"^^^'^ff^ 
bes Polfes an feinen dtjeatern überl^aupt. X)a§ (Erfteres 
gefchehen, ift nid^t 3U leugnen, unb es bleibt nur bie 
Beantn)ortung ber (Jrage offen, was bavan bie Urfache? 
Dielleicfjt bas — eine 3eitlang unter biefem 2(usl^ängfchilbe 
(gebotene? Pielleid^t oerbrog es bas publicum, obmohl 
es lange aus3ul^arren vermag unb tjäuftg eine über» 
menfdjiiche (Sebulb unb Hachftdjt 3U üben roe'i^, bodj 
aümälig, wenn it]m ron geroiffen „bicfjterifdjen" llTono' 
poliften unaufl^örlich bas abermi^igfte geug oorgefe^t 
unb biefes r>on einer „n)oI)In)oIIenben" Kriti! als preis= 
ujürbig anempfot^Ien mürbe? IPoi^ImoIIenb ! Das ift ber 
^hid^ ber böfen Chat, bie fort3eugenb Böfes nur gebar ! 
(Sutmüthige J^erren betrachten bas dlieater üon bem 
(Sefirfjtspunfte aus, ba^ es ein 3nftitut fei, meicijes brci-- 
bis fünf f]unbert perfonen 3U ernäl^ren l]ahe unb bas man 
bemnad^, um es 3U tjalten unb 3U erl^alten, fchonenb 
bel^anbeln muffe. Der Ceufel l^ineinl Unfere (Et^eater- 
birectoren finb bodj meift — oI]ne höt^ere 3"fpi^'J^io" 

— nur (Sefchäftsleute, wenn and}, mit Hürfficf^t auf it^r 
rielföpftges perfonale — im größeren Style. 2Iber 
(Sefchäftsleute finb fie unb bleiben es. IDem von uns 
fällt nun ein, bei einem (Sefdjäftsmann, ber it^n fc^Iec^t 



\60 C>om lüiencr X)oIfstf^eater. 

bßbient, bodf fortan arbeiten 3U laffen — mit Hüc!fid)t 
auf feinen 3al^Ireidjen f^aiisftanb? Vflan wirb fid^ von 
itjm abmenben unb von Samaritanisnius nichts rüiffen 
woUen. Das St^eaterpublicum ift etwa in berfelben 
XPeife üorgegangen. Xt)o es it^m 3U albern ujurbe, blieb 
es aus, I^eutc {|ier, morgen bort, enblidj aud^ am britten 
0rte, bis man in feinem Unterl^altungstriebe 3U — DoIFs= 
fängern ftüdptete, angeblich, weil man bamenigftensnidjts 
IPiberfinniges 3U fetjen unb 3U t^ören bekomme. Die 
Ferren SeibI unb IPiesberg, Kriebaum unb Howa! ic. ic. 
traben bie Dolfsbramatifer aus ben Sätteln gel^oben 
unb parabiren, 3um treuen (Saubium it^res 2tubitoriums, 
nuti felbft gan3 ftol3 unb f üt|n mit ben überrafd^enbften 
dourbetten. 2Id), felbft ^^n3engruber fonnte nici^is met^r 
retten unb bie Sl^eatermüben 3ur Umfel^r bewegen, 
er märe üielleid^t fogar in einem Kampfe gegen bie 
(Sefellfcbaft (Sufd/elbauer unb (£onforten unterlegen. . . 
3a, bie gute leibige Kritif lobte fo lang unb lobte 
faft 2lIIes unb notiftcirte täglidj „ausüerfaufte ßäufer", 
geworfene Krän3e unb 3e{^nmaligen f^ercorruf, bis man 
it^r auf bie Sfblidje !am, nur Heclame unb wieber 
Heclame entbecfte, unb nun nü^t it|r, wie in ber ^^abel 
bem Buben mit bem tPoIfe, bas el^rlic^fte <5efd?rei 
nidjts mel^r — man glaubt il]r nimmer unb läft fid^, 
gefdjäl]e es üon it^r in felbftlofefter unb barmt]er3igfter 
2Ibftc^t, nid^t mel]r täufdjen. Die Kritif ift im <5ro§en 
imb (Sanken wertt^Ios geworben, wenige giltige Hamen 
ausgenommen. 



r 



SonjHge ITliffere. — f^offnungsfirablen. ^6^ 

Da3u fam auc^ nod^ bas Hebel ber Dampf» unb 
Sd^nell', ber BubritDubri' imb 5pei53etteI'KnttF, bte ein 
Blatt, bas fid) 2tnfangs nur mit ber ^rembenlifte unb 
oberfifädjiidjftem Cbeaterüatfcb befaßte, (Znbe ^8'^7 
erfanb unb bie barin beftanb, ba^ ber t^ol^e 2IbeI, bas 
löblidie lITilitär unb bas ücrebrungsroürbige publicum, 
obmot)I man erft um I^alb \\ lll]r Hacfjts bas (El^eater 
perlie§, boc^ fd^on am näd)^ten Cage, um 6 Ul^r 
^rüh mit ber (natürlich grünblic^ften) Kriti! über bie 
epodjale Hoüität brüt^marm rerforgt mürbe. Bei foldjer 
ftrftngeriger Utetl^obe, falls man ben £e[er einmal baxan 
gemöt^ntc (ober oielmetjr itjn ba3U rermöl^nte), fonnten 
anbere Blätter riid^i 3urü(fbleiben, fte mad^ien bie 
riualifirenbe ^a^ mit, unb ba ber alberne (Sebraudi 
befielet, an (Einem (Tage in brei, mer St^eatern Zlopitäten 
3u geben, fo mu§te, was eine '^ebaction an fritifc^en 
Kräften rorrätbig, ober mer bas Selbftbemu^tfein in 
fid? füt^Ite, eine halbe Spalte lang als £effing fidj 3U 
3eigen, in Dienft commanbirt merben („alle IHannfc^aft 
an Borb!"). Unb fo galoppirte benn andi richtig um 
Dreiriertel auf Sieben bie gefammte fritifdje (Truppe 
na&i allen IDinbrid^tungen bacon, um nad} beenbeter 
Dorfteilung, t^ungrig, burftig unb fc^njt^enb im Cftra« 
3immer beim „XDeingartI", ober bei ber „Stabt Brunn", 
ober bei ben „Xltid^aelern", ober bei ber „IPeintraube", 
ober bei „(Saufe" ober „Dreiser" ic. auf einem ah-- 
geriffenen ^lecf en papier flugs feinen Heferentenpflid^ten 
nad? „beftcm IDiffen unb (Semiffen" (genüge 3U tl^un, 

5djlögl, IDicner üolfstbeater. U 



](62 Com lüienei- üolfstt^eater. 



mit bem (jebenfalls ipi^tgen) (Elaborate fünf ITlinuten 
vov irtitternac^t in bie Druiferci 3U (türmen unb hen 
armen Metteur-en-pages, ben Had^t=Hebacteur ober 
IHanager unb ein Diertelbu^enb Se^er 3U erfdjrecfen, 
3u ärcjern unb 3U quälen. Weldi", bas midjtige unb 
ernfte 2tmt .eines Kunftberidjterflatters unb Kunftric^ters 
entu)ürbigenber, rüber drubel ! 2lber bas p. t. publicum 
u?ill rafd) bebient fein, es nerlancit 3U feinem mürben 
Kaffeeüpfel audj ein frifdp I^erausgebacfenes Heferat. 
^Ifo f^er bamit ! Unb biefe parforcejagb ber felbft 
getieften Hecenfenten ift nod? nidjt bie t|öd)fte ieiftung 
ber Heu3eit in biefcm ^ad^e. Klan trieb's nod? we'xiet 
unb referirte bereits — vov ber erften 2Iuffüt^rung nad} 
„biscreter" 21n!]örung ber (Seneralprobe. JDelcf^en iin^ 
get^euren Hefpect vov bem !ritifdjen Urtl^eile forbert ein 
foldjes Steeple-chase uon Porfprüngen um I^albe Hafen» 
längen, refpectine um einen gan3en Cag bei ben — 
Denhnben ! Da mar's bod? einft audj in biefer Be3iet)ung 
anbers unb tüat]rlid^ I^onneter. 2ll5 (Su^!oa)'s „IPerner" 
amn. 0ctober ](8^03um erften ITtale im Burgtt|eater auf» 
gef üt^rt mürbe, fdjrieb Umlauft für ben 3meitnäd?ften Cag 
(fd^on eine merf mürbige dt^at !) ein Heferat ron I|unbert= 
fünf3ig geilen, natürlid/ im ipürbigenbften Cone. It^elc^e 
ITeberrafd^ung mürbe it^m aber, als er 3ur (Eorrectur 
erfd^ien unb am Sc^Iuffe bes ^Irtifefs: „^ortfe^ung 
folgt'' fanb. IDas ift bas? IDas foll bas f^cifen? frug 
er, morauf Bäuerle fur3 ermiberte: „Das fe^te i* bei. 
Sie merb.en bod) nidjt glauben, ba% man einen (5u^fom 




Sonftigc IHiförc. — f^offnungsjiratilen. ^63 

mit 3ir»ei Spalten abfertigen fann? Da muffen noch 
3U)ei, brei ^^ortfet3ungen fommen!" So Bäuerle, einer 
ber leidjtlebigften ixnb leic^tfinnigften IHenfcben, ber fidj 
aud) erft beruliigen Iie§, als ttjm Umlauft cerfpracb, 
als quasi=^ortfet5ungen eine Ueberfe^nng jener englifdjen 
ZToüelle 3U bringen, bie (Su^Foro 2Infto§ 3U feinem 
„lüerner" gegeben. (Etn>as mu^te 3U (Ef^ren ®nt3!on?'s 
nod) gefcbet^en! So benal^m fid) bas gefcfjmäbte ror^ 
mär3lid^e IPien! IX^ir bringen wohl aud) bei üor= 
nebmeren 21nläffen ansf ül^rlicbere unb eingel]enbere Xlad)-- 
tragsberidite, aber bie IlTelirt^eit überfliegt fie, il^r genügte 
bie t^ypereilige Pornoti3, unb ber £iebe IHüt^' ber'brarften 
HTänner ift meift umfonft ; ber 2lppetit ber I^eilgbungerigen 
IHaffe ift geftillt, bie bemätirteften ftyliftifdjen Delicateffen 
rei3en bann nic^t mcl^r. 

2dl fagte oben, ba% bas „DoIFsftücf " als antiquirt 
beifeite gefdjoben mürbe, unb ba^ it^m audj bie „poffe" 
balb folgte, bie ftdj ebenfalls nic^t metjr als 3ugfräftig 
ermtes, ba erftens bie ausübenben Kräfte — einft 
Sterne erften Hanges — bafür fel^Iten, unb 3meitens 
bie „Heufd?öpfungen" in biefem (Senre immer ah- 
gefd)marfter, I^irnlofer unb rober fid? gaben, pon ^va^j^an-- 
ten Situationen, originellen dt^argen unb (£t^ara!teren 
unb überl^aupt r>on €rftnbung feine Hebe met^r mar, 
bagegen bie pririlegirteften unb renommirteften „poffen= 
Sd^ufter" unter 3etjn ^fällen ftd? gemi§ neunmal bamit 
begnügten, if^r 3U rerarbeitenbes „£eber" abermals 
über ben alten £eiften 3U fdjiagen, ober audj aus fünf 



;(6^ üom rDiener Dolfstbeatcr. 

abgelegten unb üergeffenen poffen eine fedjfte „neue" 
I^eraus3ufdjälen. Das rerbro^ enblicfp felbft ben £ang' 
mütt^tgften u)ie ben Bornirteften unb bte HTenge erklärte 
andi bie „lütener £ocaIpoffe" als — fic^ überlebt. 
So I]atte man etgentltd] gar ntd/ts met^r, u)oran fid^ 
ber Xrttttelftanb unb feine nädjflen Kretfe 3erftreuen, 
ert^eitern, anregen fonnten; eine entfe^Iic^e Dürre 
trat ein, ber erftic!enbe djualm ber £angu)eile breitete 
fidj über bas Cerrain, bas Ct^alia bet^errfd^te, aus, unb 
Iie§ bas bürftigfte geiftige ppn3djen nidjt gebeit^cn, 
has Hepertoire — ein troftlofer ^tnblic! — bilbete ftc^ 
nur met^r aus abgeftanbenen, intereffclofen Heprifen. 
IDie begrüßte man ba jubelnb bas tt^eatralifdje ZTot)ifft= 
mum — bie luftige Operette! 

ZTun wäre es n)o!|I bas 2Ibfurbefte unb (5ries= 
grämigfte, bet^aupten 3U ujollen, ba^ bie (erfteren) 
©ffenbac^iaben, mit it^rer einfrfjmeic^elnben ITTufif unb 
bem pric!elnben, mi^igen, geiftDoU = fatirifc^en Certe 
Hteifter ^alepy's 8c Comp, nidjt amufant, in üortreffIic^= 
fter Darftellung nid?t fef|ens= imb I^örensmertl^ gewefen, 
unb ba% aud/ bie üaterlänbifd^en Hadjfolger unb XTad?' 
al]mer bes Kölner 2{pofteIs, bie i^erren Strauß, Suppe 
unb inillöcfer, nidjt allerliebfte unb rei3enbe IDeifen 
erfonnen unb gefd^itft inftrumentirt auf bm XlTarft 
gebrad^t bätten. Unb ber Zulauf unb ber (Erfolg mar 
ein foloffaler. IHan tjatte 3mar 2IIIerIei an ben abfonber» 
lidjen Stoffen, meldjen bie Cejt^^Ippreteure für bie 
gefeierten IHaeftri 3ufammenfc^mei§ten, aus3ufe^en; man 




fotifiiac llliförc. — ^offnungsflrnblen. ^65 

crüärte bie f^anblung als bürftig ober unklar ixnb vex^ 
iDorren, bie pcrfonen unb „dl^araftere'' wie bem 3rren= 
I^aiife ciitfprungen, unb bie cingeftreuten XPi^e unb 
u?ir!Iicfjen Späffe fo rar mie bie ^fettaugen in einer 
Spitalfuppe; aber man fanb an i)en necftfdjen, eIeFtrt= 
firenben DTelobien (Befallen unb bas hdannie „gan5 
IPien" fang fie nac^. Das wä^vt fo feit einiger 
§eit, bie 0perette bominirt, unb man rerga^ unb vex- 
gi§t tt^atfäd^Iicb, ba^ es auc^ noc^ einen anbern (Scnre 
gäbe, ber geift^ unb l]er3erluftigenb fein fönnte. 
0perette I^ier, 0perette bort, 0perette allüberall — bie 
Unioerfaüoft für bie Befuc^er ber DoIFstl^eater. 

Hodj bauert ber Hummel fort, ja man trieb hen 
Hecfamen^Spectafel in neuefter geit fo weit, ba% man 
bie Berliner 3"f'^^"ßf^Öw"9 ^^^^^ neuen Sirau^'fc^en 
Operette mie ein IPeltereigni^ bebanbelte, it]r Bunbßrte 
lärmenbe Pornoli3en u?ibmete unb für ben dag ber 
erften 2Iuffüt^rung eine tt?allfal^rt aller „Kunftnerftän» 
bigen" nad^ ber Spreeftabt reranftaltete, wie voeu 
lanb — mabrlic^ für größere ^mecFe — Baireutb l\\e^n 
auserfet^en mar. Diefer (Tumult ber fdjreibenben dlaque, 
bie an ^Jrencfie gren3enbe 2Iufregung bes applaubirenben 
^ilfscorps, bie £^er3!Iopfen=(£pibemie unter ben . „2tr« 
tiften'' unb in ben (rt]eater!an3leien, all' biefer €nt' 
3ÜcfungS' unb Begeifterungs^Hummel — »lant de 
bruit pour une Operette« — fann jebodj mit einiger 
Befriebigung acceptirt werben, benn es tft eben bmdf 
fold?' ejccffipe Uebertreibung anjuncl^men, ba^ ber 



^(56 Pom IDicncr üolfstbcatcr. 

parojysmus feinen ^ö{]epun!t erreidjt, ha% bie Krifts 
halb Dorüber unb vüxx von ber Unnatur — u)icber 3um 
Halürltc^en 3urü(fFef^ren. 

Denn man mu§ bte „IPurfteleien", 311 benen bie 
bcften Sdjaufpieler burdj ben 0peretten-(Senre vex- 
urttjeilt rpurben, lüot^I aud) einmal fatt beFommen; man 
mu§ ber unmöglidjen HTarquis, (£apitäne, (Souüer- 
neurs, SenefdjaKs, 3"^^"^^"^^"/ ptin3en, pafdjas, 
pagen u. f. tu. enblid? bod^ überbrüffig ttierben; man 
mirb unb mu§ mit ber ^eit für bie ^umutt^ung ficf^ 
bebanFen, allabenblid) nur mel]r „tTarrentattel" ror fid> 
gauFeln 3U feigen, ipelcfje qualroHe UTonotonie meber 
burd? biefporabifdjen Zugaben eines melobifcf^en rDal3ers, 
eines I^übfd^en £iebd?ens, eines munteren Duettc^ens ober 
eines brolligen dt^ors, nodj burdj bie bombaftifdjefte 
2Iusftattung unb bas buntefte HTenfd^engeroimmel auf 
ber Büt^ne aufgewogen ober perfdjeud^t tüirb. Unb fo 
mirb bcnn eines Cages au&t ^^^ ftnnlofe ®peretten= 
dultus aus ber ITtobe fein unb bas et|rlidje PoÜsftücf 
mieber 3U (Et]ren !ommen. 



Peccatur intra et extra muros. ^u beutfdj : 2lUe 
3ufammen tragen Sdjulb an t)en I^entigen guftänben 
ber XPiener DoÜsbüI^ne : publicum, Directoren, Did^ter, 
Sc^aufpieler unb Kritüer. Ulit pereinten Kräften ar« 
beitete man an bem Perfalle unb enblid/en Iliebergangc 




Sonfitgc mifferc. — i)offnung5j!raIiIcn. ^67 

berfelben. Weil es einzelne Ittcnfdien gibt, bie and? 
— ftin!enbes ^leifd? 311 cffcn rermögcn, fcrrirtc man 
es and) ben Ucbrigen. Die alten Dolfsftücfe waven 
berb, rot), jnnjetlen fogar gemein, bas orbinärfte patois, 
ber niebrigfte Con, ber nur in ben armfeligften Sdtenhn 
3n hören, bie erbärmlidjften Späffe — n?ic (giner bamals 
f tagte — bilbeten bas tejtlidje Subftrat; aber — fittenlos 
mürben erft n?ir, ba man bie ^ricolität als Programm 
aufftellte nnb bie §ote als Utagnet beclarirte. (Eine 
unberlidje §eit, bie ben etirlid^en Dolfsfreunb mit (EFel 
nnb brauen erfüllte, otine ba^ er eine übertriebene 
prüberie 3U äugern beburfte. ITTan fat) genug, um fic^ 
empört abmenben 3U föntien. (Es war bie glorreid^e 
(Epodje bes fatalen „mirtt^fdjaftlidjen 2Iuffd?u?unges", wo 
es angeblid? (Selb mie ^eu gab unb ber Schnorrer üon 
geftern beute als IHillionär ausgcfdjrieen mürbe. Da 
fam bas — Souteniren ber tl^eatralifdjen delebritäten 
in bie XTtobe, unb gemiffe Damen fanben in bem Ufus 
nid)ts 2trges, jcr man brüftete fid? mit feinem — 
„^reunbe", iDenn er an (Senerofität bie „^^reunbe" ber 
doUeginnen übertraf. Die »Emretenues« »urben bie 
gierben ber Büt^nen, fie (tiefen fid? non bem (Sucfloc^ 
ber dourtine med^felfeitig meg unb riefen ungenirt: 
„3 ^^^ ""1^ f^ö'"» ot" ^^in <5raf fd)on ba is!" — ober 

„mein Baron!" — ober „mein 3"^!" 1^"^ ^^'■ 

gann bie Porftellung, fo fpielte bie „Künftlerin" ftc^tlic^ 
au* nur ein3ig unb allein für bas Kiefen^perfpectio 
einer profccniumsloge, bas fonftige publicum oftentatio 



\(S8 üom VCienet £)oIfstt)eater. 

tgnonrenb. Unb unten auf ben ^ünf= unb §el^n=®ulben= 
Si^en unterl^tclten ftd^ bie in bte Hcftbcn3=(£I|ronif 
glücflid? (Etngemettiten mit ben neucften intcreffanten 
unb piquanten Sagen unb legenben : Da§ bas ^meuble= 
ment ber Dina so.ooo (Sulben gefoftet, ba% x\\x monat= 
licf^es Habelgelb (sie!) eooo (Sulben betrage, ba% aber 
bas Bouboir ber 3i bod? noc^ eleganter fei (gimmt« 
braun mit (Solb), ha% bie X} 3um „Cf^riftünbl" ein 
Heitpferb (englifc^ DoIIblut um 20.000 (Bulben), bie g 
ein fünf Stocf t^ot^es (£c!I]aus, unb bie ZT XI eine 
rei5enbe Pilla in Dingsba von il|rem Deret^rer 3um 
(Sefd/en!e erl^alten liahe. Diefer intime „Critfd^^CTratfd?" 
ber fdju)a^t^aften 3örfe= unb (II|eater=(IinterIn, biefe 
umftänblidje 21usplauberei ber pricateften 2lngelegen= 
I]eiten mar bas Um unb 2Iuf an Concerfationsftoff 
unferer fogenannt geiftreid?ften daufeure in ben §n)ifdjen= 
acten unb bas bavon (Erfd/nappte bie millfommene 
Beute für ^^euiüetoniften — eines fpeciellen Sd^Iages. 
2Idj, auc^ biefer faubere, bie geiftige unb moralifc^e 
Derfumpfung bebeutenbe guftanb nat^m fein (Enbe; man 
mürbe ber (Equiüoquerien auf ber Büt^ne fatt, bie an' 
ftänbige ^^rauenmelt proteftirte gegen einen ferneren 
dultus ber pl|rynent]aften Komöbiantinnen unb mieb 
bas Cl^ßater; ber böfe Krad? mad)te auferbem üielen 
f]errlid?!eiten unb manchem llebermutl| einen brutalen 
(Saraus, unb als £öfd?er bie biüerfeften „5aIon=(Sarni= 
turen" 3U licitiren begann, ba mar bas 3"*^^'^ff^ ^" 
ben mittlermeile ebenfalls rerbla^ten (Ey^Befi^erinnen 



5onjiige miförc. — f^offnungsprablen.. ^69 



biefes £urus=(5eraffcls länöift abgeftnmpft iin'i) bie nota= 
belftc Biil^iieiigrö§e rergeffen ober bod) aus bcr lllobe. 
DorbctI Porbei! . . . 

£ciber blieben nocb immer 5iüei Hebel: bie un= 
get^euerlic^fte Selbftüberfdjä^ung ein5elner rermeintlicb 
unerfe^Iicber „Lieblinge" (beiberlci (Sefdjlcc^tes), unb ber 
n>abnfinnige (Sagen=€tat. ITeiter fcbetnt eine fönn» 
lid^e ^Inard^ie im bunten douliffenreicb eingeriffen, wo^u 
allerbings mancbc unreifjie Directorcben 2lnla§ unt> 
(Selegenl^eit boten, bie bas Dirigiren aufgeben unb fid) 
ron ben £aunen unb f^errfc^gelüften it^rer unerfättlicbften 
initglieber leiten lajfcn muffen. Pon einer eigentlidjen 
anorbnenben Hcgie, einer autonomen HoIIenrertbeilung 
unb 'Befe^ung burd) bas regierenbe ©berbaupt, r»on 
einer Berücf fid)tigung unb ^(usfübrung ber 2lnbeutung^en 
unb IDünfdje hes 2{utors — ift feine Jvebe met^r: ber 
„£iebling" t^at 3U entfc^eiben, ber „Liebling" mirb ent= 
fdjeiben, feinen Befdjiüffen unb 2lusfprüd)en bat fidj 
TlUes 3u unterwerfen. (Eine tolle IPirtl^fdiaft! 

Sc^on Hott, bem man feiner n)trf liefen Künftlerfdjaf t 
unb bamaligen Unentbel^rlidjfeit wegen obnebin ITTand^es 
tolerirte, erfanb bas Syftem, nicbt nur einen Director, 
felbft iDenn biefer ein rollftänbig ausgeu?ad)fener IlTann, 
fonbern auä) bie gan5e Umgebung, inclufire Didjter 
unb (lapellmeifter, 3U djicaniren, 3U tyrannifiren, 3U bomi« 
niren. Hott, ber ftabtbe!annte Dielcffer, war auch ein 
HoIIen=DieIfra§ unb mollte — ^ües fpielen, auA bas 
für il^n Unpaffenbfte. 3" bk^ev Spielwutt), bie tl^eils 



;(70 t)om lüiener üolfstlieater. 

in fetner perfönitdjen ietbenfd^aft für bas Cl^eater unb 
bem ntmmermüben (Ebrgei3 allabenblid? applaubirt 3U 
merben, i^exls in unfc^önfter (Selbgier (bas 5pteII|onorar 
wav feine (Erftnbung) wm^elie, 3eigte er fici? — budjftäblirf^ 
3u nel^men — unausftelilic^. ^ebes neu eingereidjte Stücf 
mu^te üorcrft it|m 3ur Durdjfid^t unb. Prüfung üorgelegt 
werben. Die günftigfte Holle, ob fte für feine 3nbi= 
inbualität geeignet war ober nid^t, nat^m fogleid? er in 
Befdjiag unb begnabete feinen Hicalen mit jener, beren 
lDir!ung unb (Erfolg ein 3U)eifeI{^after mar. ITun fam 
aber nodj bas Unglaublidjfte. Sobalb bie proben im 
(Sänge, bie Scfjaufpieler eingefdjult unb eingeübt maren 
unb ber Cotaleinbrucf bes Stücfes, fomie ber (Effect 
jeber ein3elnen £eiftung bereits 3U ernennen mar, ging 
Hott an fein Heformmerf. JDorin biefes beftanb? 2lus 
miberfprud^slofen, bictatorifd?en, abfoluten 0rbonnan3en : 
(Er rertaufcbte bie (Couplets unb mät^Ite fidj eines, bas 
bie meiften „Sd^Iager" ober einen 3Ünbenberen Hefrain 
entl^ielt. (Er caperte aus anberen Hollen bie Späffe 
unb IPi^e unb incorporirte fie, of^ne Hücfftcf^t auf ben 
(£I|ara!ter, feiner eigenen. (Er änberte „2lbgänge", bie 
einem (Eollegen einen Beifall in 2(usfidjt ftellten unb 
Iie§ fid^ — unbefümmert um ben Sinn ber Scene — 
einen folc^en für fid] abaptiren. Unb fo meiter. (Selac^t 
follte nur über it^n, applaubirt follte nur er merben, 
I^errorgerufen ebenfalls nur er — mie £e^teres ja auc^ 
Damifon prätenbirte unb 3mar fd^on 3U einer geit, als ii^n 
ber IPatjnfinn nod? nid^t gan3 erfaßt I^atte. IDas I^atte 



fonftigc ITIiförc. — ^offnungsftraljlcn. \7\ 



dreumanu mit Hott bmcb^u^ed^ien, et^e es il^m gelang, 
feine eigene fünftlerifdje pofition 3U bel^auptenl Heftroy 
unb 5<tol3 wav ein foldjes (Treiben fremb, es l^atte ^ebev 
fogar bie I^er3licf)fte ^reube an bem Erfolge bes 2tnbem. 

3d? fprac^ üon anardjifd^en ^uftänben in biefer 
Brancf^e, imb f\e finb es »ol^l, wenn ein ein3elner 
f^iftrione, ber oft nur im Ct^abäbeltt^um, in (Surgeleien 
ober (Slieberrerrenfungen unb (Srimaffen mac^t, fid^ 
bie 0berl^ol^ett über 2Wes, was ba in feiner Hälje 
Friecf^t, anmaßt. 2lber marum Friec^t man eben vor 
bem Cagesgö^en? IParum fügt fic^ ein leibt^after 
Director bem arroganten Perbot eines Sdjaufpielers, 
biefe ober jene Künftlerin 3U engagiren, meil fie etma 
gefallen !önne unb bies fein 2inred?t allein fei ? IDarum 
bulbet ein mannl^after 2Iutor, ba^ fein 0pus einem 
(Ein3igen 3uliebe bis 3ur lln!enntlidj!eit umgemobelt 
unb beifpielsmeife eine weiblidje f^auptroüe in eine 
männlid/e umgeänbert unb auf bm £eib bes ^aus= 
Komüers 3ugefdjnitten wirb ? IParen foldje fc^aufpiele= 
rifcbe Uebergriffe je erl^ört, unb lüie ift unter folc^er 
Deroute in ber aüernötl^igften Disciplin bas (Sebeit^en 
eines dt^eaters möglief?? 

Dod) 3u all' bem lac^e ic^ eben. "Denn, wie gefagt, 
metin €ttt>as auf bie Spit3e getrieben, ift bie Umfet^r 
am fidjerften 3U erwarten. 2luct( ber Uebermutf^ ber 
Sc^aufpieler ipirb ftd? legen unb fie merben 3at|mer, 
gefügiger unb williger werben. 3oFai meint, nidjt 
nur Sdjaufpieler, benen es fdjled^t, aud? foldje, benen 



](72 Com IDiener Dolfstlieater. 

CS 3U gut gel^t, perlottern. Unb es gibt beren, bcnen 
es „3u gut" get^t, tpeil man fte freoell^aft über5at|It, alfo 
überfd^ä^t, unb in biefer Uebcrfcbä^ung rerlotterten fte 
tbatfäd^Iic^ unb nüt i!^nen bie eble Sd^aufpiclfunft unb 
t>a5 Ct^eater überl]aupt. 2^ber — 

„fommen mirb ber Cag/' 

wo audi t|ier eine (Ernüdjterung, eine Befferung ber 
je^ig unnatürlidjen Dert]ältniffe eintreten mirb. Kommen 
XDivb ber (Eag, voo biefe £eutd?en üielleid^t um bie 
f^älfte billiger 3U ^ahen fein merben, burc^ wdä^e 
<Etat=€rIeic^terung bem publicum fobann auc^ ber 
Ct^eaterbefud? ermöglid^t werben fann, weil er für eine 
^amilie jal^rüber feine Unfummen üerfdjiingt. Unb 
fommen n>irb ber Clag, wo neuerbings ber ed^te unb 
redete Didjter bas XPort I^aben unb man il^m allfeits 
banfbarft laufc^en mirb. Unb fommen u?irb ber Cag, 
iDO CI|eater=(£Iou)n, Baja330=5päffe, coftümlid^e €j-' 
centricitäten unb fdjale (SauFeleien nidjt mel^r „3iel^en" 
tperben unb bas Dol! nad? (II^arafter»DarfteIIern, alfo 
nac^ tüd^tigen Sd^aufpielern, perlangen mirb. Unb 
fommen u?irb ber dag, wo fic^ bies 2lIIes ftnben mirb, 
unb an biefem dage gel]e id? 2lbenbs etma bod? nod? 
einmal in ein „DoIFstl^eater", mic^ an mirflic^en 
Künftlern unb bem (Sebotenen übert^aupt lieber er» 
freuenb. 

Bis bal^in molle bie löblidje dlaque fic^ aus Leibes« 
Mften abmül^en, um ber JX>eIt 3U bemeifen, ba% wir 



Sonfltgc ITliförc. — ^offnunäspratjlcn. ^73 

fdjou bcrmalen unübertrefflidje Künftlcr utib ausnal]ms= 
los bidjtcrifc^c unb mufiFalifdje TOunbexwevh befl^en. 
Wev bem be5al]Iten (Sepafc^c bod^ nur auc^ ferner 
glauben mag? . . . 




K. f. ^ofbudjbrucfcrei Karl prodiasfa in Cefdjen. 
pnpicr bcr Sd)löglmüljl. 



^'^ 



m 




m 



'} mmK^ 



üä 



mm